iPhone filmt schwingende Gitarrensaiten

TUAW hat ein faszinierendes Video entdeckt. Ein Gitarrist hat sein iPhone in die Gitarre gelegt und die beim Spielen auftretenden Schwingungen gefilmt.


Dieser Effekt ist möglich, weil die Technik, die der Fotosensor des iPhones nutzt, den sogenannten Rolling-Shutter-Effekt hervorruft. Bewegte Objekte werden dadurch verzerrt aufgezeichnet.

Einen Nachahmer hat das Video auch schon auf den Plan gerufen:

Ein ziemlich schön anzusehendes Phänomen – sichtbar gemachte Musik.


Ähnliche Posts:

Siva Cycle Atom: Kleines Kraftwerk fürs Fahrrad
Litelok: Leichtes Fahrradschloss aus Kunststoff ohne Stahl
"Küstler" nutzt ungefragt Instagramfotos, SuicideGirls schlagen zurück
Mindful Dock: iPhone laden, ohne abgelenkt zu werden
Tilt: iPhone Stand für verschiedene Nutzungswinkel
Gecko: Magnetische Ladeverbindung fürs iPhone
Comments
2 Responses to “iPhone filmt schwingende Gitarrensaiten”
  1. oleg sagt:

    Toll! Muss auch probieren!:)

Leave A Comment