iPhone filmt schwingende Gitarrensaiten

TUAW hat ein faszinierendes Video entdeckt. Ein Gitarrist hat sein iPhone in die Gitarre gelegt und die beim Spielen auftretenden Schwingungen gefilmt.


Dieser Effekt ist möglich, weil die Technik, die der Fotosensor des iPhones nutzt, den sogenannten Rolling-Shutter-Effekt hervorruft. Bewegte Objekte werden dadurch verzerrt aufgezeichnet.

Einen Nachahmer hat das Video auch schon auf den Plan gerufen:

Ein ziemlich schön anzusehendes Phänomen – sichtbar gemachte Musik.


Ähnliche Posts:

Sin City meets Teddybär: The Mega Plush
Anthologieserie True Detective - Exzellente Geschichtenerzählung
CHIP, ein 9 Dollar Computer mit 1 GHz und 512 MB RAM
Upcycling: Makeshift macht Accessoires aus Apple Produkten
Piece: iPhone Bluetooth-Adapter für zusätzliche SIM-Karte
Die Zukunft kommt: Touchpad und Tastatur wachsen zusammen
Comments
2 Responses to “iPhone filmt schwingende Gitarrensaiten”
  1. anne sagt:

    =o Nice!

  2. oleg sagt:

    Toll! Muss auch probieren!:)

Leave A Comment