iMac G3 als Aquarium

Wer das Design der bunten G3 iMacs mag und es immer schon schade fand, dass sie nach ihrer Nutzungszeit weggeworfen werden sollen, für den hat Jake Harms eine Lösung: den Umbau des Gerätes zu einem Aquarium – dem Macquarium.

Jake entfernt die technischen Innereien des iMac und baut einen Plexiglastank ein, samt Wasserfilter und Loch zum Füttern der Fische. Schon verwandelt sich der iMac in ein beleuchtetes Aquarium mit realem Bildschirmschoner.

Für 250 US-Dollar gehört einem das Aquarium, das anders ist als alle anderen und der Spießigkeit den Garaus macht. Oder man bestellt sich das Umbaukit für 175 US-Dollar, wobei man sich dann aber zutrauen sollte, die Bildröhre selbst zu entfernen.


Ähnliche Posts:

Sin City meets Teddybär: The Mega Plush
abode: Alarmanlage mit integriertem Smart Home Hub
Flyte: Schwebende LED-Glühlampe mit Coolness-Faktor
Kung Fury: Super Retro 80er Cop-Film Trash
docks: iPhone Dock, das auch horizontal funktioniert
Pen Uno: Der Kugelschreiber für Minimalisten
Comments
One Response to “iMac G3 als Aquarium”
  1. shorty sagt:

    Das sieht ja wirklich top aus ;) so nen iMac hätte ich auch gerne. Schade nur, das das Umrüsten so teuer ist. Immerhin sieht es nicht nur gut aus…es schont auch die Umwelt. Warum komme ich nur nicht auf solche Ideen?!

Leave A Comment