iOS 5 und iCloud kommen am 12. Oktober

Die neuen Funktionen, die iOS 5 mitbringt, wollen wir hier nicht noch einmal aufzählen. Das Datum ist aber jetzt fix: am 12. Oktober kann es geladen werden. Direkt übers WLAN oder 3G. Ein Anschließen des Kabels ist nicht mehr notwendig.

iCloud

Auch der von Apple schon etwas länger angekündigte Cloud Dienst namens iCloud ist ab sofort verfügbar. iCloud ermöglicht es, seine Daten wie z.B. Fotos und Musik in der Cloud zu speichern, d.h. die Daten müssen nicht lokal auf dem iPhone gespeichert werden, sondern liegen auf Apples Servern. Das hat den Vorteil, dass sie immer und auf jedem Gerät (Mac, iPhone, iPad, iPod touch) verfügbar sind – sofern selbstverständlich eine Internetverbindung besteht.

iCloud kann dazu verwendet werden, seine Daten abzugleichen. So hat man bei allen seinen angemeldeten Geräten immer synchronisierte Datenbestände. 5 GB Speicherplatz sind gratis inklusive. Auch die iCloud soll am 12. Oktober verfügbar sein.


Ähnliche Posts:

iFixit zerlegt auch MacBook Pro 13" Early 2015 in Einzelteile
Nintendo bringt tatsächlich Spiele für Mobilgeräte
Der Mond für den Nachttisch: vaarz Nachtlicht Indiegogoprojekt
Cusby: modulare Porterweiterung und Adapter für USB-C
Sparrowdock: Weitere Port-Lösung fürs MacBook
Ampero Power Sharing: Leere Akkupacks gegen volle tauschen
Comments
One Response to “iOS 5 und iCloud kommen am 12. Oktober”
  1. shorty sagt:

    iOS 5 ist anderen Betriebssystemen sicher um Welten voraus. iOS ist generell einfach praktisch, selbsterklärend und setzt immer wieder neue Maßstäbe. Weiter so Apple ;)

    Leider wird mein altes 3G schon lange nicht mehr von iOS 5 unterstützt…

Leave A Comment