Das iPhone wird 5 Jahre alt

Vor fünf Jahren wurde in San Francisco das erste iPhone vorgestellt. Riesiger Touchscreen, Internetzugang und typisches Apple-Bedienkonzept haben es sofort zu einem Objekt der Begierde gemacht.

Obwohl es beim ersten iPhone weder UMTS-Unterstüzung gab noch die Möglichkeit, es mit seinem Laptop als Modem zu nutzen, war es konzeptmäßig allen bis dato bekannten Geräten um Welten voraus. Besonders das Betriebssystem iOS, das von Generation zu Generation erweitert und auch auf andere Geräte übertragen wurde (iPad, iPod touch), führte zu einem immensen Wandel in der Smartphone-Welt.

So hielten nach und nach der App Store, Game Center und viele andere Erweiterungen in das System Einzug. Diese Entwicklung zeigt, wie sehr Apple auf langfristige Lösungen setzt und neue Features einführt, ohne Bedienkonzepte zu ändern oder alte Geräte sofort als inkompatibel zu erklären.

Im Rückblick auf das Smartphone, dass die Mobilnutzung des Internets revolutioniert hat, gibt es heute die Keynote, bei der Steve Jobs das iPhone vorstellte. Damals mit einem Nokia in der Hand habe ich nur gedacht: der helle Wahnsinn.

Und auch anfängliche Kritik dürfte inzwischen verstummt sein, schließlich hat Microsoft inzwischen ja auch sein Windows Phone für Touchscreenbedienung angepaßt. :)

Freuen wir uns auf die nächsten fünf Jahre.


Ähnliche Posts:

Cuberox: Programmierbarer Pixelwürfel mit sechs Displays
iFixit zerlegt neues MacBook Air Early 2015
iPhone 5C ab März bei Aldi-Tochter im Verkauf
Die ersten Apps werden Apple Watch tauglich
Reality Check: Apple Watch von Kindern & Rentnern getestet
Geniatech elgato EyeTV Reihe DVB-T2 HEVC tauglich
Comments
One Response to “Das iPhone wird 5 Jahre alt”
  1. Nadine sagt:

    Kommt mir gar nicht so lange vor! Erinner mich zumindest noch, wie wir versucht haben zuhause der Keynote zu folgen…. Hach schade. Das hat der Steve immer so toll gemacht :(

Leave A Comment