„Stack Max“ Erweiterung für den Mac mini

Toll. Jetzt habt ihr den Mac mini auf dem Schreibtisch stehen und stellt fest: Kein Laufwerk, Festplatte schon voll, kein USB 3.0. Sollte das „Stack Max“ die Lösung dafür sein?

Die Idee klingt erstmal gut: Ein Gehäuse, das man unter den mini stellen kann, mit Platz für eine interne Festplatte bis 4 GB, einem XDHC-Card-Reader, einem optischen Laufwerk (benutzt das tatsächlich noch jemand?) und einigen Anschlüssen auf der Rückseite.

Genau dabei wird es allerdings fragwürdig: das Gehäuse bietet Firewire 800, eSATA und USB 3.0 aber kein Thunderbolt. Für ein gerade erscheinendes Apple-Device, dass gerade für Massenspeicher interessant sein soll, enttäuschend.

Der Preis ist noch nicht bekannt – von diesem hängt allerdings das Urteil ab. Sollte er günstig genug sein, ist das Gerät eine aufgeräumte Lösung, um den Mac mini zu erweitern. Ohne Thunderbolt kann das Stack Max aber nicht in die Profi-Region vorstoßen.


Ähnliche Posts:

Nintendo bringt tatsächlich Spiele für Mobilgeräte
Für Chat-Süchtige: Ein Emoji Keyboard für den Mac :)
Apple verteilt Apple Pay Aufkleber an Einzelhändler
Prime Day bei Amazon: Viele Angebote für Prime Kunden
Cyber Monday Woche bei Amazon
ifixit: Neues iPad 5 ist im Aufbau wieder ein iPad Air 1
Leave A Comment