Flashback Trojaner auf halber Million Macs

Als Mac-User hat man sich bisher immer sicher gefühlt, weil die kursierende Malware, also beispielsweise Viren und Trojaner, nicht in dem Maße vorhanden waren wie für Windows-Rechner. Das hat natürlich auch mit den herrschenden Marktanteilen zu tun. Aktuell verbreitet sich allerdings ein Trojaner auf Mac-Systemen, der sich “Flashback” nennt.

Das russische Sicherheitsunternehmen Dr. Web hat festgestellt, dass es fast 600.000 infizierte Macs gibt, die in einem Botnet zusammenarbeiten. Botnet bedeutet, dass die infizierten Rechner ferngesteuert Aktionen ausführen können, die vom Anwender nicht gewünscht sind und auch nicht bemerkt werden. Die meisten betroffenen Rechner befinden sich laut Dr. Web in den USA.

Die aktuelle Variante befällt Macs über eine Schwachstelle in Java. Diese wurde von Apple vor ein paar Tagen beseitigt. Daher solltet ihr sofort eine Software-Aktualisierung durchführen, um diesem Sicherheitsproblem zu begegnen.

Falls ihr überprüfen wollt, ob Euer Rechner betroffen ist, findet ihr auf der Seite von F-Secure eine detaillierte Anleitung auf englisch. Allerdings sollte bei der bisherigen geringen Verbreitung in Deutschland die Wahrscheinlichkeit sehr gering sein.


Ähnliche Posts:

Sonntag. Summer Mix 2014 'Deep House Chill Mix'.
Die Apple Watch: Will it blend? Leider ja :)
Iconosquare rudert zurück: Alles ist wie voher
Clip: iPhone 7 Parodie
Black Friday Deals bei Cyberport: Rabatte auf Apple Produkte
Instagram Porno Spam: so langsam wird es nervig
Leave A Comment