Apple verdoppelt Icon-Auflösungen in OS X

Im neuesten Update von OS X ist Appleinsider aufgefallen, dass Programmicons ihre Auflösung verdoppelt haben.

Sie haben jetzt statt 512×512 Pixel eine Auflösung von 1024×1024. Was das heißt? Ganz einfach: entweder werden alle kommenden Display doppelt so groß :) oder die kommenden Bildschirme von MacBook Pro und Air bekommen Retina-Displays. Diese Überlegung scheint sehr wahrscheinlich, da iPhone und iPad diesen Wandel schon vollzogen haben. Daher sind jetzt die nächst größeren Bildschirme an der Reihe.

Ob auch schon der iMac und eventuell das erwartete Apple TV mit einem hochauflösenden Display aufwarten können sei mal dahingestellt. Mit steigender Größe wird es schwieriger fehlerfreie Displays zu fertigen. Dennoch ist wohl der Weg hin zu detailreichen Displays vorgezeichnet.


Ähnliche Posts:

Zeittotschlagvideos: Killing the iPhone
Die ersten Apps werden Apple Watch tauglich
Der Mond für den Nachttisch: vaarz Nachtlicht Indiegogoprojekt
PowerCliq: iPhone Power Case mit Bluetooth Headset
The DNA Journey: Schöne, gefakte virale Werbekampagne
YouTube: Gruselige Werbung abschalten - oder auch nicht.
Leave A Comment