Nano-SIM Karte auf dem Weg

Die nächste Verkleinerung der SIM-Karte steht vor der Tür. Fand im Zuge des Erfolges der mobilen Apple-Geräte die kleine Micro-SIM-Karte eine große Verbreitung, so soll diese nun den nächsten Evolutionsschritt erreichen – als Nano-SIM.

Vorraussichtlich 12 x 9 Millimeter groß wird sie damit an den Rändern nochmal jeweils drei Millimeter kleiner als die aktuelle Micro-SIM. Ohne Standardisierung geht natürlich auch nichts und so streiten sich besonders Apple und Nokia um die letzten Spezifikationen.

Wie The Verge schreibt, raufen sich die beiden Kontrahenten gerade zusammen. So hat Apple laut dem SIM-Karten-Hersteller Giesecke & Devrient auf eine Nokia Kritik reagiert und zugestimmt, einen kleinen Kunstoffrand um die Nano-SIM zu erlauben, um unbeabsichtiges falsches Einführen in die Mobilgeräte zu verhindern.

Der Haken dabei: das macht die Nano-SIM nicht mehr viel kleiner als die vorherrschende Micro-SIM, deren Einführung inklusive Entwicklung schon fünf Jahre gedauert hat.

Dennoch kommt es bei modernen Mobilgeräten intern auf jeden Millimeter an, so dass eine ständige Verkleinerung der Komponenten nicht aufzuhalten ist, und wir mit der Nano-SIM vielleicht schon beim iPhone 5 rechnen können.


Ähnliche Posts:

Schnäppchenalarm: Apple Reise Adapter Kit incl. Netzteil noch schnell kaufen
JBL stellt Bluetooth Lautsprecher Charge 2+ vor
Kickstarter: Halo Back rüstet Zurück-Taste fürs iPhone nach
Prime Day bei Amazon: Viele Angebote für Prime Kunden
Neue o2 Free Tarife: Nach Surfvolumen immer noch 1 MBit/s
Wichtige Updates für DrayTek Vigor 2760 und Vigor 130
Leave A Comment