Matrox präsentiert Thunderbolt Docking-Station

Thunderbolt wurde mit er Erwähnung vieler Vorteile präsentiert, bisher gibt es jedoch recht wenige Lösungen für den schnellen Datenbus. Insbesondere das Angebot an sinnvollen Dockingstations ist klein.

Eine Dockingstation kann die Vorteile von Thunderbolt voll ausnutzen: man schließt ein Kabel an sein MacBook an, und alle Verbindungen werden über dieses eine Kabel hergestellt. Bequemer geht es kaum.

Matrox hat nun eine eigene Dockingstation vorgestellt, die diesen Komfort bieten soll. Dazu verfügt sie über zwei USB 2.0 Anschlüsse, einmal USB 3.0, Audioein- und Ausgang, DVI-Anschluss für einen externen Monitor und Gigabit Ethernet. Somit kann man sein ganzes Office-Equipment mit einem Kabel sekundenschnell anschließen.

Was fehlt ist ein weiterer Thunderbolt-Anschluss, um andere Geräte mit dieser Schnittstelle anschließen zu können sowie für viele Nutzer von externen Festplatten das gerne verwendete eSATA.

Der Preis bewegt sich bei über 200 Euro – jedoch soll die Lösung erst ab September verfügbar sein.


Ähnliche Posts:

JBL stellt Bluetooth Lautsprecher Charge 2+ vor
Der Mond für den Nachttisch: vaarz Nachtlicht Indiegogoprojekt
Zeittotschlagvideo: Versuch, eine Apple Watch rund zu fräsen
Indiegogo: iPhone Case mit aktiver Temperaturregelung
Erster Trailer des Steve Jobs Films
15" MacBook mit Force Touch, günstigerer Retina iMac
Leave A Comment