Kulanz bei Apple am Beispiel eines MacBook Air mit defektem Display

Was geschieht, wenn ihr ein technisches Problem mit Eurem Apple Gerät habt und außerhalb der Garantie bzw. Gewährleistungsfrist von zwei Jahren liegt? Entweder zahlt ihr selbst die Reparatur, die häufig den Zeitwert übersteigt, oder ihr versucht es bei Apple auf Kulanz reparieren zu lassen.

Kulanz heißt, dass Apple Euch kostenlos den Defekt behebt, allerdings ohne Einräumung etwaiger rechtlicher Ansprüche. Es ist eine rein freiwillige Leistung. D.h. wenn ihr Glück habt müsst ihr nichts zahlen, wenn ihr Pech habt wird Euer Antrag abgelehnt.

Bei unserem MacBook Air aus dem Jahr 2011 hat irgendwann der Displaycontroller aufgegeben und nur noch ein fehlerhaftes Bild dargestellt. Da sowohl Garantie (freiwillige Leisung des Herstellers) als auch Gewährleistung (gesetzliche Regelung für zwei Jahre, nach einem halben Jahr Beweislastumkehr) abgelaufen waren, haben wir uns an Apple gewandt mit der Bitte um kostenlose Behebung des Fehlers.

MacBook Air Display defekt
Folgendes war im Verlauf des Kulanzantrages wichtig:

  • Immer freundlich sein! Wer patzig rüber kommt, kann auch von der Gegenseite keine Zugeständnisse erwarten.
  • Originalrechnung vorliegen haben. Das ist immer hilfreich um nachweisen zu können, dass es sich um ordnungsgemäß erworbene Ware handelt.
  • Den richtigen Ansprechpartner kontaktieren.

Wer ist nun der richtige Ansprechpartner? Einfach ist es, wenn das Gerät im Apple-Onlinestore gekauft wurde. Dann könnt ihr einfach in jeden Apple Store gehen und Eueren Wunsch vortragen. Wenn ihr Erfolg habt und Euch gut benommen habt, stellt der Apple Store als Händler einen Kulanzantrag direkt bei Apple. Dort wird dann entschieden ob Euch geholfen wird oder nicht.

Habt ihr das Gerät z.B. bei einem Onlinehändler gekauft, so ist dieser zu kontaktieren, um dann in Eurem Auftrage einen Antrag wiederum bei Apple zu stellen. Wir haben mit deutschen Mittelständlern gute Erfahrungen gemacht, wie das bei Amazon aussieht, können wir nicht sagen. Wer da Erfahrung hat, möge sie gerne mit uns teilen.

Kulanz bei Apple

Bei einigen Fehlern, die öfter auftreten, ist die Chance größer, dass sie behoben werden, allerdings hält das Apple meist unter dem Radar und man muss selbst aktiv werden. Bei Serienfehlern, die sehr verbreitet sind, ruft Apple offizielle Austauschprogramme ins Leben, z.B. für die Standby-Taste beim iPhone 5 oder fehlerhafte USB Netzteile. Diese Austauschprogramme könnt ihr direkt bei Apple einsehen.

In jedem Fall ist es einen Versuch wert.

Allerdings sollte man nicht unbedingt mit einer Erwartungshaltung an Apple herantreten sondern sich umso mehr freuen, wenn es tatsächlich klappt. Und immer dran denken:

Einem freundlichen Apple Fan wird eher geholfen als einem nervenden Rechthaber.

Also dann, viel Erfolg! :)


Ähnliche Posts:

iPhone und iPad mit mehr Speicher: ist es wirklich so teuer?
Neuer Akku: Kosten für MacBook, iPhone, iPad bei Apple
ifixt hat geröntgt: Die Apple Watch durchleuchtet
Apple Watch ist doch ziemlich wasserdicht
AppleCare deckt Akkus mit weniger als 80% Kapazität ab
ifixit zeigt iPhone 6S von Innen
Leave A Comment