Zeittotschlagvideos: iPhone im Schnee, gekocht und angebohrt

Das iPhone zu vernichten hat, seitdem es zum ersten Mal im Mixer gelandet ist, einen guten Unterhaltungswert. Man kann nicht genau sagen warum, aber wegsehen geht in den meisten Fällen auch nicht. Hier drei aktuelle kreative Fälle von Test- und Zerstörungswut. :)

iPhone im Schnee vergraben

Eine Nacht muss das iPhone vergraben im Schnee verbringen. Zur aktuellen Feierzeit kann das durchaus mal passieren. :) Überraschend: die Grundfunktionen scheinen alle noch vorhanden, wobei auf einen detaillierten Test leider verzichtet wird.

iPhone in Cola gekocht

Yeah, well, eine schon sehr abstruse Art, sein iPhone umzubringen. Dafür sieht es beim Kochen so aus, als wäre direkt in der Hölle gelandet.

iPhone einfach mal angebohrt

Warum nicht mal mit einfachen Heimwerkermitteln dem iPhone den Garaus machen? Anbohren, fertig. ;)

Fazit

Falls ihr also gerne wissen möchtet, was Euer iPhone so aushält, müsst ihr nicht unbedingt immer das eigene Gerät dafür opfern. Einfach mal ein bißchen googlen, es gibt immer jemanden, der es netterweise schon einmal ausprobiert hat :)


Ähnliche Posts:

Apple Mail versteht sich nicht mit Gmail: Anmeldeversuch blockiert. Lösung: keine.
Electrolux: Per Kamera sehen was im Ofen brutzelt
Ikea bietet ab April Möbel mit Induktionslademöglichkeit an
Zeittotschlagvideos: Apple Watch tiefgefroren & erschossen
YouTube: Gruselige Werbung abschalten - oder auch nicht.
Neue MacBooks mit Touchleiste und Thunderbolt 3
Leave A Comment