BusyContacts: Einfache CRM-Lösung statt Adressbuch

Das Adressbuch von OS X ist für einfache Adressverwaltungsaufgaben durchaus geeignet, man kann sogar Gruppen anlegen. Wenn es aber beruflich benutzt wird und der Kundenstamm wächst, ist eine einfache CRM-Lösung die bessere Alternative.

CRM heißt Customer Relationship Management, also im Prinzip das Verwalten der Kundenbeziehungen. In der Praxis heißt das, man kann nicht nur Namen, Adresse und Telefonnumer zu einem Kontakt speichern, sondern – mit Hilfe von BusyContacts in diesem Fall – viele weitere wichtige Informationen, die dann die Gruppierung der vielen Personen leichter machen.

So kann man z.B. Tags mit eingeben, also “Messe Berlin” oder “Fussballfan” und später danach suchen. So hat man dann alle Kontakte im Überblick, die ein bestimmtes Kriterium erfüllen. Das spart Zeit.

BusyMac BusyContacts View

BusyMac BusyContacts

Auch an eine umfangreiche Vernetzung wurde gedacht: so ist der Abgleich mit Facebook, Twitter, iCloud, Google, Exchange und LinkedIn möglich. Ebenfalls synchronisiert sich BusyContacts auch mit dem BusyCal Kalender aus eigenem Hause und den standardmäßig vorhandenen Apps auf OS X und iOS.

Ihr könnt aber die gesammelten Daten auch anderen Nutzern zugänglich machen: entweder über das im Businesskontext sehr verbreitete Exchange, als auch einfach übers LAN oder Fruux, Kerio und CardDAV. Kontaktprobleme sollten also keine bestehen.

Wer immer noch nicht überzeugt ist, der kann einfach zur Testversion greifen, die für 30 Tage angeboten wird. Eine sehr faire Lösung wie wir finden.


Ähnliche Posts:

Sketchat: Schnell Zeichnungen hin- und her schicken
Game: Worms 3 zum kostenfreien Download
1010! World: Die fiese Seite von In-App-Käufen
Seil: Feststell/Caps-Lock-Taste mit anderer Funktion belegen
Review: Deutsche PayPal Alternative Paydirekt im Test
Trick: Zwei Laufwerke in einem Mac mit FileVault verschlüsseln
Leave A Comment