Eine Fernbedienung kontrolliert all Eure Geräte: Neeo

Das Smarthome wird Realität und immer Geräte lassen sich fernsteuern, inzwischen sogar Glühlampen. Damit man dennoch die Kontrolle behält und alles bequem bedienen kann, gibt es nun eine sehr smarte Fernbedienung: Neeo.

NEEO Fernbedienung

Die Fernbedienungslösung Neeo besteht aus einer Basisstation mit den Sensoren und der Verwaltungslogik und dem eigentlichen Bedienteil. Dieses kommt sowohl mit herkömmlichen Tasten für die Standardfunktionen, die man ohne hinsehen ertasten kann, als auch mit einem hochauflösenden Touchscreen. Dieser hat 291 dpi und löst damit noch besser auf als das Retina Display im iPad. Aber das macht das Konzept der Neeo genannten Fernbedienung nicht aus. Es geht darum, sämtliche im Haushalt vorhandenen Geräte mit einer Fernbedienung (und auch eigens entwickelten App fürs Smartphone) steuern zu können.

Über 30.000 Geräte werden unterstützt

Der Aufwand, den die Entwickler getrieben haben ist enorm: Die Basisstation der Lösung kennt die Fernsteuercodes von 30.000 Geräten, die in den letzten zehn Jahren produziert wurden. Und um sämtliche Verbindungsstandards abzudecken werden Bluetooth, 6LowPAN, ZigBee, Thread und Z-Wave unterstützt.

NEEO Remote Coffee

Aber es kommt noch besser: wenn Ihr die Fernbedienung in die Hand nehmt, erkennt das Gerät an auf der Rückseite eingebrauchten Sensoren wessen Hand es ist und ruft dementsprechende Profile für Euch auf. Ein weiteres Zeichen dafür, wie durchdacht die ganze Steuerungslösung ist.

NEEO Remote Parts

Das Paket mit Basisstation und eigentlicher Bedienung kann jetzt vorbestellt werden und kostet knapp 300 Dollar. Die über Kickstarter gestartete Kampagne war sehr erfolgreich und die Fernbedienung befindet sich bereits bei Herstellern in der Schweiz in Produktion.


Ähnliche Posts:

Ein bißchen mehr Höhe: BaseLift fürs MacBook
bittenfruit MacBook Decals: Gute Ideen zur Individualisierung
Roberts Revival iStream 2 DAB+ & Internetradio im 50er Stil
GoDock für Apple Watch und Ladegerät
Mac Pro mit USB 3.0 nachrüsten: PCI Express Card ohne Treiber
Review: inateck Autoladegerät mit Lightningkabel im Test
Leave A Comment