Review: Anker Pocket Mini Bluetooth Lautsprecher im Test

Ihr möchtet den kleinstmöglichen Bluetooth-Lautsprecher für unterwegs oder fürs Bad und dabei trotzdem etwas zuverlässiges mit ein bißchen Druck? Dann möchten wir Euch den Anker Pocket Mini Lautsprecher ans Herz legen.


Das Wesentliche ist an Bord

Der kleine Würfel hat gerade mal 45mm Kantenlänge und ist damit ideal für unterwegs. Anker dem kleinen Lautsprecher Bluetooth 2.1 verpasst und auf der Rückseite einen Micro-USB Eingang. Als Zubehör gibt es eine kleine Tasche für unterwegs und zwei USB-Kabel: eines mit Micro-USB zum Aufladen und eines mit einem Audiostecker, falls Ihr den kleinen an einem herkömmlichen Audioausgang anstecken möchtet.

Auf der Vorderseite gibt es den Ein-/Ausschalter. Angenehm: der Lautsprecher gibt zwei dumpfe, aber cool klingende Bestätigungstöne beim Ein- und Ausschalten von sich und nervt nicht mit Sprachansagen wie andere Exemplare. Auch das Pairing mit den gewünschten Geräten geht schnell und zuverlässig.

Die Fertigungsqualität ist hervorragend: der Lautsprecher ist mit einer Gummierung überzogen, die nichts mit einem Billigkunststoff zu tun hat. Am Boden hat er eine durchgehende Gummischicht, mit der er sich auf glatten Oberflächen gut festhalten kann.

Anker Pocker Bluetooth Lautsprecher Tasche

Anker Pocker Bluetooth Lautsprecher Kabel


Der Anker Pocket Mini macht innerhalb seiner Grenzen tatsächlich Druck

Nun aber zum Wichtigsten: dem Sound. Im Hinterkopf sollte man immer haben, dass der Lautsprecher einer der kleinsten auf dem Markt ist und auch die Physik nicht aushebeln kann. Allerdings: der Sound ist klar, laut, verzerrt bei auch bei hoher Lautstärke nicht und möchte sogar Bass andeuten. An Kraft fehlt es ihm dabei weniger, mehr an Volumen. Was hilft, ist den kleinen aber kräftigen Speaker auf eine mitschwingende Oberfläche zu stellen. Ein Regal aus leichtem Holz hilft dem Sound ungemein.

Zum Lautstärken und Qualitätsvergleich: Wer sein MacBook Pro auf volle Lautstärke stellt weiss dann, wo der Anker Pocket Mini anfängt. Es ist wirklich ein sehr gut kunstruierter Soundwürfel. Die Qualität ist auch auf Höhe eines MacBooks: nichts geht wirklich unter, nur die Physik schlägt zu.

Anker Pocker Bluetooth Lautsprecher Cubus

Anker Pocker Bluetooth Lautsprecher MacBook

Anker gibt 12 Stunden Musikgenuss an, was hinsichtlich der anderen gebotenen Qualitäten als glaubwürdig erscheint. Sollte das nicht reichen, kann man den Lautsprecher im Betrieb auch parallel laden. Davon rät Anker in der Bedienungsanleitung allerdings ab (obwohl sich aus der blauen Bleutooth LED zusammen mit der roten Lade-LED ein schönes Lila ergibt), um die Lebensdauer des Akku zu erhalten. Wenn aber Partystimmung ist, ist es gut zu wissen, dass der Kleine kein Spielverderber ist.


Die Einschränkungen

Ein paar Einschränkungen gib es auch: zum einen ist aufgrund der Bauweise der Sound etwas gerichtet, d.h. richtet man die Öffnung aufs Ohr ist der Sound klarer als wenn der Lautsprecher auf dem Tisch steht und man steht ein paar Meter daneben. Das ist jedoch der kleinen Bauweise geschuldet.

Anker Pocker Bluetooth Lautsprecher Aufreissen

Zudem gibt der Lautsprecher bei sehr leisen Passagen ein leichtes Fiepen von sich, wenn man sehr nah dran ist und genau hinhört. Freunde von Hörspielen, bei denen auch mal ruhige Stellen vorkommen, werden wahrscheinlich mit einem anderen Gerät glücklicher. Bei der Musikwiedergabe ist dieser Umstand aber völlig vernachlässigbar.


Laut, qualitativ hochwertig und ausdauernd. Ein gutes Angebot.

Auch scheint es Anker mit dem Kundenservice ernst zu meinen: es liegt extra ein Faltblatt mit verschiedenen Kontakmöglichkeiten bei. Wenn eine Firma so explizit drauf hinweist, darf man davon ausgehen, dass man sich zumdindest Gedanken gemacht hat und den Kunden erst nimmt. Das ist ja selbst heutzutage noch eine angenehme Überraschung.

Anker Pocker Bluetooth Lautsprecher Verpackung

Wer also einen Lautsprecher nur für ab und zu sucht, den kleinsten für unterwegs oder einfach um überall Sound zu haben, der ist mit dem Pocket Mini überaus gut beraten. Anker hat die wesentlichen Eigenschaft gut betont und alles überflüssige weggelassen. Der Preis um 15 Euro ist dafür mehr als in Ordnung. Unsere Empfehlung hat der Kleine.

Hier kaufen:    Amazon


Ähnliche Posts:

Neues Dock: CalDigit Thunderbolt Station 2 zum Einführungspreis
Sinjimoru Tablet Stand sieht aus wie iMac Standfuss
Hochwertiger MacBook Stand von Grovemade
Prynt: Das Polaroid Add-On fürs iPhone
Xyra XS PowerCard: Synch- und Ladekabel mit Speicher
Verteiler: Lightning-Adapter von Belkin
Leave A Comment