ifixit untersucht das 3D Touch Display des iPhone 6S

ifixit hat all unserer Neugier nachgegeben und das 3D Touch Display des neuen iPhone 6S näher unter die Lupe genommen und nachgesehen, wie Apple es geschafft hat es Druck erkennen zu lassen.

3D Touch iPhone 6S

Display Einzelteile ifixit

Dazu hat ifixit vorsichtig das ganze Display-Assembly auseinander genommen. Die Konstruktion besteht aus mehreren Schichten. Wie üblich dem Glas, dem Panel, Halterahmen etc. Der wesentliche neue Punkt ist jedoch eine Kondensatorschicht hinter dem Glas Display. Man drückt also tatsächlich das Glas ein wenig ein um dann auf dieser Schicht einen Kontakt auszulösen, der dann vom System als fester Druck interpretiert wird.

So wie es aussieht, ist der Aufbau also recht robust gehalten, und ifixit geht nicht davon aus, dass sich Stellen, die häufiger für den 3D Touch genutzt werden, mechanisch abnutzen könnten. Alle Fotos und ausführliche Beschreibungen findet Ihr wie immer bei ifixit auf der Seite.


Ähnliche Posts:

iMac mit VESA Befestigung für 40 Euro mehr
Apple entfernt YouTube App auf Apple TVs der 2. Generation
Apple tauscht Festplatten bei iMacs von 2012 - 2013
DisplayMate: iPad mini 4 hat perfektes Display
MacBook mit USB-C Netzteil: Kein Verlängerungskabel mehr? Kein Problem.
Drahtlos per Bluetooth: Apple AirPods ab sofort zu bestellen
Leave A Comment