Welches Apple Netzteil kaufen? Nur eins macht wirklich Sinn.

Apple bietet viele unterschiedliche Netzteile an. Aber muss man wirklich das kaufen, was für das eigene MacBook empfohlen wird? Und kann man sie untereinander tauschen? Wir sagen Euch mit welchem Ihr auf der sicheren Seite seid und warum.

Apple hat ein Supportdokument wo genau aufgelistet ist, welches MacBook Modell mit welchem Netzteil kam. Es gibt Modelle mit 29, 45, 60 und 85 Watt sowie mit L- und T-förmigen Steckern, diese noch in MagSafe 1 und MagSafe 2 Ausführungen. Und seit neuestem bietet Apple für die aktuellen MacBooks auch USB-C-Netzteile an. Versuchen wir mal Ordnung reinzubringen.


Ob T oder L Stecker ist egal. Aber der L Stecker ist doof.

Ziemlich infantile Formuierung, bringt aber auch gleichzeitig die ingenieurtechnische Leistung auf den Punkt. Den L-förmigen Stecker hat Apple an den Netzteilen zwischen Mitte 2009 und Mitte 2012 verwendet. Ab der Retina Baureihe wird wieder der T-förmige verwendet. Warum nun aber er L-förmige doof ist? Nun, Sinn und Zweck des MagSafe Anschlusses ist es sich von selbst zu lösen, falls man über das Kabel stolpert. Sehr sinnvoll. Möchte man aber im normalen Betrieb das Kabel abziehen, so fasst man üblicherweise das Kabel an und zieht den Stecker weg. Beim T-förmigen einfach nach oben. Beim L-förmigen muss man ihn nach links wegziehen und kämpft damit gegen die Magnetkraft der ganzen Länge des Verbinders. Das führt (noch regelmäßiger als bei der T Bauhreihe) dazu, dass das Kabel direkt nach dem Stecker abknickt. Immer wieder. Bei dieser Bauart ist also nicht nur das Kabel zu schlecht, wie üblich bei Apple Netzteilen, sondern es ist auch so gebaut, dass die Kraft zum Lösen des MagSafe noch höher ist als ohnehin schon.

Apple Netzteil defekt

Daher unser Tipp: Wie üblich verstärkt die entsprechenden Stellen bei Eurem Netzeil und wenn es schon zu spät ist, dann lasst die Finger von dieser Steckerart. Sie hat nur Nachteile. Nicht umsonst hat auch Apple wieder zurück umgestellt auf die T Variante. Da der MagSafe Stecker (1 oder 2) immer gleich ist, ist es völlig egal ob Ihr eins mit dem anderen vertauscht.


Die Wattleistung: kauft einfach die höchste, kostet eh alles gleich!

Apple bietet die MagSafe 1 und 2 Netzteile in unterschiedlichen Leistungsklassen an. Kleine und leichte Laptops wie das Air kommen vom Werk aus mit 45 Watt Netzeilen, größere mit 60 Watt, die 15″ Modelle kriegen 85 Watt Power Supplies.

Apple Netzteil reparieren

Je mehr Leistung ein MacBook während des Betriebs verbrät und für das Laden des Akkus benötigt, desto mehr muss selbstverständlich auch das Netzteil liefern. Eine häufig auftretende Frage ist nun: kann man die Netzteile auch untereinander vertauschen? Na klar kann man das, schließlich passt ja der MagSafe immer, allerdings mit folgenden Einschränkungen: Größere Netzteile funktionieren immer auch zu 100% an kleineren MacBooks, umgekehrt kann es Einschränkungen geben. Beispiele: das 85 Watt Netzteil kann nicht nur das größte voll ausgestattete 15″ MacBook Pro laden, sondern auch die 13″ Modelle und die MacBook Air Baureihe. Da diese für den ordnungsgemäßen Betrieb allerdings weniger Leistung benötigen, ist das Netzteil einfach nicht ausgelastet. Die Laptops nehmen sich einfach weniger oder anders ausgedrückt: das Netzteil ist so souverän, dass es alle Apple Laptops jeweils zu 100% versorgen kann. Schneller laden tun kleinere MacBooks allerdings nicht. Vergleichen kann man es mit Eurer Steckdose zu Hause: die kann sowohl einen 2000 Watt Staubsauber befeuern oder aber ein kleines Handynetzteil. Bei letzterem ist sie zwar nur zu einem kleinen Prozentsatz ausgelastet, kaputt geht aber bekanntlich nichts.

Apple Netzteile

Und wie ist es anders rum? Sagen wir ihr habt ein 15″ Modell aber nur ein 60 Watt Netzeil von einem 13″ MacBook Pro dabei? Auch das geht. Hierbei kann es aber je nach Auslastung des großen Modells dazu kommen, dass während des Betriebs der Akku nur sehr langsam oder gar nicht geladen wird. Vielleicht entläd er sich sogar, wenn Ihr eine Anwendung laufen lasst, die die volle Leistung abfordert. Damit bräuchte dann das MacBook 85 Watt Leistung, das Netzteil kann aber nur 60 liefern. Das tut es zwar, aber um die Differenz auszugleichen bedient sich der Mac auch beim Akku – bis dieser eben alle ist.

Fazit: kauft beim Neukauf einfach die 85 Watt. Ist nur unwesentlich größer als die 60 Watt Variante und kann alles versorgen.


Ich habe noch ein altes MagSafe 1 Netzteil aber einen neues MacBook mit MagSafe 2!

Auch daran hat Apple gedacht: Es gibt einen kleinen Adapter, der aus dem MagSafe 1 einen MagSafe 2 macht. Einfach aufgesteckt und fertig. Wieso Apple von einer Variante auf die andere gewechselt hat, haben wir bis heute nicht herausgefunden.

MagSafe 2 Adapter

MagSafe 1 und 2


Also immer die 85 Watt Variante kaufen? Das glaub ich nicht!

Ach nee? Gut, wenn es ums letzte Gramm geht sind kleine Netzteile selbstverständlich vorzuziehen. Andernfalls ruhig immer ins volle greifen. Apple liefert kleinere Netzteile mit den kleinen MacBooks aus weils sie kleiner sind und völlig ausreichen. Selbstverständlich sind sie bei geringerer Leistung auch billiger. Nur eben nicht im Nachkauf, da kosten sie alle gleich. Und warum solltet Ihr auf Leistung verzichten, wenn es alles das gleiche kostet? Den Adapter glaubt Ihr auch nicht? Ihr wollt ein Beispiel dass diese ganzen Netzteile nur den Fakt verwischen sollen, dass knapp 90 Euro für ein MacBook Air Netzteil viel zu viel sind? Bitte:

Thunderbolt Display Kabel

Apples Thunderbolt Display. Dieses hat zwei Kabel: ein Thunderbolt Kabel und einen MagSafe Anschluß zum Laden von allen Apple Laptops mit – Ihr habts erraten bis zu 85 Watt. Völlig egal ob MacBook, Macbook Air, Macbook Pro 13″ oder 15″, ja aufgrund des beigelegten Adapters sogar beide MagSafe Varianten! Daher unser Rat: die 85 Watt Variante ist King of the Hill.


Wie sieht die Lage bei den neuen USB-C-Netzteilen aus?

Nun, da Apple hier mit dem USB-C-Stecker den Industriestandard verwendet und dementsprechend im Wettbewerb steht, kosten hier, wie auch zu erwarten, die unterschiedlichen Leistungsklassen auch unterschiedlich Geld. 29 Watt für das 12″ MacBook kosten 59 Euro, 61 Watt 79 und 87 Watt 89 Euro. Wenn es also auch hier ein neues sein soll, dass nicht nur Spielzeuggröße wie das 29 Watt Modell haben soll gilt auch hier unser Tipp: das teuerste ist das beste. Für läppische 10 Euro mehr gibt es 26 Watt mehr Leistung. Nicht vergessen: mit USB-C könnt Ihr in Zukunft so ziemlich alles Laden und über USB-C-Hubs könnt Ihr diese Leistung auch jetzt schon verteilen und dem Netzteil etwas zu tun geben, wenn das MacBook bereits geladen ist. Damit ersetzt Ihr auch separate Ladegeräte fürs Smartphone etc.


Immer das Größte, bei MagSafe den T-Stecker kaufen.

Lasst Euch also von den vielen unterschiedlichen Modellen nicht ins Bockshorn jagen und merkt Euch folgende Tipps: wenn Euch Gewicht und Größe egal sind, immer das stärkste Netzteil kaufen. Bei MagSafe Netzeilen außerdem wichtig: Nicht den L-Stecker kaufen, die T-Variante ist viel besser. Bei richtiger Vorsorge sieht es dann nicht so aus wie eingetapte L-Variante im Bild.

Apple Netzteil Stecker reparieren

Auch solltet Ihr, damit das Netzteil länger als ein Jahr überlebt nicht vergessen Euch ein bißchen um das Netzteil zu kümmern. :) Technisch ist der Stromlieferant eines der am kleinsten und hochentwickelsten. Die läppischen Kabel machen es mit den den eingebauten Sollbruchstellen allerdings zu einem der schlechtesten Apple Produkte aller Zeiten, das ohne Klebestreifen und extem vorsichtige Behandlung häufig nicht mal älter als zwei Jahre wird.

Wir weisen hier aus Sicherheitsgründen erneut darauf hin, dass Ihr nur originale Netzteile direkt von Apple verwenden solltet. Hier erklären wir Euch wie Ihr sie erkennt und wo Ihr sie am besten kauft.

Originale Netzeile:     Apple     Cyberport


Ähnliche Posts:

MacBook Pro 2011 - 2013 Grafik defekt? Apple repariert kostenlos
Apple Watch ist doch ziemlich wasserdicht
Riesiges iPhone mit 30" Cinema Display aus der Werbung
Drei El Capitan Features, die wir am besten finden
ifixit untersucht das 3D Touch Display des iPhone 6S
iPad Pro Modelle bekommen Update
Leave A Comment