MacBook Pro Retina 2014 2015 mit normaler M.2 SSD aufrüsten

Speicher hat man immer zu wenig und große SSDs sind teuer? Wir zeigen Euch wie man das MacBook Pro Retina von 2014 und 2015 mit handelsüblichen günstigen M.2 SSDs aufrüsten kann und dabei eventuell noch einen Performancegewinn hat.

Wie das möglich ist? Apple greift bei seinen SSDs auf normale PCIe Technik zurück. Die Pinanordnung ist etwas verändert und auch die Bauform ist etwas länger als standardisierte M.2 SSDs, aber das lässt sich ganz einfach mit einem Adapter lösen.


Ein Adapter und eine M.2 PCIe AHCI SSD ersetzen eine Apple SSD

Wichtig ist die Wahl einer komplatiblen SSD: Sie muss dem PCIe Standard entsprechen und gleichzeig das AHCI Protokoll. Damit landet man automatisch bei der Kingston HyperX Predator. Diese passt dann mit angebrachtem Adapter in das MacBook Pro Retina 2014 und 2015.

Die Frage, die sich nun stellt ist, läuft das Ganze stabil? Dafür müssen wir einen Schritt zurück gehen. Die maximale Lese- und Schreibgeschwindigkeit im MacBook Pro Retina von 2014 sind um die 700 MB/s, weil der Datenträger wie es scheint zwei PCIe Lanes zur Verfügung hat. Das 2015er ist mit vier Lanes ist knapp doppelt so schnell. Interessant ist jedoch, dass das 2014er Modell auch vier Lanes bereitstellt, diese wurden nur einfach von den verbauten SSDs nicht abgerufen. Daher bleiben zwei Möglichkeiten, alle Lanes auszulasten: der Einbau einer neueren SSD von Apple aus 2015 (lest hier mehr) oder der Versuch durch den Einbau der Kingston Predator mit Adapter die maximale Geschwindigkeit zu erreichen.

Letzteres geht, hat jedoch seine Eigenheiten und ist nicht immer stabil. Die Kingston HyperX Predator wurde in unserm Test mal mit vier, mal mit zwei Lanes angebunden. Lief sie mit zwei Lanes war alles stabil, die 700 MB/s lagen immer an, egal ob schreibend oder lesend und es gab keine Probleme. Für Nutzer des 2014er Modells wäre dieser Umstand völlig akzeptabel (wenn man nicht vom Potenzial der vier Lanes wüsste). Die Nutzer des 2015er Modells verlieren ein paar hundert Megabyte Schreib- und Leseleistung in der Sekunde. Dieses ist jedoch nur relevant, wenn Ihr tatsächlich häufig sehr große Dateien über Thunderbolt o.ä. verschiebt. Für den Alltag ist das gleichzeitige Laden von kleinen Dateien (4k) eher ausschlaggebend und daher ist auch für Nutzer des 2015er Modells das Aufrüsten mit einer Adapterlösung zu empfehlen, weil sehr kosteneffizient.

Wird die Kingston mit vier Lanes erkannt, konnte sie ihre volle Geschwindigkeit ausspielen, die beim 240 GB Modell bei ungefähr 700 MB/s schreibend und 1100 MB/s lesend in der Praxis liegt. Damit liegt sie etwas unter der originalen Apple SSD von 2015, ist allerdings auch bedeutend günstiger. Entscheidend ist jedoch die Stabilität während der Nutzung und da haben wir zwei Szenarien feststellen können: es gab MacBook, in denen lief die SSD mit vier Lanes absolut schnell und stabil und es gab Exemplare, bei denen es nach dem Aufwachen aus dem Standby Freezes gab. Das Betriebssystem fror einfach ein und wir mussten das Gerät neustarten, damit es wieder lief.

Daher bieten sich folgende mögliche Situationen, solltet Ihr Euch für eine Kingston Predator mit Adapter entscheiden:

  • zwei Lanes erkannt > stabil
  • vier Lanes erkannt > stabil
  • vier Lanes erkannt > nicht stabil

Hinzu kommt, dass die Erkennung von zwei oder vier Lanes eher zufällig war. Ein Aus- und Einau führte meist einfach zur Änderung des Status. Daher gilt: Die Chance, dass Ihr am Ende ein stabil laufendes System habt ist sehr hoch, da die SSD zum überwiegenden Teil einfach mit zwei PCIe Lanes angebunden wird. Die Chance, dass sie mir vier Lanes erkannt wird und stabil läuft exisitiert, ist jedoch etwas geringer. Im Falle des Erkennens der vier Lanes und des instabilen Betriebes fällt es Euch gleich auf und Ihr könnt meist durch erneutes Einsetzen auf zwei Lanes zurückstufen.

Benutzer des 2014 Modells haben also im schlimmsten Fall nur dazugewonnen: mehr Speicherplatz und mehr Schreibleistung (bis zu 700 MB/s) durch eine modernere SSD, im besten Fall läuft die Anbindung über vier Lanes stabil und es gibt mehr Performance. Nutzer der 2015er Version bekommen günstig mehr Speicher, müssen jedoch damit rechnen, dass sie auf 700 MB/s heruntergebremst werden. Auch in der Situation mit vier Lanes ist die Kingston immer noch langsamer als ein Apple original. Allerdings: die Lösung ist dann immer noch günstiger und weit schneller als die Variante von OWC.


Gilt das alles auch fürs 15 Zoll Modell?

Die Glückselemente die wir gerade genannt haben: ja. Hinzu kommt aber, dass die 15″ Modelle nicht nur den PCI 2.0 Standard beherrschen wie die 13″, sondern schon den PCI 3.0 Standard. D.h. die standardmäßig verbauten SSDs sind noch schneller und erreichen teilweise über 2000 MB/s. Die Kingstonlösungen laufen auch in diesen Modellen, wer jedoch absolute Performance möchte, dem bleibt nur der Weg zu Apple. Wollt Ihr einfach riesig viel Speicherplatz ohne Euch dafür auch ein neues MacBook kaufen zu können, so ist dies mit Abstichen in der sequenziellen Leseleistung zu ererichen.

Wenn Ihr Euch für ein Aufrüsten mit Adapter entscheidet, so würden wir uns freuen, wenn Ihr die Erfahrungen mit uns und anderen Lesern teilt, so dass wir weitere Tipps darauf ablesen können.

Wenn Euch dieser Artikel gefallen hat und Ihr jemanden kennt, dem er vielleicht auch weiterhelfen könnte, so würden wir uns freuen, wenn Ihr ihn teilt. Vielen Dank!

Hier findet Ihr alle sinnvollen Aufrüstoptionen für das MacBook Pro Retina:

Upkeep:     MacBook Pro Retina SSD aufrüsten


Zusammenfassung
MacBook Pro Retina 2014 2015 mit normaler M.2 SSD aufrüsten
Artikel
MacBook Pro Retina 2014 2015 mit normaler M.2 SSD aufrüsten
Beschreibung
Speicher hat man immer zu wenig und große SSDs sind teuer? Wir zeigen Euch wie man das MacBook Pro Retina von 2014 und 2015 mit handelsüblichen günstigen M.2 SSDs aufrüsten kann und dabei eventuell noch einen Performancegewinn hat.
Autor
Publisher
mac&egg

Ähnliche Posts:

Tipp: Kategorien der Systemeinstellungen direkt aufrufen
How to: mehrere Dateien gleichzeitig umbenennen in OS X
DrayTek Router Vigor 2760 jetzt mit SMB File Sharing
MacBook Air 2010 2011 mit Standard SATA M.2 SSD aufrüsten
MacBook Air 2012 mit normaler Standard M.2 SSD aufrüsten
MacBook Pro Retina 2012 2013 mit Standard mSATA oder M.2 SSD aufrüsten
Leave A Comment