Pages, Numbers, Keynote, iMovie und GarageBand ab sofort kostenlos

Ab sofort sind Apples Office und Kreativ-Programme für jeden Mac Besitzer kostenfrei zu laden.

Die meisten von uns werden zwar schon im Besitz der genannten Programme sein, da diese schon seit einigen Jahren beim Kauf eines Macs umsonst zu laden sind, aber hat man sich einen gebrauchten Mac gekauft konnte es zu der Situation kommen, dass man für die Software bezahlen musste. Diese Zeiten sind nun vorbei. Ab sofort stehen alle Apps im Store zum freien Download bereit. Das gilt sowohl für die macOS als auch die iOS Versionen.

Die wichtigste Software – gratis.

Das ist ein schlauer Schachzug von Apple. So kommen auch Besitzer älterer Macs in den Genuß neuer Software und fühlen sich gewertschätzt, so dass auch bei der nächsten Neuanschaffung wieder ein Mac auf der Liste steht. Nicht zuletzt ist Apple ja hauptsächlich ein Unternehmen, dass sein Geld mit Hardware verdient, daher macht es Sinn die Kunden mit freier Software bei Laune zu halten, was ja auch schon bei OS X und später macOS Updates geklappt hat, die zu Beginn auch kostenpflichtig waren. Zudem ist es für Käufer sehr angenehm ein komplettes Officepaket zur Verfügung zu haben, ohne den Blick auf Microsofts Office richten zu müssen. ;)

Die technischen Vorraussetzungen für die Programme liegen auf dem Mac bei 10.12 Sierra, bei iOS Devices muss es die 10 sein.


Ähnliche Posts:

2 GB Arbeitsspeicher im iPhone SE sorgen für Geschwindigkeit
iOS 10 wird nicht mehr auf dem iPhone 4S laufen
Macht mit dem Smartphone: mit IFTTT alles automatisch steuern
Google Allo Messenger. Snowden sagt: Finger weg!
How to: Verknüpfung für iCloud Drive im Dock erstellen
eyeTV Plus fasst alle öffentlichen Mediatheken in einer Oberfläche zusammen
Leave A Comment