USB-Verlängerung: USB Geräte übers Netzwerk verbinden

Ihr habt USB-Geräte, die so weit vom Rechner entfernt stehen, dass ein normales Kabel nicht mehr ausreicht? Dann müsst Ihr zu Geräten greifen, die das USB Signal über eine weite Strecke weiterleiten können.


USB-Daten übers WLAN schicken

Dazu gibt es drei Möglichkeiten: entweder schickt Ihr das Signal per WLAN an Eure Geräte, dann lest Ihr diesen Artikel.


USB über eine normale Netzwerkverbindung verlängern

Oder Ihr möchtet auf eine Netzwerkverbindung per Kabel setzen. Dann braucht Ihr einen USB-Server. Dieser stellt im Netzwerk die USB Ports über einen Netzwerkanschluß bereit. Der Vorteil hierbei ist, dass so ein USB-Server ganz einfach in eine vorhandene Netzwerkinfrastruktur integriert werden kann. Wer also den Drucker im Keller und den Rechner im ersten Stock hat, kann so einfach über die Kabelnetzwerkverbindung drucken.

Ein Beispiel hierfür ist der Silex DS-510 USB-Server. Um die USB-Ports am Rechner nutzen zu können, ist immer eine zusätzliche Software nötig. Ihr solltet also darauf achten, dass eine Mac Version angeboten wird. Bei Silex ist das der Fall, diese ist sogar schon macOS 10.12 kompatibel. Zu beachten ist, dass meist nur USB 2.0 Geschwindigkeiten unterstützt werden und auch keine Geräte mit hohem Stromverbrauch unterstützt werden, wenn kein zusätzliches externes Netzteil angeschlossen ist.

Bei Amazon ansehen:     Silex USB-Server


USB-Verlängerung über eine günstige Punkt-zu-Punkt-Verbindung

Wer eine etwas einfachere Lösung haben möchte, kann auch eine Punkt zu Punkt Verbindung ohne die aufbauen, die nicht die Möglichkeit bietet übers normale Netzwerk zu laufen. Die Adapter für diesen Anwendungszweck sind günstiger. Sie übersetzen das USB-Signal in eine Variante, die sich über lange Distanzen über ein Netzwerkkabel schicken lassen und wandeln mit dem Adapter am Ende wieder ins normale USB Format zurück.

Das Netzwerkkabel dient nur der Punkt-zu-Punkt-Verbindung!

Lasst Euch aber nicht täuschen: Das Netzwerkkabel wird nur verwendet, weil es sich physikalisch gut für die Übertragung von Daten über große Distanzen eignet. Es ist aber nicht möglich es per Hub oder Switch an ein normales Netzwerk anzuschließen. Wer das möchte, sollte zu den o.g. USB Servern greifen. Für alle, die aber nur ein etwas weiter entferntes Gerät günstig anschließen wollen, sind diese Adapter völlig ausreichend. Achtet auch hier darauf, dass stromhungrige Geräte meist nicht unterstützt werden (es gibt zwar PoE Varianten, die sind aber gleich wieder teuerer) und dass nur USB 2.0, manchmal sogar nur USB 1.1 Speed unterstützt wird.



Bei Amazon ansehen:     USB-Server     USB Punkt-zu-Punkt-Adapter


Ähnliche Posts:

Review: Draytek 2710ne ADSL Modem Router im Test
booq Cobra pack. Teurer, aber toller MacBook Rucksack
Boostcase Bloc Power Bank für die Apple Watch
Active Lens von olloclip bietet Weitwinkel und 2x Tele
TYLT Band & Ribbn iPhone Ladegerät fürs Auto
Mixfader: Mechanisches DJ-Werkzeug mit Bluetooth Anbindung
Leave A Comment