DVB-T2 Receiver für den terrestrischen Empfang

DVB-T ist abgeschaltet, DVB-T2 seit dem 29 März 2017 empfangbar. Da im Zuge des technischen Fortschrittes zwar der Weg über die Antenne beibehalten, jedoch der Codec auf HVEC/H.265 geändert wurde, muss der Receiver ausgetauscht werden. Wir listen Euch ein paar gute Käufe auf.

Private Sender sind bei DVB-T2 verschlüsselt.

Vor dem Geldausgeben solltet Ihr Euch überlegen, ob Ihr auch private Sender empfangen möchtet. Diese sind nämlich ab sofort verschlüsselt und müssen gegen eine Jahresgebühr freigeschaltet werden. In dem Fall müsst Ihr also einen Receiver erwerben, der einen CI-Kartenslot hat.




Günstigster Receiver zum „Einfach fernsehen“: Xoro HRM 7619

Das genannte Gerät kostet gerade einmal 35 Euro. Dafür bekommt einen sehr kleinen Receiver, der mit allen öffentlich rechtlichen Sendern in HD umgehen kann. Dazu gibt es eine relativ übersichtliche Fernbedienung.

  • sehr günstig und klein
  • HDMI und SCART-Anschluß
  • beherrscht auch den DVB-C Empfang

Damit ist der kleine Xoro das ideale Gerät wenn man auf alles andere verzichten kann. D.h. private Sender, Internetmediatheken, umfangreiche Formatunterstützung. Bei diesem Gerät heißt es: freie HD Sender und sonst nichts. Und ganz ehrlich: das reicht meistens auch.

Hier kaufen:   Amazon





Solides Mittelfeld mit freenet TV Support: Strong SRT 8541

Wer einen Schritt weiter gehen möchte und neben den frei empfangbaren Sendern auch Wert auf die HD Versionen der Privaten legt, dem sei der Strong SRT 8541 ans Herz gelegt. Dieser kommt mit einem bereits eingebauten freenet TV Modul, das nach Registrierung (und Bezahlung) der Jahresgebühr freigeschaltet wird. Man muss sich also nicht noch um eine extra CI Karte kümmern. Zudem ist der Preis um 60 Euro fair.

  • eingebaute Unterstützung für die verschlüsselten Privaten
  • HDMI und SCART-Anschluß
  • mechanischer Ein/Ausschalter

Neben der Möglichkeit alle über den DVB-T2 Standard ausgestrahlten Sender zu bekommen bietet der Strong SRT 8541 auch einen frontseitigen USB-Port, von dem aus Medien vom Stick abgespielt werden können. Auch enthalten ist ein elektronischer Programmführer (EPG) für zwei Wochen. Was fehlt sind Internetfunktionen. Dieses lässt sich im Alltag jedoch leicht verschmerzen.

Hier kaufen:   Amazon





Obere Preisklasse mit umfangreichen Funktionen: TechniSat DigiPal ISIO

Der TechniSat DigiPal ISIO stellt zum Preis von 140 Euro eines der Topgeräte für DVB-T2 Empfpang dar. Er bietet nicht nur die Möglichkeiten alle Sender wiedergeben zu können (mit eingebautem Enstchlüsselungsmodul für die privaten Sender), sondern bietet auch die Option Sendungen auf USB-Stick aufzuzeichnen. Damit lässt sich auch Timeshift realisieren, d.h. man startet eine Aufnahme und fängt schon zwanzig Minuten später an, sich diese anzusehen. Damit läuft Aufnahme und Wiedergabe gleichzeitig.

  • eingebaute Unterstützung für die verschlüsselten Privaten
  • HDMI und SCART-Anschluß
  • Aufnahmefunktion auf USB-Stick
  • Internetunterstützung der Standards HbbTV und ISIO

Zudem bietet das Gerät Unterstützung von HbbTV (das Aufrufen von Sendermediatheken über das Internet) und ISIO (Zugriff auf Internetinhalte senderunabhängig). Der TechniSat DigiPal ist somit sehr umfangreich ausgestattet und die richtige Wahl für all diejenigen, die auch Medien von USB-Stick und aus dem Internet konsumieren möchten.

Hier kaufen:   Amazon



Zusammenfassung
Erstellt
Produkt
DVB-T2 Receiver
Unsere Bewertung
51star1star1star1star1star

Comments are closed.