Upkeep: MacBook Pro Retina Aufrüstungen - Eure Projekte und Diskussion.

Diese Diskussion ist für die MacBook Pro Retina Reihe, bei der der Arbeitsspeicher aufgelötet ist, die aber noch eine austauschbare SSD hat. Wie Ihr wisst findet Ihr passende SSDs und Adpater auf

unserer Upkeep Seite für das Macbook Pro Retina

Da es manchmal auf die individuelle Konfiguration ankommt ist hier der Platz für Tipps und gegenseitige Hilfe. Viel Spaß beim Aufrüsten!

Kommentare

  • Hi,
    Danke für die Anleitung. Habe gestern meine 2015er MacBook Pro aufgerüstet und bisher funktioniert alles wunderbar.
    Ich habe mir mir allerdings beim Einbau etwas Sorgen gemacht, dass der alte Slot mit seinen Schirmblech ein Kurzschluss auf der Adapterplatine erzeugt. Da ist nicht viel Platz, zwischen dem Metallrahmen und den Anschlusspins des Adpters. In eurem Bild versinkt der Adapter sogar komplett in dem Slot.
  • Hi marteng,

    vielen Dank und willkommen an Bord!

    Ja sieht sieht alles eng aus, aber bisher hatten wir bei keinem der MacBooks Probleme. Und ja, die Mechanik gibt den Sitz vor - wenn man die SSD korrekt einschrauben kann sollte alles passen. Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass auch mal ein fehlerhafter Adapter dabei ist, aber wenn dann läuft er erfahrungsgemäß einfach nicht.

    Welche SSD hast Du denn genommen und auf welche Geschwindigkeit kommst Du?

    Viele Grüße, Stephan

  • Hallo Stephan,

    ich habe ein MacBook Pro (Retina, 13", Ende 2013
    Ident:MacBookPro11,1

    Ich möchte nun meine kleine SSD gegen eine 1 TB SSD tauschen.
    Ausgesucht hab ich mir das Modul: 1.0TB Aura Pro X SSD der Firma OWC.
    Gesagt getan und wie auf der OWC Inet-Seite beschrieben habe ich die SSD-Karte
    eingebaut.
    Leider wird das Modul nicht erkannt, auch nicht wenn ich es in das externe Gehäuse einbaue und mit macOS High Sierra starte.
    Kannst Du mir hier weiterhelfen?
    Lt. Beschreibung von OWC müsste das Modul problemlos laufen und "Kinderleicht" zu installieren sein:-)
    Habe das Modul mittlerweile ausgebaut, zurückgesendet und erwarte nun die Ersatzlieferung die mir auch schon bestätigt wurde, da ich einen eventuellen Hardwaredefekt vermute.

    Gruß Helmut
  • Hallo helmut und willkommen,

    das Nicht-Erkennen kommt auch bei den OWCs und Transcends einfach mal vor. Ganz fehlerfrei geht nichts.

    Hattest Du auch probiert, ob es mit dem Kommandozeilenbefehl gelistet wurde? Wenn nein, gibt es noch den (etwas zeitaufwendigen) Trick die SSD einzubauen, dann eine externe Festplatte einzurichten (ein komplettes macOS dort installieren anstatt auf der internen) und dann davon zu booten. Da dann das Festplattendienstprogramm öffnen und man kann die interne formatieren. Meist ist es kein mechanisches Problem, sondern einfach Schicksal. Dass die SSD defekt ist, kommt natürlich vor, aber ist eigentlich selten. Oder in Deinem Fall einfach mal die alte SSD ins externe Gehäuse, davon booten und dann die interne formatieren, vielleicht spart das die Neuinstallation schon.

    Wenn Du jetzt eine andere kaufst, findest Du Dich wahrscheinlich in der gleichen Situation wieder. Also: siehe oben. :) Ebenfalls wichtig: Du musst mit der alten SSD vor dem Tausch unbedingt schon auf High Sierra aktualisiert haben.

    Viele Grüße
    Stephan

  • Hallo Stephan,

    danke für die schnelle Rückmeldung!
    Die Kommandozeilenbefehle habe ich noch nicht probiert, wo kann ich die nachlesen?
    High Sierra ist auf der alten SSD aktuell mit der neusten Version drauf (10.13.6).
    Heißt das ich muss auf jeden Fall mit High Sierra starten um die SSD zu erkennen und zu installieren?
    Dann muss ich sie zuerst mit dem mitgelieferten externen Gehäuse über USB verbinden und formatieren denk ich.
    Beim Start mit der alt-Taste erkennt er sie auf jeden Fall nicht, aber auch beim Start mit der Original SSD mit High Sierra wurde sie als externes Laufwerk nicht erkannt.
    Kannst Du mir noch sagen für was das blaue Pad ist das aufgeklebt ist (Kühlung)?

    ich danke dir im voraus,
    echt starke Leistung von Dir!

    Gruß Helmut

  • Hallo Helmut,

    die OWC hab ich noch nicht in der Hand gehabt, aber wenns so gelartig ist ist es bestimmt für die Kühlung. Die Modelle haben den Ruf recht warum zu werden.

    Der Befehl ist in unserer Anleitung relativ weit unten:

    https://macandegg.de/upkeep/macbook-pro-retina-aufruesten-ssd-tauschen-und-speicher-erweitern/

    Zu High Sierra: nein das nicht, Du musst es einmal installiert haben für die neue NVMe Firmware, sonst geht gar nichts. Und der Trick ist das wie gesagt umgekehrt: neue SSD im MacBook, externe mit High Sierra, zur Not einmal komplett neu installiert wenn die Kommandozeile nix bringt. ;)

    Viele Grüße
    Stephan

  • Hallo Stephan,

    ich danke Dir.
    Ich muss jetzt bis Dienstag warten bis das neue Teil kommt,
    ich werde dann berichten:-)

    Gruß Helmut

  • Immer gerne, ich bin gespannt auf Dein Feedback!

  • Hallo Zusammen,

    auch ich kann eine bisher erfolgreiche Installation einer Samsung 970 EVO als 1TB Model vermelden. Eingebaut habe ich sie in mein 13″ MBP late 2013 nach teilversagen der 1TB original SSD.
    340EUR statt 1000EUR für das Original sind schonmal ne Überlegung wert ;-)
    Den Adapter habe ich direkt aus China bestellt. Die Unterseite des Adapters habe ich mit Kapton Tape abgeklebt und gegen das Board isoliert.
    Ich habe die SSD erstmal über den Start von externem Medium und das Festplattendienstprogram initialisiert und danach die Internet Recovery gestartet mit anschließender TM recovery.
    Auch habe ich den Standby vorsorglich eingestellt ohne es mit dem Urprungswert zu testen. Falls ich es mal zurücksetzen will, wie lautet denn der default Wert?

    Apple SSD Controller:

    Samsung SSD 970 EVO 1TB:

    Kapazität: 1 TB (1.000.204.886.016 Byte)
    TRIM-Unterstützung: Ja
    Modell: Samsung SSD 970 EVO 1TB
    Version: 1B2QEXE7
    Seriennummer: S467NF0K40337XX
    Link-Breite: x4
    Link-Geschwindigkeit: 5.0 GT/s
    Absteckbares Laufwerk: Nein
    BSD-Name: disk0
    Partitionstabellentyp: GPT (GUID-Partitionstabelle)
    Wechselmedien: Nein
    Volumes:
    EFI:
    Kapazität: 209,7 MB (209.715.200 Byte)
    Dateisystem: MS-DOS FAT32
    BSD-Name: disk0s1
    Inhalt: EFI
    UUID des Volumes: 0E239BC6-F960-3107-…
    disk0s2:
    Kapazität: 1 TB (999.995.133.440 Byte)
    BSD-Name: disk0s2
    Inhalt: Apple_APFS

  • Hi Jens, das klingt ja gut. Vor allem bei dem Preis :) Danke für Deine Rückmeldung!

    Wenn Du standby irgendwann mal wieder einschalten willst (1 = an, -a für alle Stromversorgungszustände), dann gibst Du einfach das ein:

    sudo pmset -a standby 1

    Der Umstand mit dem erstmal vom Stick booten und die SSD formatieren macht Sinn. Wurde sie vorher auch gar nicht erkannt oder bist Du einfach auf Nummer sicher gegangen?

    Viele Grüße
    Stephan

  • Hallo Stephan,

    hier wie versprochen mein Bericht zu meinem OWC-Riegel.
    Also die neue SSD kam mit einem Tag Verspätung bei mir an,
    darauf hin machte ich mich gleich an die Arbeit.
    Zuerst baute ich den Riegel in das externe Gehäuse und startete mein Book
    mit der internen original SSD.....und wieder wie beim ersten mal wurde die OWC nicht
    erkannt.
    Auch im Terminal mit diskutil war weit und breit nichts von der SSD zu sehen.
    Unbehagen machte sich breit und meine Motivation ging nach unten.
    Ich baute nun die SSD intern ein und startete mit gedrückter alt-Taste, aber wie schon gedacht......nichts zu sehen!
    Mein letzter Schritt war nun das Book mit einer vorher Installierten externen Festplatte von WD zu starten.
    Gesagt getan, diskutil list ausgeführt aber die SSD war nicht zu sehen.
    Ich startete das Festplattendienstprogramm.....und welche Pracht die SSD war da!!
    Ich startete natürlich gleich den Einrichtungsvorgang, alles funktionierte ohne Probleme.
    Also dann externe Festplatte wieder weg und Start mit gedrückter alt-Taste.....aber wieder fand das Book kein Laufwerk auf das es installieren kann, auch das Festplattendienstprogramm fand die SSD nicht.
    Also wieder von der externen Platte gebootet und die SSD war wieder im Dienstprogramm zu sehen.
    Dann meine letzte Idee, ich habe MacOS High Sierra vom Store geladen und gestartet,
    die SSD tauchte mit der Option "alle Laufwerke zeigen" auf.
    Also Installation auf die OWC gestartet, was auch sauber befolgt wurde, die Installation dauerte gefühlte 2 Stunden (ich habe leider nicht auf die Uhr geschaut war aber Mitternacht schon lange vorbei). Es wäre möglich das die alte externe WD-Festplatte daran schuld war die auch zum booten schon Ewigkeiten brauchte.
    Dann erster Start nach der Installation dauerte nochmals gefühlte 2 Stunden, die externe Platte war aber abgezogen die konnte es also nicht sein.
    Aber der Start wenn es auch lange gedauert hat funktionierte und alle Programme liesen sich starten, das Runterfahren bzw. Ausschalten dauerte dann auch wieder gegenüber vorher sehr lange.
    Es war also vollbracht, nach dem zweiten Start hab ich dann noch Trim aktiviert, merkte aber keine Geschwindigkeitsveränderung.
    Habe dann einige Apps installiert die ich brauche was auch alles ging.
    Aber ich dachte mir, den Geschwindigkeitsverlust hälst Du nicht aus da wirst Du wahnsinnig!
    Ich spielte also mit dem Gedanken das Ding wieder auszubauen und eine andere Lösung zu finden.
    Aber ich stellte dann fest, dass das System je öfter ich startete schneller wurde, wie wenn es sich selbst optimiert bzw. selbst lernen würde mit der neuen Situation besser umzugehen.
    Das alles war am Mittwoch, heute am Freitag nach ca. 50 Starts läuft mein Mac mindestens so schnell wie vorher, natürlich dauert der Start etwas länger, was wahrscheinlich am initiallisieren der größeren SSD liegt.
    Ich kann im Nachhinein nur sagen "ich bin von meinem Mac voll überzeugt" und ich werde mir nie wieder was anderes zulegen! Ich habe das Gefühl er Freud sich auch:-)

    2 Dinge möchte ich noch erwähnen:

    Meine alte original SSD funktioniert wenn auch langsam (USB) in dem von OWC mitgelieferten externen Gehäuse tadellos.

    Mein Book das ich in einer edlen Lederhülle hatte musste ich ausziehen, da es ihm leider zu warm wurde, aber das schöne Design des Books tröstet mich hinweg:-)

    Dir Stephan möchte ich danken für Deine sehr gute Arbeit hier, es macht Dir Spaß und das merkt man mit jedem Wort das Du schreibst.....mach weiter so!

    Gruß Helmut

  • Hallo Helmut,

    danke für Dein Feedback und die netten Worte!

    Wie man sieht, führt Ausdauer bei diesem Aufrüstthema meistens zum Ziel. :) Dass die SSD allerdings am Anfang langsam lief, macht mich etwas stutzig. Das kann natürlich eine Eigenart der OWC Modell sein. Allerdings hätte ich eher erwartet, dass sie sich etwas problemloser verhalten, als beispielsweise die Alternative Adapter Lösung.

    Aber wichtig ist ja, dass sie im Alltag fehlerfrei funktioniert, und das scheint sie ja zu tun! Zudem bekomme ich immer mehr den Eindruck, dass wirklich jede Kombination aus MacBook uns SSD einzigartig ist, daher danke nochmal für Deinen ausführlichen Bericht, der hoffentlich auch anderen weiterhilft!

    Viele Grüße
    Stephan

  • Hey,
    ich hatte letztens auf eine 1TB Samsung SSD aufgerüstet und auch Win10 Pro über Bootcamp installiert. Jedes Mal nachdem ich auch nur kurz in Windows war und dann wieder auf OSX zurück möchte, stürzt der Rechner in OSX mehrere Male unangekündigt einfach ab. Innerhalb von ein paar Minuten nach Neustart. Das passiert dann so 5-6 Mal und danach kriegt er sich wieder ein. Richtig ätzend.
    Kennt jemand das Problem und hat eine Lösung?

    MPB 15" Mid2015, 1TB Samsung 960 EVO

    hier der Fehlerreport:

    Anonymous UUID: 43AF1EFB-C09C-7EF6-4ABE-A135879857FA

    Mon Aug 6 16:18:36 2018

    *** Panic Report ***
    panic(cpu 0 caller 0xffffff7f9c00deb6): nvme: "Fatal error occurred. CSTS=0x3
    . FW Revision=3B7QCXE7\n"@/BuildRoot/Library/Caches/com.apple.xbs/Sources/IONVMeFamily/IONVMeFamily-356.70.5/IONVMeController.cpp:5271
    Backtrace (CPU 0), Frame : Return Address
    0xffffff9208a03a20 : 0xffffff801906c1c6
    0xffffff9208a03a70 : 0xffffff8019195274
    0xffffff9208a03ab0 : 0xffffff8019187544
    0xffffff9208a03b20 : 0xffffff801901e1e0
    0xffffff9208a03b40 : 0xffffff801906bc3c
    0xffffff9208a03c70 : 0xffffff801906b9fc
    0xffffff9208a03cd0 : 0xffffff7f9c00deb6
    0xffffff9208a03e30 : 0xffffff801969eebc
    0xffffff9208a03ea0 : 0xffffff801969ede6
    0xffffff9208a03ed0 : 0xffffff80190a5844
    0xffffff9208a03f40 : 0xffffff80190a53a5
    0xffffff9208a03fa0 : 0xffffff801901d557
    Kernel Extensions in backtrace:
    com.apple.iokit.IONVMeFamily(2.1)[040156DF-597C-3DF1-B702-BD9AC66A176F]@0xffffff7f9bff9000->;0xffffff7f9c038fff
    dependency: com.apple.driver.AppleMobileFileIntegrity(1.0.5)[4FAE8181-B0B4-3A30-B0F3-77F48D2486E5]@0xffffff7f9a08f000
    dependency: com.apple.iokit.IOPCIFamily(2.9)[AEA4C7F5-CCB0-338B-B471-CF28A9792522]@0xffffff7f99894000
    dependency: com.apple.driver.AppleEFINVRAM(2.1)[F35A52E2-CF80-3BA9-92B5-25EFE216094F]@0xffffff7f99f0c000
    dependency: com.apple.iokit.IOStorageFamily(2.1)[F27A8A2A-6662-3608-83BD-415037509E01]@0xffffff7f99a46000
    dependency: com.apple.iokit.IOReportFamily(31)[D2F2FBDF-4EE4-38BA-99F5-B699F886F413]@0xffffff7f9a168000

    BSD process name corresponding to current thread: kernel_task

    Mac OS version:
    17G65

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 17.7.0: Thu Jun 21 22:53:14 PDT 2018; root:xnu-4570.71.2~1/RELEASE_X86_64
    Kernel UUID: 1AE5ACFD-3B6F-3D74-AD52-31F1430DBC6F
    Kernel slide: 0x0000000018e00000
    Kernel text base: 0xffffff8019000000
    __HIB text base: 0xffffff8018f00000
    System model name: MacBookPro11,4 (Mac-06F11FD93F0323C5)

  • MPB 15" Mid2015, 1TB Samsung 960 EVO

    Hi Mathias,

    erstmal hallo und willkommen.

    Das mit der Samsung ist seltsam, wenn sie denn unter normalen Umständen unter macOS sauber läuft. Soweit ich weiß, macht die Evo aber unter Windows 10 einige Probleme. Dass sich das jetzt bis in macOS hineinzieht, ist vielleicht etwas weit hergeholt und um die Ecke gedacht, aber probier doch mal den Treiber unter Windows 10 zu installieren, den es von Samsung gibt. Vielleicht hilft das, damit sich die SSD richtig benimmt.

    https://www.samsung.com/de/support/model/MZ-V6E250BW/

    Viele Grüße
    Stephan

  • Ich habe hier einen Tipp von Anna, den wir per eMail bekommen haben. Für die ein oder andere Aufrüstsituation bestimmt nützlich:

    "Ich habe mein Macbook pro Retina mid-2014 (Mac OS X Mojave) umgerüstet mit einer 512GB Samsung 970 EVO und dem Simtech-Adapter (direkt aus China). Aufgespielt als Internet-Recovery und mit TimeMachine. Dank der Anleitung war der Einbau kinderleicht! Zunächst hat mich das Ruhezustand-Problem wahnsinnig gemacht... Alle Tipps und Tricks beherzigt, im WWW noch weiter recherchiert und viele andere Einstellungen im pmset ausprobiert und nichts half. Auch das Booten dauerte ungewöhnlich lange (deswegen vermisste ich den Ruhezustand auch so enorm). SSD war mit 4 Lanes angebunden und die Geschwindigkeit war auch so wie erwartet.

    Was letztlich half: neue SSD nochmal formatiert, dann Mojave zunächst komplett neu installiert und dann erst die Daten aus der TimeMachine geholt. Und, was soll ich sagen: ohne weitere Einstellungen für den standby oder anderem Schnickschnack - Ruhemodus funktionert problemlos und auch das Booten geht wieder flott.“

    Eventuell hilft es ja dem einen oder anderen, das Problem in den Griff zu bekommen."

  • Hallo zusammen,

    ich habe mit der Anleitung hier auch meinen Macbook Pro Retina Mid 2014 mit der 1TB Samsung 970 EVO aufgerüstet. Danke hier an das Forum für die gute Anleitung. Einen Hinweis bezüglich des Adapters möchte ich an alle weiteren Umrüster weitergeben. Es funktioniert nicht nur der hier im Forum angegeben Sintech M.2-Adapter (Bestellung über Amazon mit Liefrung aus China dauert etwas lange ;-), sondern es funktioniert auch der System-S 12+16pin M.2-Adapter für Macbook 2014 2015 (Artikelnummer 56379358) ebenfalls über Amazon erhältlich (und sofort lieferbar ;-)

    Nochmals danke an das Forum.

  • Hallo @ralph,

    danke für das Feedback! Du meinst diesen hier: https://amzn.to/2D1abi4? Wir hatten bisher die Erfahrung, das wir mit Sintech auf der sichereren Seite sind, aber wenn auch andere funktionieren, umso besser!

    Vielen Dank!

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.