Upkeep: MacBook Air Aufrüstungen - Eure Projekte und Diskussion.

Die SSD im MacBook Air ist immer noch einfach zu wechseln, ebenso der Akku. Zeigt uns was Ihr gemacht habt und helft anderen!

Hier findet Ihr passende SSDs und Adapter für das MacBook Air.

Teilt Eure Bilder und Erfahrungen! :smile:

Kommentare

  • Hallo, vielen Dank für die prima Guidance: Sie hat sehr geholfen, und es hat auch alles auf Anhieb geklappt... allerdings ist die neue Festplatte um 1/3 langsamer als das original verbaute Teil. Woran kann das liegen? Gibt es ggf. noch eine Bremse, die ich lösen muss, oder schluckt der Adapter Leistung? Es handelt sich um das MacBook Air 2017. Die neue SSD ist eine Samsung EVO 970 M.2 1TB. Den Adapter allerdings habe ich schon im vergangenen Jahr gekauft... Mit Carbon Copy Cloner habe ich einen Klon angefertigt.
    Es wäre super, wenn ich jetzt noch die volle Leistung der SSD heben könnte. Habt Ihr einen Rat? Vielen Dank!!! Sven

  • Hi Sven,

    erstmal gut, dass es geklappt hat. Kannst Du mir mal die genauen Geschwindigkeiten sagen? Normalerweise halbieren sie sich, wenn sie statt mit 4 nur mit 2 Lanes angebunden wird. Du kannst unter Apfel > Über diesen Mac > Systembericht unter "NVMe" mal gucken mit wie vielen Lanes die SSD angebunden wird (im Bild ist es ein älteres MacBook mit SATA SSD).

    Ist der Adapter ein originaler von Sintech? Es gibt noch viele andere, aber mit denen haben wir eher mittelmäßige Erfahrungen gemacht.

    Zu guter Letzt: wenn die SSD stabil läuft, kann Dir der Rest eigentlich egal sein. Entscheidend ist beim alltäglichen arbeiten die Geschwindigkeit bei zufälligen Zugriffen und da sind NVMe Modelle ungeschlagen. Ob es nun 1300 MB/s sind oder 1600 MB/s dürfte man so gut wie nicht bemerken.

    Viele Grüße
    Stephan

  • Hi Stephan,
    zunächst vielen Dank für die prompte Antwort. Das ist wirklich stark! Blackmagic Disk Speed Test zeigt rund 750 MB/s an, die Original-SSD liefert 1100 MB/s. Die Link-Breite ist "x2". Der Adapter ist von Sintech...
    Die Samsung sollte eigentlich alles in den Schatten stellen, oder?
    Beste Grüße
    Sven

  • hier ergänzend der Screenshot:

  • Hi Sven,

    verstehe. Dann wird die SSD tatsächlich nur mit 2 Lanes angebunden. Das kommt mal vor und ist immer ein Zusammenspiel von Adapter, SSD und MacBook. Du kannst einfach mal versuchen sie nochmal aus- und einzubauen. Dann klappt es manchmal. Oder mach mal einen PRam Reset.

    Die maximale Geschwindigkeit im Air wären dann um die 1500 MB/s, da es nur über PCIe 2.0 x4 verfügt (nicht über den 3.0 Standard) - die Samsung wäre also sowieso nicht komplett auszureizen.

    Sollte die SSD nicht mit 4 Lanes angebunden werden würde ich mich trotzdem nicht ärgern. Wie gesagt sind die zufälligen Zugriffe viel wichtiger. Einzige Ausnahme: wenn Du tatsächlich täglich gigabyteweise Videodateien kopierst, würde ich nochmal probieren und evtl. den Adapter wechseln. Aber wenns im Alltag keine Probleme macht, vergiss einfach die Messwerte. :)

    Viele Grüße
    Stephan

  • Prima, danke!!!
    Viele Grüße
    Sven

  • Servus Leute,

    ich habe eine 860 EVO mit 500 GB bestellt und mit Adapter in mein MBA 2012 eingebaut. Festplatte wird erkannt, Time Machine Backup draufgespielt, allerdings fährt der Mac dann nicht mehr hoch. Der Ladebalken unter dem Apfel ist voll und es passiert nichts. Ausprobiert habe ich danach: anderes Backup, nur iOS X, und alle Tips, die hier stehen https://www.macwelt.de/ratgeber/mac-startet-nicht-boot-festplatte-10018395.html. Nichts hat geklappt, System will einfach nicht hochladen. Was kann ich tun? Ist die Festplatte doch inkompatibel? Oder defekt? In einigen Foren steht, das SSD-Kabel könnte kaputt sein, aber würde der PC die Festplatte dann nicht erst erkennen? LG Simon
  • Hallo Simon,

    erstmal willkommen im Forum (Deine anderen Kommentare sind nicht untergegangen aber wir machen am besten direkt hier weiter).

    Wir reden hier von einem MacBook Air richtig? Ein Festplattenkabel hat das Gerät nicht, weil die SSD ja direkt aufs Board gesteckt wird, die Fehlerquelle scheidet also aus. Ist der Adapter ein originaler von Sintech?

    Hast Du mal probiert per Internet Recovery zu starten? Dort gibt es auch das Festplattendienstprogramm. Du kannst also dort die Platte nochmal platt machen und dann neu installieren (ohne Backup zurückzuspielen erstmal!). Geht das?

    Viele Grüße
    Stephan

  • bearbeitet März 2019
    Hallo Stephan,

    erstmal sorry, falls ich doppelt gepostet haben sollte; meine Beiträge unter dem Artikel wurden seltsamerweise nicht gepostet, deswegen wollte ich es hier versuchen.

    Genau, es ist ein MacBook Air 2012, ich habe den Adapter besorgt, den Ihr im Artikel neben der Samsung SSD im Bereich zum MBA 2012 verlinkt habt, d.h. bei Amazon heißt der M.2 SSD Adapter (M2 NGFF) - KALEA INFORMATIQUE: https://amzn.to/2OV9WZe. Die SSD ist die Samsung EVO 860, auf die Ihr im Artikel verlinkt habt (https://amzn.to/2S2VqAv), obwohl in der entsprechenden Tabellenspalte eigentlich die EVO 850 steht, man wird aber beim Klicken auf den Link auf die 860 EVO geführt, deswegen schätze ich mal, dass die auch kompatibel ist, oder?

    Internet Recovery hab ich als zweites versucht. Habe die SSD nochmals gelöscht und dann OS X Lion draufgespielt. Allerdings wurde ich am Ende der Installation des Betriebssystems noch gefragt, ob ich auf das Betriebssystem Daten aus einem Backup übertragen wollte, das habe ich dann auch noch gemacht, aus dem Time Machine Backup. Meinst Du, dass es an den Daten aus dem Backup liegt?
  • Ja das kann gut sein, das hatten wir schon ein paar Mal. Lass es erstmal alleine booten nach der Installation. Wenn das geklappt hat, kannst Du mit dem Migrationsassistenten alles wieder rüberholen. Du stößt dann das Backup-Zurückholen einfach nur manuell an.

    Zudem läuft auf einem MacBook macOS ;). Wenn es Lion war, hast Du die Tastenkombination wie oben verlinkt genommen? Dann sollte nämlich Mojave geladen werden. Wenn Mojave nicht geladen wird: hast Du vorher auf dem System mindestens macOS 10.12 gehabt?

  • bearbeitet März 2019
    Dann versuche ich das mal, vielen Dank. Ich habe eben nochmal den obigen Kommentar von mir aktualisiert, mit Angaben zur SSD; die 860er ist schon in Ordnung, oder?

    Da bin ich wohl ein bisschen durcheinander gekommen mit iOS und macOS ;). Ich glaube, ich hatte nur cmd + R gedrückt, wird damit das Betriebssystem angeboten, mit dem das MBA ausgeliefert wurde? Ihr schreibt ja von alt + cmd + R. Wird damit Mojave draufgespielt? Das war auch mein letztes Betriebssystem und das hatte ich auch nach Löschen und vor Ausbau der alten SSD nochmal draufgespielt.
  • Hi, ja die SSD ist in Ordnung. Das ist einfach eine neuere Version. Die SATA Varianten sind da eh nicht so zickig. Wenn die erkannt werden sollten sie auch laufen.

    iOS und macOS basieren ja auf der gleichen Basis, war so falsch also nicht :blush:

    Genau, wenn Du nur cmd + R drückst kommst Du in die Recovery Partition, mit alt dazu sollte er anzeigen dass er was aus dem Netz holt. Allerdings kann es bei einigen Rechnern sein, dass dennoch nur cmd + R für die Internetwiederherstellung funktioniert (Apple hat das vor einigen Jahren mal geändert). Warum das so ist, haben wir bis heute nicht rausgefunden. In dem Fall müsstest Du die alte Version installieren und dann von dort nochmals auf Mojave updaten. Wenn aber Lion sauber gebootet hat, liegt es zumindest nicht an der SSD. Dann würde ich vorschlagen: System aus dem Netz (boot ok?) dann das neuste (boot ok?) dann Backup zurück.

  • In der Reihenfolge hat es jetzt tatsächlich funktioniert, vielen vielen Dank, Stephan!
  • Na ausgezeichnet! Schön zu hören :smile:

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.