Unterschiedlicher Speicherplatz in iTunes und iPhone. Speicher voll?

Zugegeben, dieses Problem bemerkt man den iPhone Modellen mit großzügigem Speicher wohl erst recht spät. Ist man allerdings noch mit einem etwas älteren Gerät unterwegs, eventuell sogar mit einem 4S mit nur 8GB muss man sich um das auftretende Problem beizeiten kümmern.


Ist der Speicher des iPhone wirklich voll?

Mir ist es aufgefallen, weil ich einige große Apps auf dem iPhone gelöscht hatte, aber dennoch die Fehlermeldung kam, dass ich nicht mal ein Bild machen konnte. Die Speicherangabe des iPhones zeigte zwar 500 freie Megabytes an, dennoch war nichts zu machen. Zudem hätte weit mehr als das frei sein müssen, da schon eine entfernte App diese Größe hatte. Also iPhone am Mac angeschlossen und iTunes konsultiert.

iPhone Speicher voll

iTunes Kapazität vorher

Und siehe da: es sollten an die 1,7 GB frei sein. Das kam schon eher hin. Leider waren diese auf dem Gerät selbst nicht zu finden. Also synchronisiert. Änderungen: keine. Was also tun? Die einzige Lösung, die das Netz hergab, war der Tipp ein Backup zu machen, das iPhone zurückzusetzen und das Backup wieder zurückzuspielen. Na gut, warum nicht. Gesagt, getan. Einfach in iTunes unter den Einstellungen für das iPhone ein manuelles Backup gemacht und das Gerät zurückgesetzt.


Nach dem Zurücksetzen mit iTunes steht wieder Speicher zur Verfügung.

Ergebnis: es ist (selbst nach zurückschieben der vorher enthaltenen Musik) wesentlich mehr Platz frei. Zwar unterscheiden sich die Angaben für den freien Speicher immer noch, jedoch nicht mehr in dem Maße und auch insgesamt steht mehr zur Verfügung. Sehr erfreulich, aber auch seltsam. Vor allem, da das iPhone vor der der Anzeige des vollen Speichers erst eine Woche lief, nach dem es bereits einmal komplett zurückgesetzt wurde.

iPhone Speicher geleert

iTunes Kapazität hinterher

Es scheint, als lösche man die Apps wie zu den Anfängen der Festplattenzeiten zwar aus dem Inhaltsverzeichnis, Speicher belegen sie aber weiterhin. Ebenfalls seltsam ist, dass iTunes das nicht bereinigen kann und zudem nach wie vor eine andere Angabe des freien Speichers anzeigt. Seis drum.


Peanuts, die so nebenbei auffielen.

Etwas nervig nach wie vor bei einem Betriebssystem der neunten und iTunes der zwölften Generation: Es gibt anscheinend einen Unterschied zwischen Apps, die auf dem Gerät installiert wurden und denen über iTunes heruntergeladenen. Hier brauchte es einen Extra-Klick auf “synch” um alles zu installieren, hinterher passte dann die Sortierung auf den Bildschirmen nicht mehr. Zudem war 3G eingeschaltet, obwohl es eigentlich ausgeschaltet war und die Frage nach einem neuen Sicherheitscode war nur vierstellig, anstatt vorher sechsstellig.
3G aus aber doch an

Alles Peanuts, aber überraschend, dass es immer noch nicht fehlerlos läuft. Jedoch muss man sagen, dass es sehr sehr viel besser ist als bei anderen Herstellern.


Einfach mal drauf achten, ob das iPhone wirklich voll ist.

Insgesamt möchten wir Euch nur darauf hinweisen, dass bei einem vollen iPhone evtl. die Speicherverwaltung etwas viel unnützes Zeug angesammelt hat und ein Zurücksetzen (mit Backup vorher und anschließendem zurücksichern) einmal besenrein durchfegt. Anscheinend geht es iOS manchmal etwas zu entspannt an und ist nicht strikt genug mit dem Aufräumen des eigenen Speichers. Ein bißchen Anregung von außen hilft in diesem Fall.


Ähnliche Posts:

Alternativen zum Reise-Adapter-Kit von Apple
(Gebrauchte) Ersatzteile für ältere Macs und MacBooks
MacBook Air 2014 2015 mit normaler M.2 SSD aufrüsten
MacBook Air 2013 mit Standard M.2 PCIe SSD aufrüsten
Wechseln: Neue Festplatte in Freecom Quattro Gehäuse
Heimautomation: tado Heizungssteuerung im Installationstest
Leave A Comment