Eine Überwachungs- oder Sicherheitskamera für zu Hause ist sinnvoll. Wir listen Euch hier HomeKit kompatible Modelle aus, schließlich wollt Ihr sie mit Eurem iPhone und Siri steuern können.

Drei Klassiker: HomeKit Kameras mit guten Eigenschaften

  • datensicher nutzbar
  • Aqara mit eingebautem Hub
  • Logitech per Schalter deaktivierbar
  • HomeKit Secure Video kompatibel

Drei Kameras mit individuellen Eigenschaften.

Wer höchsten Wert auf Datenschutz legt und nur eine Kamera will, die sich mit Apples SecureVideo Dienst verbindet und mit sonst niemand, für den ist die EVE Kamera eine gute Wahl. Der Preis dafür ist eine veraltete Infrarottechnik, bei deren Nutzung man die LEDs erkennen kann sowie eine unterdurchschnittliche Videoqualität, die heutzutage eigentlich deutlich besser ausfallen müsste. Wenn jedoch Datensicherheit die beiden anderen Qualitäten aussticht greift in jedem Fall zu.

Die Logitech bietet ein robustes Gehäuse, das sich nach unten neigen lässt um der Kamera kein Bild zu liefern. Zusätzlich lässt sie sich mit einem Schalter abschalten.

Das Gehäuse der Logitech ist wasserdicht, sie kann also auch draußen eingesetzt werden. Die Bildqualität ist gut. Eine gute Wahl für eine Markenkamera.

Die Aqara kommt in Frage wenn Ihr auch gleich einen Zigbee Hub wollt und zudem nicht so viel Geld ausgeben wollte. Die G2H Pro ist auch im reinen HomeKit Modus zu betreiben – Firmwareupdates über die App im HomeKit Modus sind trotzdem möglich. Allerdings habt Ihr dann keinen Zugriff auf irgendwelche weitergehenden Einstellungsmöglichkeiten. Diese gibt es nur mit Verbindung mit dem Aqara Server. Also entweder alles und mit weniger Datenschutz oder die Grundfunktionen mit mehr Privatsphäre.

HomeKit Kameras für Innen

  • günstig
  • teils Bewegungserkennung
  • Modelle mit Mikrofon und Lautsprecher
  • HomeKit Secure Video kompatibel

Es gibt für jeden Einsatzzweck eine HomeKit Kamera.

Zuletzt aktualisiert am 20. September 2022 um 16:38 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Draußen: HomeKit Kameras für den Außenbereich

  • wetterfest
  • eingebaute Leuchte
  • optional mit Sirene
  • HomeKit Secure Video kompatibel

Wetterfestigkeit sorgt für Sicherheit vor der Tür.

Akkubetrieben: Unabhängige WLAN HomeKit Kameras

  • Eufy Modelle mit eigenen WLAN Basis und lokalem Speicher
  • Anschluß einer Solarzelle möglich
  • HomeKit Secure Video kompatibel

Sehr lange Akkulaufzeiten je nach Einsatzzweck.

Zuletzt aktualisiert am 20. September 2022 um 15:56 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eufy (Untermarke von Anker) bietet die eigenen Kameras mit einer eigenen WLAN Basis an, so das die Aufstellung etwas flexibler wird und Inkompatibilitäten mit dem eigenen Router ausgeschlossen sind. Zudem bringt die Basis lokalen Speicher mit, so dass Ihr auf die Cloud komplett verzichten könnt.

Die App ist sehr gut, allerdigns macht es bei den Geräten nicht viel Sinn sich komplett auf HomeKit SecureVideo zu beschränken. Das wäre datenschutztechnisch zwar besser, aber der Zugriff auf die Eufy Kameras über die eigene App besser und schneller. Die Abwägung liegt bei Euch.

Die Pro Modelle bieten mit 2K übrigens immer etwas mehr Auflösung als die Standardmodelle.

Arlo

Close