Apple MacBook Pro 14 16 inch 10182021

Apple bietet einige verschiedene mobile Macs an und bei einem Neukauf steht man vor der Frage: Welches MacBook Pro oder MacBook Air kaufen? Alles haben alle schonmal gemein: sämtliche portablen Macs kommen mit Apples eigenem M1 Chip – entweder in der Grundversion oder als Pro oder Max Variante.

Apple stellt drei aktuelle Baureihen her, die mit „MacBook“ betitelt sind. Zum einen die MacBook Pro 16″ Baureihe, deren Einstiegsmodell schon mit zehn CPU Kernen und viel Rechenleistung aufwartet. Wenn Ihr Leistung haben wollt, aber ein kleineres Format bevorzugt, kommt die 14″ MacBook Pro Reihe mit ebenfalls mindestens zehn Rechenkernen für Euch in Frage. Wer es etwas günstiger haben möchte, für den hat Apple das MacBook Air im Angebot. Wir zeigen Euch die Vor- und Nachteile aller Modelle und grenzen sie voneinander ab, so dass Ihr für Euer Nutzungsszenario wißt, welches das beste MacBook für Euch ist.

Zu den genannten Modellen bietet Apple auch noch das 13″ MacBook Pro der Vorgängerbaureihe an. Obwohl auch dieses mit M1 Chip kommt bietet würden wir nur in Spezialfällen zu diesem Modell greifen.

Was kaufen? Hier sind unsere Empfehlungen:

| iPhone | Apple Watch | Mobilfunktipps | MacBook Pro & Air | iMac | Mac mini | iPad | Monitore | externe Festplatten | Synology | Geschenke | Router |

Wann soll ich das 14″ oder 16″ MacBook Pro kaufen? Der beste Kaufzeitpunkt.

Apple MacBook Pro 16 inch Screen 10182021

Die 14″ und 16″ Geräte wurden im Oktober 2021 erneuert und enthalten einen M1 Pro oder M1 Max Prozessor

  • M1 Max oder M1 Pro Apple Silicon
  • Display variabler Bildwiederholrate
  • Tastatur wieder mit mechanischer Funktionstastenreihe
  • Touch ID in der Tastatur
  • WLAN 6 (802.11ax)
Zuletzt aktualisiert am 27. November 2021 um 08:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 27. November 2021 um 08:46 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Entscheidungshilfe MacBook Pro M1 Pro und M1 Max

Die neuen MacBook Pro in 14″ und 16″ sind eine deutliche Verbesserung gegenüber den Vorgängern. Apple hat hier auf Kritik der Nutzer gehört und gleichzeitig weitreichende technische Neuerung eingebaut.

Los geht es mit dem offensichtlichen: Es gibt wieder HDMI-Port, SD-Kartenslot und MagSafe Anschluß in Version 3. Dazu gibt es eine bessere Webcam mit 1080p Auflösung und deutlich besserem Verhalten in dunklen Umgebungen sowie eine normale Funktionstastenreihe – die Touch Bar hat ausgedient. Man kann sagen Apple hat in wichtigen Bereichen einen Schritt zurück gemacht.

Dafür aber auch zwei Schritte nach vorne: das Display ist (trotz Notch) gewachsen und bietet nun kleinere schwarze Ränder. Weiterhin bietet das Display eine Bildwiederholrate, die sich dynamisch dem Inhalt anpasst um Strom zu sparen oder den Inhalt ruckelfrei darszustellen (bis 120 Hertz) sind möglich.

Der entscheidende Vorteil sind jedoch die verbauten Apple Silicon Chips, die Apple M1 Pro und M1 Max getauft hat. Diese bieten bis zu 10 CPU Kerne und bis zu 16 GPU Kerne (M1 Pro) bzw. 32 GPU Kerne (M1 Max). Der Max bietet zudem nochmal den doppelten maximalen Speicher (64 GB gegenüber 32 beim Pro). Diese Chips bieten sogar ProRes Support, so dass mit umfangreichen Datenströmen fast verzögerungsfrei hantiert werden kann. Dabei hält sich der Stromverbrauch in engen Grenzen – was nicht nur der Akkulaufzeit zu gute kommt sondern auch dem niedrigen Geräuschniveau.

Technische Daten MacBook Pro 14″

  • 14″ Liquid Retina XDR Display mit 3024 x 1964 Pixeln
  • M1 Pro (8 CPU, 14 GPU) als Minimum oder M1 Max (10 CPU, 32 GPU) als Minimum
  • 16 GB Arbeitsspeicher, bis 64 GB beim M1 Max möglich
  • 3 Thunderbolt 4 Ports
  • HDMI Port
  • SDXC Kartenslot
  • MagSafe 3 mit Schnellladung
  • Bluetooth 5.0
  • 3,5mm Audioanschluss
  • Force Touch Trackpad
  • 1080p FaceTime Kamera
  • ax WLAN 6
42931 1 2021 apple macbook pro 14 a
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Space Grau2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Silber2021 Apple MacBook Pro (14", Apple M1 Pro Chip mit 8‑Core CPU und 14‑Core GPU, 16 GB RAM, 512 GB SSD) - Space Grau2021 Apple MacBook Pro (16", Apple M1 Max Chip mit 10‑Core CPU und 32‑Core GPU, 32 GB RAM, 1 TB SSD) - Space Grau
Link2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Space Grau2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Silber2021 Apple MacBook Pro (14", Apple M1 Pro Chip mit 8‑Core CPU und 14‑Core GPU, 16 GB RAM, 512 GB SSD) - Space Grau2021 Apple MacBook Pro (16", Apple M1 Max Chip mit 10‑Core CPU und 32‑Core GPU, 32 GB RAM, 1 TB SSD) - Space Grau
HerstellerApple ComputerApple ComputerApple ComputerApple Computer
Display131316,2
Webcam720p720p1080p1080p
ProzessorApple Silicon M1Apple Silicon M1Apple Silicon M1 Pro/MaxApple Silicon M1 Pro/Max
Arbeitsspeicher8 GB8 GB16 GB32 GB
SSD512 GB512 GB512 GB1 TB
Funkverbindungen802.11ax WLAN 6, Bluetooth 5.0802.11ax WLAN 6, Bluetooth 5.0802.11ax WLAN 6, Bluetooth 5.0802.11ax WLAN 6, Bluetooth 5.0
GPU8 Kerne8 Kerne14 Kerne32 Kerne
Ports2x Thunderbolt 3, Audio2x Thunderbolt 3, Audio3x Thunderbolt, MagSafe, SD-Karte, HDMI, Audio3x Thunderbolt, MagSafe, SD-Karte, HDMI, Audio
Farbensilber/space grausilber/space grausilber/space grausilber/space grau
Preis€ 1.363,70 € 1.170,71
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 1.636,65 € 1.407,14
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 1 bis 2 Monaten.Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 2 Monaten.
zum AnbieterBei Amazon kaufenBei Amazon kaufenBei Amazon kaufenBei Amazon kaufen
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Space Grau
Display13
Webcam720p
ProzessorApple Silicon M1
Arbeitsspeicher8 GB
SSD512 GB
Funkverbindungen802.11ax WLAN 6, Bluetooth 5.0
GPU8 Kerne
Ports2x Thunderbolt 3, Audio
Farbensilber/space grau
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 1 bis 2 Monaten.
€ 1.363,70
€ 1.170,71
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Silber
Display13
Webcam720p
ProzessorApple Silicon M1
Arbeitsspeicher8 GB
SSD512 GB
Funkverbindungen802.11ax WLAN 6, Bluetooth 5.0
GPU8 Kerne
Ports2x Thunderbolt 3, Audio
Farbensilber/space grau
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 1 bis 2 Monaten.
€ 1.636,65
€ 1.407,14
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2021 Apple MacBook Pro (14", Apple M1 Pro Chip mit 8‑Core CPU und 14‑Core GPU, 16 GB RAM, 512 GB SSD) - Space Grau
Display
Webcam1080p
ProzessorApple Silicon M1 Pro/Max
Arbeitsspeicher16 GB
SSD512 GB
Funkverbindungen802.11ax WLAN 6, Bluetooth 5.0
GPU14 Kerne
Ports3x Thunderbolt, MagSafe, SD-Karte, HDMI, Audio
Farbensilber/space grau
Verfügbarkeit
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27. November 2021 um 08:46 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Technische Daten MacBook Pro 16″

  • 16,2″ Liquid Retina XDR Display mit 3456 x 2234 Pixeln
  • M1 Pro (10 CPU, 16 GPU) als Minimum oder M1 Max (10 CPU, 32 GPU) als Maximum
  • 16 GB Arbeitsspeicher, bis 64 GB beim M1 Max möglich
  • 3 Thunderbolt 4 Ports
  • HDMI Port
  • SDXC Kartenslot
  • MagSafe 3 mit Schnellladung
  • Bluetooth 5.0
  • 3,5mm Audioanschluss
  • Force Touch Trackpad
  • 1080p FaceTime Kamera
  • ax WLAN 6
Apple MacBook Pro MagSafe 10182021

Sinnvolle Ausstattungen fürs 14″ und 16″ MacBook Pro

Die vollständig überarbeiteten 14″ und 16″ Modelle des MacBook Pro kommen mit 16 RAM und einer 512 GB SSD als Grundausstattung. Als kleinsten Chip gibt es den M1 Pro mit 8 Rechenkernen und 14 GPU Kernen. Die Maximalausstattung beträgt 10 Rechenkerne und 16 Grafikkerne.

Wer (im Wesentlichen mehr Grafik-) Performance will, der greift zum M1 Max. Dieser hat standardmäßig 10 Rechenkerne und mindestens eine 24 Kern GPU, optional auch 32 Kerne. Man kann leicht erkennen, dass die doppelte Anzahl an GPU Kernen eine doppelt so Leistung bieten sollte – was in der Praxis (je nach Anwendung) auch tatsächlich so ist.

Wir würden für einfache Aufgaben schlicht beim kleinsten Prozessor bleiben. Schneidet Ihr viel Video, gerade auch mehrere 4K oder 8K Streams, die auch ständig exportiert werden müssen, greift zum M1 Max mit vielen GPU Kernen.

Seid Ihr semi-professionell unterwegs, arbeitet also ab und zu mal an großen Projekten und könnt beim Export mal fünf Minuten länger warten, dann tut es meist auch der M1 Pro mit nicht ganz so leistungfähiger Grafik – langsam ist er nämlich dennoch noch lange nicht. Wir würden dann das Budget eher in eine größere SSD stecken oder den Arbeitsspeicher größer wählen.

Die Möglichkeit für die Verarbeitung von ProRes bieten beide Versionen des Chips.

Wann soll ich das 13″ MacBook Pro kaufen? Der beste Kaufzeitpunkt.

Apple MacBook Pro 2016 tippen

Die 13″ Geräte wurden im Juni 2020 erneuert und erhielten einen M1 Chip.

  • normaler Apple Silicon M1 Chip
  • Display mit 500 nits maximaler Helligkeit
  • 17 bis 20 Stunden Akkulaufzeit
  • Touch ID und Touch Bar
  • schnelles WLAN 6 (802.11ax)
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
Preis: € 1.289,00 Bei Amazon kaufenPreis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Space Grau
Preis: € 1.407,96 Bei Amazon kaufenPreis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Silber
Preis: € 1.407,14 Bei Amazon kaufenPreis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27. November 2021 um 08:46 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Entscheidungshilfe: Pro und Contra Kriterien beim MacBook Pro 13″

Die MacBook Pro Reihe wurde 2016 vollständig umgestellt auf Thunderbolt 3 Ports (mit USB-C Buchse). An jedem Port können Geschwindigkeiten von bis zu 40 GBit/s genutzt werden was eine Verdopplung im Vergleich zum Vorgängerstandard Thunderbolt 2 ist. Weiterhin sind die Ports in der Lage sämtliche Protokolle zu übertragen: egal ob Ihr Display, Speicher, Netzwerk etc. anschließt, ihr könnt jeden Port benutzen. Einzige verbliebene Buchse anderen Standards ist ein 3,5 mm Audioport (ohne optische Verbindungsmöglichkeit). Und genau das bietet das verbliebene 13″ Macbook Pro in Apple Portfolio noch.

Die neueren Modelle haben nach anhaltender Kritik wieder mehr Anschlüsse bekommen und auch die bei diesem Modell noch vorhandene Touch Bar ist wieder verschwunden.

Apple new macbookpro davinci resolve screen 11102020

Zum 13″ Modell würden wir also nur noch greifen wenn Euch die Touch Bar wirklich sehr wichtig ist.

Zwei oder vier extrem schnelle Thunderbolt 3 Ports – Ein kleiner USB-A Adapter ist noch für den Alltag nötig.

Falls Euch nun die 800 Euro Aufpreis zum neuen 14″ Modell nicht zur Verfügung stehen, würden wir eher den Griff zum günstigeren MacBook Air machen, auch wenn das nicht intuitiv erscheint. Aber dieses hat den gleichen M1 Chip und kommt ohne Touch Bar, hat aber immer noch Touch ID. Zudem könnt Ihr die gesparten 300 Euro in eine bessere Speicherausstattung stecken.

Ein MacBook Air ist eine gute Alternative zum alten 13″ MacBook Pro.

Nachteil: das MacBook Air hat keinen aktiven Lüfter. Wenn Ihr also stundenlang Rechenleistung braucht, gilt es das zu berücksichtigen. Und wie bereits erwähnt fehlt die Touch Bar. Da Apple diese aber bei den neuen Top Modellen sowieso entfernt hat dürfte das eher ein Vorteil in der zukünftigen Nutzung sein.

Technische Daten MacBook Pro 13″

Apple Silicon

  • Display mit 2560 x 1600 Pixeln
  • Apple M1 Chip
  • 8 GB Arbeitsspeicher, optional 16 GB
  • 256 GB bis 2 TB SSD
  • 2 Thunderbolt 3 Ports
  • Bluetooth 5.0
  • 3,5mm Audioanschluss
  • Force Touch Trackpad
  • 720p FaceTime Kamera
  • ax WLAN 6

Apple new macbookpro photoshop screen 11102020

Welche Ausstattungsoptionen für das 13″ MacBook Pro sinnvoll sind

Das Basismodell kommt inzwischen mit 256 GB SSD Speicher. Diese Konfiguration ist schon sehr alltagstauglich. Solltet Ihr also nicht mit großen Datenmengen wie Fotos und Videos oder virtuellen Maschinen zu tun haben, könnt Ihr schon mit dieser Speichergröße glücklich werden.

Der Arbeitsspeicher liegt bei maximal 16 GB da die M1 Chips im Umgang mit dem RAM deutlich effizienter sind als Intel Chips. Wie man hier sehen kann könnten die 16 GB Modelle denen mit 32 GB das Wasser reichen. Für den Alltag sind also auch schon 8 GB durchaus ausreichend. Nur für Videoschnitt in 8K RAW Auflösung sind dringend 16 GB angeraten – damit bewegt sich ein Apple Silicon Modell auf dem Performancelevel eines Intel MacBook Pros mit 32 GB.

Sinnvolles Zubehör für ein MacBook

Wenn Ihr einen MacBook kaufen möchtet, braucht Ihr eventuell auch einen Monitor. Hier in unserer Monitorübersicht findet Ihr passende Modelle. Außdem solltet Ihr auf die Sicherheit Eurer Daten acht geben. Dazu reicht eventuell schon eine externe Festplatte wie hier gezeigt oder, wenn es etwas bequemer sein soll, ein NAS von Synology.

Damit beugt Ihr Datenverlust vor, das ich wichtig, wenn Eure Arbeit oder Eure Erinnerungen dran hängen. Vergesst nicht, ein gutes Backupprogramm dazuzukaufen. Eine gute Übersicht über professionell bis zu gratis findet Ihr hier. Wer viele Daten zu speichern hat und ein Offsite Backup machen möchte (eines, dass geografisch woanders ist, falls die Wohnung abbrennt oder eingebrochen wird), den laden wir zum Lesen unserer Anleitung für eine eigene Lösung mit einer 8 TB Festplatte und Synology ein.

Wann soll ich das MacBook Air kaufen? Der beste Kaufzeitpunkt.

Das MacBook Air hat im November 2020 einen M1 Chip erhalten.

  • M1 Chip ohne aktive Kühlung
  • Display mit 400 nits maximaler Helligkeit
  • Tastatur ohne Touch Bar
  • Touch ID in der Tastatur
  • WLAN 6 (802.11ax)
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Gold
Preis: € 949,00 Bei Amazon kaufenPreis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Silber
Preis: € 969,00 Bei Amazon kaufenPreis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Space Grau
Preis: € 1.170,71 Bei Amazon kaufenPreis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27. November 2021 um 08:46 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Entscheidungshilfe und -kriterien für das MacBook Air M1

Die beiden angebotenen MacBook Air Varianten unterscheiden sich in Speichergröße und Prozessor. Das Grundmodell bietet 256 GB Speicher und die neue Apple M1 CPU, das bessere Modell verdoppelt das auf 512 GB. Apple verbaut im kleineren Modelle einen M1 Chip mit nur sieben Rechenkernen für die Grafik, das bessere Modell bekommt Chips mit acht Rechenkernen.

Der M1 Chip hat sich in bisherigen Benchmarks extrem gut geschlagen. Er ist bedeutend schneller als die vorherigen Intel Chips und braucht dabei deutlich weniger Akku. Die Akkulaufzeit ist also beim neuen MacBook Air deutlich angestiegen.

Ein leistungsstarker M1 Prozessor und 8 GB RAM sind Standard.

Toll ist, dass Apple dem MacBook Air Retina einen Touch ID Sensor in der Tastatur mitgegeben hat, ohne eine teure Touch Bar zu integrieren. Damit ist es sogar besser aufgestellt als das MacBook und MacBook Pro, die beide teurer sind – sofern man die Touch Bar nicht mag.

Da sich der Arbeitsspeicher und auch die SSD frei konfigurieren lassen raten wir je nach Eurem Budget zu beidem, zuerst jedoch zu einer etwas größeren SSD. Mit 8 GB kann man auch im Alltag gut leben, bei 16 GB ist man allerdings etwas zukunftssicherer wenn man auch 8K Videoschnitt vorhat. Die Arbeitsspeichergrößen klingen nicht beeindrucken, allerdings geht der M1 sehr effizient mit RAM um und es zeigt sich dass sich 16 GB M1 MacBooks auf dem Nivau von Intel MacBooks bewegen, die mit 32 GB ausgestattet sind.

Solltet Ihr jedoch vorhaben das MacBook Air dauerhaft mit Rechenaufgaben auszulasten würden wir Euch zum MacBook Pro mit M1 Chip raten: das besitzt nämlich noch einen Lüfter. Das MacBook Air ist komplett passiv gekühlt und regelt den Prozessor etwas herunter wenn es zu warm wird. Allerdings hält sich Drosselung in Grenzen: Ihr verliert bei einem warmen Chip ungefähr 25% an Leistung. Da der M1 jedoch deutlich schneller ist als die Intel Version vorher ist selbst das zu verschmerzen.

Technische Daten MacBook Air M1

MacBook Air 256 GB

  • Display mit 2560 x 1600 Pixeln
  • Apple M1 Chip mit 8 Kernen, 7 GPU Kernen
  • 8 GB Arbeitsspeicher, optinal 16 GB
  • 256 GB bis 2 TB Flash-Speicher
  • FaceTime HD Kamera
  • Stereolautsprecher, drei Mikrofone
  • 3,5 mm Audioanschluss
  • zwei Thunderbolt 3 Ports
  • ac WLAN und Bluetooth 5.0

MacBook Air 512 GB

  • Display mit 2560 x 1600 Pixeln
  • Apple M1 Chip mit 8 Kernen, 8 GPU Kernen
  • 8 GB Arbeitsspeicher, optional 16 GB
  • 256 GB – 2 TB Flash-Speicher
  • FaceTime HD Kamera
  • Stereolautsprecher, drei Mikrofone
  • 3,5 mm Audioanschluss
  • zwei Thunderbolt 3 Ports
  • ac WLAN und Bluetooth 5.0
Apple new macbookair wallpaper screen 11102020

MacBook Air Retina vs. MacBook Retina vs. MacBook Pro

Das Macbook Air ist dem älteren 12″ MacBook technisch in jeder Kategorie überlegen. Einzig im Gewicht kann das kleinere MacBook punkten: es ist 300 Gramm leichter. Oder andersrum gesagt: das neue MacBook Air ist über 40% schwerer als das ausgelaufene MacBook 12″. Extreme Leichtigkeit bekommt Ihr also nicht, eher ein preislich faires Angebot.

Voraussichtliche Nutzungsdauer: Je nach Kaufzeitpunkt (später gekaufte Geräte fallen eher aus dem Support) gibt es fünf bis sieben Jahre Updates auf neue macOS Versionen plus anschließend noch zwei Jahre Sicherheitsupdates. Der Supportzeitraum liegt also in der Regel zwischen sieben und neun Jahren (kann aber auch kürzer ausfallen).

Close