Welche Apple Watch kaufen? Tipps zur Entscheidungsfindung

Die Apple Watch wird aktuell in vier Versionen verkauft: Als Series 3 und Series 5 jeweils mit und ohne Mobilfunkanbindung. GPS ist immer an Bord. Zudem gibt es Die Hèrmes und Nike Reihe sowie unterschiedliche Gehäusematerialien Die Preise beginnen für die Series 3 bei 229 Euro, was ein wirklich günstiger Preis ist, und für die Series 5 bei 449 Euro.

Passt bitte auf, falls Ihr noch ein iPhone mit iOS 12 verwendet: Apple verbietet in diesem Fall die Kopplung mit einer Apple Watch.



Was kaufen? Hier sind unsere Empfehlungen:

| iPhone | Apple Watch | Mobilfunktipps | MacBook Pro & Air | iMac | Mac mini | iPad | Monitore | externe Festplatten | Synology | Geschenke | Router |



Wann soll ich die Apple Watch kaufen? Der beste Kaufzeitpunkt.


Die Apple Watch der 5. Series ist aktuell und wurde im September 2019 vorgestellt. Das Modell der 3. Generation wird parallel weiterverkauft.


Wir halten Euch an dieser Stelle immer auf dem Laufenden über die Aktualität des Produktes. Selbstverständlich gilt wie immer bei Technik: wenn man es braucht, soll man es kaufen.

grün heißt: aktuell
orange: nähert sich dem Ende des Produktzyklus
rot: Aktualisierung steht kurz bevor – besser warten






Die Welt der Apple Watch ist recht übersichtlich

Apple verkauft wie erwähnt die Series 3 und Series 5 parallel. Die neuere 5 Series kostet 220 Euro mehr als die Series 3. Was bekommt man dafür?

  • ein um mehr als 30% größeres Display
  • Digitale Krone mit haptischem Feedback
  • S4 Prozessor (doppelt so schnell wie der Vorgänger)
  • Elektrischen Herzsensor mit EKG Funktion
  • Sturzerkennung
  • Always-on Display
  • integrierte Kompassfunktion
  • Möglichkeit für internationale Notrufe
    • Das Display der Series 5 Apple Watch hat also einiges an Darstellungsfläche hinzugewonnen und ist zudem – gegenüber der nicht mehr angebotenen Series 4 – always on. D.h. es zeigt ständig das gewählte Ziffernblatt an. Zwar nicht in voller Helligkeit und es ist auch nicht unbedingt ein Grund von der Series 4 auf die 5 zu wechseln, aber es ist ein schönes Detail.

      Zudem ist das das Display gegenüber der älteren Series 3 nicht mehr exakt quadratisch, sondern, ähnlich wie beim iPhone 11, abgerundet. Das gibt der auch etwas flacher gewordenen Smartwatch ein sehr gefälliges Aussehen. Dass der Prozessor seit der Series 4 auch schneller ist nehmen wir gerne mit (die Series 5 scheint genauso schnell zu sein wie die 4, hat aber mit 16GB mehr internen Speicher).

      Series 3 für Sport und normale Nutzung,
      Series 5 für medizinische Überwachung und Luxus.

      Die digitale Krone, also das kleine Drehrad auf der rechten Seite, hat in der Series 5 haptisches Feedback – die Series 3 erzeugt dieses nicht. Ähnlich wie beim iPhone mit der Taptic Engine gibt nun auch die Apple Watch beim Scrollen durch das Menü mechanisches Feedback. Sehr angenehm.

      Mit dem eingebauten elektrischen Herzsensor ist die Apple Watch einen Schritt Richtung medizinisches Gerät gegangen. Diese Funktion ist sehr mächtig und gibt der Series 4 und 5 einen technischen Vorsprung gegenüber der Series 3, ebenso wie die Sturzerkennung. Wenn Euch also medizinische Überwachung am Herzen liegt oder Ihr entsprechend auf Euch achten müsst, ist das neuere Modell etwas für Euch. Ebenso hat nur die Series 5 die Möglichkeit zu internationalen Notrufen (im LTE Modell): egal wo Ihr Euch auf der Welt befindet, einen Notruf könnt Ihr so – Mobilfunknetz vorausgesetzt – immer absetzen.





      Schon gelesen? Unsere aktuellen News und umfangreichen Tipps!




      Für Einsteiger und Sportler


      Apple Watch Series 3

      Die günstigsten Varianten sind ab 229 Euro erhältlich. Diese kommen mit einem Aluminiumgehäuse, sind also leichter als die Varianten aus Edelstahl und kommen mit Plastikarmbändern. Diese Modelle sind bis 50m wasserdicht und auch ohne iPhone in der Lage ein GPS Signal zu empfangen.

      Diese Einstiegsgeräte eignen sich für Nutzer, die die Smartwatch tatsächlich hauptsächlich als Uhr oder GPS Tracker verwenden möchten und auf die neuen medizinischen Funktion verzichten können. Dabei fällt dann aber auch das Display etwas kleiner aus.

      Es gibt von der Series 3 auch immer noch eine Nike Edition für alle Fans des Joggens. Die Nike Variante bietet spezielle Nike Ziffernblätter, ein gelochtes Armband und eine ideale Verbindung zur Nike+ Run Club App. Die Modelle kosten 229 Euro bzw. 329 Euro und haben einen GPS Chip an Bord, Mobilfunkanbindung ist optional. Damit lässt sich auch ohne iPhone eine gelaufene oder geschwommene Strecke tracken.


      Apple Watch Series 5 in unterschiedlichen Materialien und Editionen



      Die Apple Watch Series 5 bietet Euch eine weite Auswahl an Materialien. Die günstigen Modelle kommen mit einem Aluminiumgehäuse, die besseren in Edelstahl. Zudem gibt es Titan zur Auswahl und auch wieder ein Keramikgehäuse – dieses allerdings nur in weiß, das elegante grau der alten Series 3 gibt es nicht. Für diese Farbe solltet Ihr dann zur Titanversion greifen.

      Auch bei der Series 5 gibt es selbstverständlich wieder eine Nike Edition. Diese kostet genauso viel wie die Standardaluminummodelle ab 449 Euro.


      Apple Watch Hermès basierend auf Apple Watch Series 5

      Die Hermes Version der Apple Watch hat ein Lederarmband und kostet ab 1.349 Euro. Die Hermès Versionen kommen alle mit LTE Mobilfunkanbindung. Zusammen mit dem aktuell angebotenem schwarzen Lederarband und dem schwarzen Ziffernblatt ist die Hèrmes Edition eine sehr elegante Interpretation der Apple Watch.

      Sie ist zwar deutlich teurer als die Standardmodelle, hat aber ein fantastisches Lederarmband sowie eigene Watchfaces, die exklusiv für dieses Modell sind.


      High Tech Tool vs. fairen Preis

      Die wesentlichen Vorteile bei der neuen Series 5 ist das schöne große always-on Display mit den abgerundeten Ecken. Es sieht einfach fantastisch aus und gibt der Uhr einen frischen Look. Zudem sind die eingebauten medizischen Überwachungstools eine tolle Weiterentwicklung. Die freie Auswahl an Gehäusematerialien und Armbändern machen die Series 5 zu der besten Smartwatch.

      Dennoch ist die Series 3 nach wie vor eine gute Wahl. Sie ist nicht langsam, die Materialqualität und das Design sind immer noch exzellent und auch das Betriebssystem wird weiterhin gepflegt. Aufgrund des günstigen Preises ist es die richtige Wahl für alle, die eher Wert auf die gebotenen Funktionen für den Sport und Benachrichtungen legen und auf das neuste Design und die EKG Funktion verzichten können.




      Technische Daten der Series 3

      Apple Watch 38mm

      • Display mit 272×340 Pixeln


      Apple Watch 42mm

      • Display mit 312×390 Pixeln


      Bei beiden Modellen der Series 3 gleich:

      • Force Touch Display
      • Taptic Engine (linearer Aktuator, also Vibrationsalarm)
      • Herzfrequenzsensor
      • Beschleunigungssensor
      • 8 GB Speicher, LTE Modell 16 GB
      • Wechselakku
      • GPS, LTE optional
      • Bluetooth 4.2


      Technische Daten der Series 5

      Apple Watch 40mm

      • Display mit 324×394 Pixeln


      Apple Watch 44mm

      • Display mit 368×448 Pixeln


      Bei beiden Modellen der Series 4 gleich:

      • Force Touch Display
      • Taptic Engine (linearer Aktuator, also Vibrationsalarm)
      • optischer und elektrischer Herzfrequenzsensor
      • Beschleunigungssensor
      • 16 GB Speicher
      • Wechselakku
      • GPS, LTE optional
      • Bluetooth 5.0




      • Apple Watch Gehäuse: Aluminium oder Edelstahl?

        Neben der technischen Frage, ob man mit der Series 3 oder Series 5 glücklich wird, stellt sich für viele noch die Frage, ob man ein Aluminiumgehäuse oder lieber das aus Edelstahl wählen soll – schließlich ist die Apple Watch ja auch ein Accessoire. Zwar gibt es auch noch Titan und Keramik als Gehäusematerial, die meisten werden sich aber zwischen Alu und Edelstahl entscheiden.

        Apple Watch in Aluminium oder Edelstahl?

        Neben dem höheren Preis für die Edelstahl sind schlicht zwei Eigenschaften entscheidend. Zum einen ist die Edelstahlvariante deutlich schwerer. Wirklich deutlich. Man merkt beim Tragen, dass die Watch richtig etwas wiegt. Für viele ist das ein Zeichen von Wertigkeit – und das ist es ja auch. Wer allerdings beim Sport möglichst wenig Gewicht am Arm haben möchte, sollte sich die Alu-Variante aussuchen.

        Der zweite Faktor ist das Oberflächenfinish: Die Edelstahlvarianten in hell und dunkel glänzen sehr stark, alle Aluminumfarben sind matt und haben einen anderen Charakter. Diese beiden genannten Eigenschaften solltet Ihr zur Entscheidung nutzen, wenn der Preis keine Rolle spielt.



        Unsere Empfehlung: Lasst einfach Euren Geldbeutel entscheiden.

        Die Series 5 ist High Tech, die Serie 3 aber nicht veraltet. Apples Preisgestaltung ist sehr fair: für ungefähr die Hälfte des Preises bekommt Ihr zwar nicht alle Funktionen, aber seid in der alltäglichen Nutzung dennoch immer gut dabei. Ihr verpasst also nichts wesentliches wenn Euer Budget begrenzt ist. Wer es sich leisten kann, bekommt in der Series 5 das interessantere always-on Display und ein etwas frischeres Design.



        Die Mobilfunkvariante braucht einen entsprechenden Vertrag!

        Solltet Ihr daran interessiert sein Euch eine Mobilfunkvariante zuzulegen, damit Ihr mit der Apple Watch telefonieren könnt, so braucht Ihr einen entsprechenden Vertrag. Einer mit Multi-SIM sollte ausreichend sein. Da die Uhr eine eSIM hat, also eine eingebaute SIM-Karte, damit Ihr kein kleines Stück Plastik in die Smartwatch stecken müsst, muss auch Eurer Provider mitspielen.

        Jetzt hier kaufen:

        Apple Watch: Alternate  Amazon  Cyberport







        Mehr Apple Watch Armbänder – Hier zu sehen: Sport Loops!


        Gebt uns viele Sterne, wenn es geholfen hat:
        product image
        mac&egg Rating
        1star1star1star1star1star
        Leser Rating
        4.5 based on 51 votes
        Marke
        Apple
        Produkt
        Apple Watch
        Preis ab
        EUR 319
        Verfügbarkeit
        Available in Stock
Comments
2 Responses to “Welche Apple Watch kaufen?”
  1. Michael sagt:

    Dass die Series 1 die erste Generation ist stimmt nicht ganz. Man sollte noch erwähnen, dass sie letztes Jahr eine neue CPU spendiert bekommen hat (die der Series 2)

    • sh sagt:

      Hi Michael,

      danke fürs Mitdenken!

      Du hast Recht, die Series 1 ist die zweite Generation (nach der 1st Generation). Ab der Series 1 hat die Smartwatch den Doppelkernprozessor S1P. Dieser stammt allerdings nicht aus der Series 2 (diese hatte den S2), da beide gleichzeitig aktualisiert wurden. Mit Vorstellung der Series 3 (S3 Prozessor) und Wegfall der Series 2 bleiben jetzt also Series 1 (zweite Generation) und Series 3 (vierte Genration) zum Kauf. Ich hab den Text angepasst. Danke nochmal!

      Viele Grüße
      Stephan