Welches iPad kaufen?

iPads

Apples bietet für jeden Wunsch ein iPad an. Vom normalen 9.7″ iPad, das jetzt auch den Apple Pencil unterstützt, über das iPad mini bis zu den beiden Pro Modellen. Wir sagen Euch, worauf ihr beim Kauf achten solltet.



Wann soll ich das iPad kaufen? Der beste Kaufzeitpunkt.

Das Angebot des iPad mini 4 wurde im März 2017 auf das 128 GB Modell beschränkt.

Das iPad 9,7″ wurde am 27. März 2018 aktualisiert und bietet seitdem Apple Pencil Unterstützung.

Beide iPad Pro Modelle sind aktuell und die am weitesten entwickelten iPads. Sie wurden im Juni 2017 aktualisiert.













grün heißt: aktuell
orange: nähert sich dem Ende des Produktzyklus
rot: Aktualisierung steht kurz bevor – besser warten




Entscheidungshilfe für das iPad mini

Das iPad mini 2 war bisher das kleine iPad mit dem besten Preis-/Leistungsangebot. Das iPad mini 4 war für diejenigen, die mehr Leistung wollten und auch mehr Speicher benötigen. Zudem hat das 4er Modell einen Touch ID Sensor, den das mini 2 nicht besitzt.

iPad mini 4: Kompaktheit kostet.

Bei der letzen Aktualisierung hat Apple diese Situation etwas umgedreht: das neue iPad in 9,7 Zoll ist nun das günstigste Einsteiger iPad. Das iPad mini 2 entfällt komplett und das iPad mini 4 gibt es nur in einer einzigen Konfiguration mit 128 GB, was es preislich relativ teuer werden lässt.



Technische Daten

iPad mini 4

  • 7,9″ Retina-Display mit 2048 x 1536 Pixeln
  • 16 GB, 64 GB oder 128 GB Speicher
  • A8 Prozessor mit M8 Coprozessor
  • Touch ID Sensor
  • ac WLAN, 2,4 und 5 GHz
  • 8 Megapixel-Kamera mit Autofokus
  • eingebauter Lautsprecher
  • Bluetooth 4.2
  • Mobilfunkversionen UMTS und LTE tauglich
  • FaceTime HD Kamera



iPad mini vs. iPad

Die Preissituation im aktuellen iPad Angebot ist etwas absurd. Das günstigste Gerät ist das neue iPad 9,7″ mit 32 GB Speicher für knapp 350 Euro. Das iPad mini 4 gibt es nur noch mit 128 GB Speicher und ist somit 80 Euro teurer als das iPad, bzw. nur 10 Euro günstiger, wenn man beide Geräte mit 128 GB wählt.

Die Entscheidung ist also wirklich sehr schwierig, da man beim kleinen Gerät gezwungen ist die maximale Speicherausstattung zu kaufen, jedoch ein laminiertes und entspiegeltes Display bekommt, im Gegensatz um 9,7″ iPad. Dafür liegt die Rechenleistung um eine Generation hinten.

Absolut ernstgemeinter Tipp daher: probiert beide aus und nehmt das was Euer Herz anspricht.



Entscheidungshilfe für das iPad

Apples iPad misst knapp 10 Zoll in der Diagonale und ist der Begründer der Tablet-Produktgattung. In der aktuellsten Version kommt es mit 2 GB Arbeitsspeicher, was es sogar als Arbeitstier nutzbar macht, wenn man beispielsweise viele Applikationen gleichzeitig öffnet oder mit großen pdf-Dokumenten umgehen muss.

Zudem ist in der neuen Generation Apple Pencil Unterstützung vorhanden, wenn Ihr also gerne zeichnet, muss es nicht mehr ein iPad Pro sein.

Support für den Apple Pencil.

Etwas schneller geworden ist es im Vergleich zum Vorgänger auch. Apple verbaut jetzt den A10 Chip, statt der A9 Variante vorher.


Technische Daten

iPad mini iPad Air

iPad

  • 32 GB oder 128 GB Speicher
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • A10 Prozessor mit M10 Coprozessor
  • 8 Megapixel-Kamera mit Autofokus
  • Touch ID Sensor
  • ac WLAN
  • 9,7″ Display mit 2048 x 1536 Pixeln
  • eingebaute Stereo-Lautsprecher
  • Bluetooth 4.2
  • Mobilfunkversionen UMTS und LTE tauglich



iPad vs. iPad mini 4

Das aktualisierte 9,7″ iPad ist preislich noch etwas günstiger geworden und bringt Apple Pencil Support mit. Damit bietet es die tolle Funktion eines iPad Pro, aber zu einem günstigeren Preis. Es ist kein Wunder, dass Apple dieses iPad als ideale Maschine zum Lernen anpreist. Es ist schnell, günstig und technisch auf der Höhe der Zeit.

Das iPad mini 4 steht nur mit seinem vollständig laminierten und entspiegelten Display technisch etwas besser da. Als Prozessor kommt der ältere A8X Prozessor zum Einsatz. Zum ist das kleine iPad bei gleicher Konfiguration mit 128 GB trotz älterer Technik und kleinem Display nur zehn Euro günstiger. Das iPad mit 32 GB für 349 Euro scheint die bessere Wahl.



Entscheidungshilfe für das iPad Pro – Das High Tech Tablet

Apples iPad Pro gibt es in 9,7 als auch in 12.9 Zoll in der Diagonale und aktuell Apples schnellstes und neuestes Tablet. Das kleine iPad Pro bietet als erstes iPad zudem ein Display mit großem Farbumfang/True Tone Display. Das iPad Pro bringt gegenüber dem iPad Air einige technische Weiterentwicklungen mit, von denen einige Produktentscheidungen von Apple sind und andere das gerade technische Mögliche darstellen.

Viel Speicher, vier Lautsprecher, Smart Connector

Die beiden iPad Pro Modelle sind beispielsweise die einzigen, die sich mit bis zu 512 GB Speicher ausrüsten lassen. Zudem überspringen sie die 32 GB Speicherausbaustufe und kommen direkt mit 64 GB. Selbstverständlich sind die Pros mit Wifi oder Cellular (also Mobilfunknetzanbindung) zu haben. Farblich lässt sich das das 9.7″ Modell passend zum iPhone in Roségold bestellen.

Weitere technische Änderungen, die neben der Möglichkeit eines 12,9″ großen Display gegenüber dem iPad auffallen ist der schnellere A10X Prozesor, eine 12 Megapixel Kamera statt einer mit 8 MP, die Möglchkeit für Live Fotos und 4K Videoaufnahme und eine wesentlich bessere FaceTime HD Kamera.

Eine Besonderheit der Pro Modelle sind die an jeder Ecke verbauten vier Lautsprecher, die den Stereoeffekt somit in jeder Haltung des iPads automatisch herstellen können.



Technische Daten

iPad Pro 9.7″

  • 9,7″ Display mit 2048 x 1536 Pixeln
  • 12 Megapixel-Kamera mit Autofokus
  • True Tone Display
  • Live Fotos
  • True Tone Flash
  • FaceTime HD Kamera mit 7 Megapixeln


iPad Pro 12,9″ 2

  • 12,9″ Display mit 2732 x 2048 Pixeln
  • 12 Megapixel-Kamera mit Autofokus
  • FaceTime HD Kamera mit 7 Megapixeln


Bei beiden Pro Modellen gleich:

  • 64 GB, 256 GB oder 512 GB Speicher
  • A10X Prozessor mit M10 Coprozessor
  • vier eingebaute Lautsprecher
  • ac und n WLAN mit 2,4 und 5 GHz
  • Bluetooth 4.2
  • Mobilfunkversionen UMTS und LTE tauglich
  • neuer Smart Connector Anschluß für Zubehör
  • Fingerabdrucksensor



iPad Pro vs. iPad Air

Wie technischen Daten schon zeigen, ist das iPad Pro der Höhepunkt des aktuell technisch machbaren. Dabei sind besonders die True Tone Displays Highlights. Auch ist der Prozessor in den Pro Modellen gegenüber dem normalen iPad schneller. Auch die vier eingebauten Lautsprecher, die in jeder Lage idealen Stereoeffekt bieten, bieten einen hörbaren Vorteilen gegenüber dem iPad.

Wem all das nicht wichtig ist und nur ein schnelles und gutes Tablet zum Surfen sucht, kann auch zum iPad greifen. Wer jedoch wert auf das farbraumstärkste Display, sehr gute Soundwiedergabe oder die Möglichkeit zum Anschluß einer Tastatur via Smart Connector legt, sollte zum iPad Pro greifen. Der Name ist dann tatsächlich Programm.



Wo soll ich das iPad Pro kaufen?

Zum iPad Kauf bieten sich verschiedene Händler an. Neben Apple haben wir Euch noch weitere zuverlässige Händler aufgelistet.

Hier kaufen:     Alternate    Amazon     Apple     Cyberport



Zusammenfassung
Erstellt
Produkt
Welches iPad kaufen?
Unsere Bewertung
51star1star1star1star1star

Comments are closed.