MacBook Pro mit USB 3.0 ExpressCard nachrüsten

Manchmal hat man das Glück einen Klassiker zu besitzen, und genauso ist es, wenn man ein älteres MacBook Pro besitzt. Viele Modelle besitzen noch einen ExpressCard 34 Slot und dieser lässt sich hervorragend dafür nutzen das Gerät mit USB 3.0 aufzurüsten.


UPDATE: Die neuste Variante der Karte kommt ganz ohne Treiber aus. Zum aktuellen Artikel hier klicken.


Bei vielen älteren Geräten hat man nur USB 2.0 zur Verfügung, dazu Firewire und wenn man Glück hat schon Thunderbolt. Aktuelle MacBooks mit USB 3.0 nachzurüsten ist allerdings immer noch unmöglich, da kein Thunderbolt auf USB 3.0 Adapter existiert. Ist man jedoch der glückliche Besitzer eines MacBook Pro in 15″ von Februar 2006 bis Late 2008 oder eines 17″ Modells von Februar 2006 bis Juni 2011, so findet man an der linken Seite einen ExpressCard Slot. Dieser lässt sich dazu nutzen, dem Gerät eine moderne Schnittstelle zu verpassen.

IMG_4040

Wir hatten ein MacBook 15″ aus 2008, das wir mit mehr Arbeitsspeicher, einer SSD und einer 1TB Festplatte Mavericks tauglich gemacht haben. Als i-Tüpfelchen haben wir dann eine USB 3.0 Karte gesucht, die preiswert genug ist, um bei einem älteren Gerät noch Sinn zu machen. Marken USB 3.0 Karten kosten gerne mal 80 Euro, oder funktionieren nur mit Laufwerken des jeweiligen Herstellers, was die absurdeste Lösung ist. Kauft man sich eine No-Name Karte muss man sich selbst um einen Treiber kümmern, ihn als Kernelerweiterung laden und hat mehr Arbeit als man eben mal nebenbei in Kauf nehmen möchte.

IMG_4053

Nach einiger Suche und allerlei Rumprobieren haben wir dann einen Anbieter in Hong Kong gefunden, der eine USB 3.0 Karte incl. Treiber für alle gängigen Betriebssystemversionen anbietet. Also gekauft und ausprobiert:

IMG_4055

IMG_4059

Die Karte verschwindet neben den bekannten Anschlüssen für USB und Audiogeräte komplett im MacBook. Erster Schritt war und ist jedoch, einen passenden Treiber zu installieren. Dieser wurde vom Anbieter per eMail zugeschickt. Getestet haben wir nur die Mavericksvariante, der Anbieter versichert aber, dass alle noch gängigen Versionen von OS X für ältere Geräte unterstützt werden, also Snow Leopard 10.6.8, Lion 10.7.5 und Mountain Lion 10.8.5.

Die Installation besteht aus zwei schnellen Schritten. Zuerst wird der USB 3.0 als .kext installiert. Danach werden die Zugriffsrechte mit dem Kext Wizard repariert. Das alles dauert ungefähr zwei Minuten. Dann fährt man das MacBook runter, schaltet es aus und steckt die ExpressCard ein.

USB 3.0 Treiber

Zugriffsrechte reparieren Kext Wizard

Nach dem Neustart steht dann die neue Schnittstelle zur Verfügung und taucht in der Systemübersicht auf. Bei der Nutzung kann es passieren, dass die angeschlossenen Platten doch nur mit USB 2.0 Geschwindigkeit angesprochen werden. Das ist der Fall, wenn der Stecker nicht schnell genug in die Buchste gesteckt wird. Da die Stecker abwärtskompatibel sind und die USB 2.0 Kontakte zuerst erkannt werden, bleibt die Geschwindigkeit dann auf dem alten Level. Das passiert aber recht selten.

MacBook Pro mit USB 3.0
Was noch passieren kann und bei uns auch ist: lässt man die externen Geräte angeschlossen und schickt das MacBook in den Standby, so bekommt man nach dem Aufwachen die Fehlermeldung, dass die Laufwerke nicht ordnungsgemäß abgemeldet wurden. Das stimmt jedoch nicht, alle Laufwerke sind nach wie vor gemountet. Man kann die Fehlermeldung also getrost wegklicken.

Wer also nach einer günstigen Möglichkeit sucht, sein altes geliebtes MacBook Pro mit USB 3.0 nachzurüsten, kann bei dieser Karten/Treiber Kombination zugreifen. Bei uns hat es auf Anhieb funktioniert und es ist eine Freude einen schnelleren Anschluss für externe Laufwerke zu besitzen als manch neueres MacBook.

Wer sich für die Karten interessiert, schaut in unserem Shop vorbei. Dort gibt es die entsprechenden Links. Zudem konnten wir ein paar Sonderpreise für unsere Leser aushandeln. :) Für knapp 22 Euro bringt ihr somit Euer MacBook Pro in die Gegenwart.


Ähnliche Posts:

TwelveSouth stellt HiRise Stand für die Apple Watch vor
Review: Creative Muvo Mini Bluetooth Lautsprecher im Test
Nachhaltige iPhone Alternative: Das Fairphone 2
Review: Snom M65 DECT IP-Telefon im Test
Ivation Acoustix Bluetooth Lautsprecher mit Display und Radio
Schönes Geschenk: Xiaomi Mi Rabbit Bluetooth Lautsprecher
Comments
71 Responses to “MacBook Pro mit USB 3.0 ExpressCard nachrüsten”
  1. Burkhardt sagt:

    Hallo,

    du schreibst im Artikel, dass du dein altes 15″ Mac Book von 2008 mit Hilfe einer SSD, mehr Arbeitsspeicher und einer 1TB Festplatte Mavericks tauglich gemacht hast.
    Was sind denn die Vorraussetzungen für Mavericks?
    Ich würde mein altes 17″ MacBook Pro von 2006 und das 13″ Zoll MacBook Pro von 2009 gerne etwas flott machen, und zwar wie folgt:

    in das 13″ kommt:

    – 8GB RAM
    – SSD
    – Adapter für das DVD Laufwerk (dieses kommt raus) um das MacBook mit der “alten” Festplatte zusätzlich weiter nutzen

    in das 17″ kommt:

    – “altes” RAM vom 13″ einbauen (also von 2 auf 4GB)
    – SSD statt alter Festplatte

    Ist das überhaupt so möglich wie wir uns das vorstellen?
    Wäre es beim 17″ von anno ’06 überhaupt möglich mit unserem Hardware Update auf Mavericks zu erneuern.

    Vielen Dank für deine Antwort,

    Burkhardt

    • sh sagt:

      Hallo Burkhardt,

      die Vorraussetzungen für Mavericks findest du hier bei Apple. D.h. für Dein MacBook Pro 13″ ist es möglich sofern es min. 4 GB RAM hat, das 2006er 17″ ist leider raus. Dieses enthält nur einen CoreDuo Prozessor, keinen Core2Duo, womit er nur 32 Bit unterstützt und nicht 64. Somit ist 10.6.8 das letzte unterstützte Betriebssystem.

      Das 17″ mit SSD und mehr Ram auszustatten klingt gut – wobei Du den maximalen RAM-Ausbau mit 2GB allerdings schon erreicht hast. Mehr kann das Gerät nicht adressieren. Bleibt also nur noch die SSD – wobei der DDR3 Speicher aus dem neueren MacBook Pro von Dir in dem 17 Zoll Modell (DDR2) sowieso nicht gepasst hätte.

      Als Arbeitsspeicher für Dein 13″ Modell kann ich Dir diesen hier empfehlen. Und falls Du die technischen Daten noch einmal selbst nachlesen möchtest, lad Dir einfach Mactracker herunter. Es enthält die technischen Daten sämtlicher Macs.

      Ich hoffe Dir weitergeholfen zu haben. :)

      Viele Grüße
      Stephan

  2. Burkhardt sagt:

    Hallo Stephan,

    vielen Dank Dank für deine schnelle Hilfe! Beim Ram fürs 13″ halten wir uns an deine Empfehlung!
    Beim 17″ MacBook Pro ist nach Prüfung des Systems ein Core2Duo Prozessor vorhanden, folgende spuckt der Mac bei Abfrage aus:

    Prozessor: 2.33GigaHz Intel Core 2 Duo)
    Speicher: 2 GB 667 MHz DDR2 SDRAM
    Grafikkarte: ADI Radeon X1600 256 MB
    Momentane Software: Mac Os X Lion 10.7.5 (11G63)

    Ist da evtl dann doch noch was möglich?
    Für die alte HDD im 13″ haben wir uns folgende Lösung von Hardwrk ausgesucht:

    http://www.amazon.de/hardwrk-SATA3-Adapter-Kit-f%C3%BCr-MacBook-Superdrive-Port/dp/B00E8BVEBQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1389792965&sr=8-1&keywords=hardwrk+kit

    Das müsste so schon hin hauen, oder?

    Danke nochmal für deinen super Support!

    Burkhardt

    • sh sagt:

      Hi Burkhardt,

      immer gerne. :)

      Leider ist Dein MacBook immer noch eine Generation zu alt und gilt als nicht mehr unterstützt – warum kann ich nicht sagen. 10.7.5 ist somit die letzte aktuelle Variante von OS X. Dein Modell (immer noch DDR2 RAM) unterstützt maximal 3GB. D.h. Du kannst einen 2GB Riegel dazu tun oder zwei 2GB einsetzen und nur drei werden erkannt. Passend wäre z.B. der hier.

      Bei dem Festplattenadapter tut es auch ne günstige Varianten. Siehste ja hinterher eh nicht – technisch problematisch wirds nur, wenn Du in den Rahmen keine Festplatte sondern eine aktuelle SDD einsetzen willst – aber die soll ja an den originalen Platz.

      Viel Spaß beim Aufrüsten!
      Stephan

      • Burkhardt sagt:

        Danke dir, ja das macht Sinn..

        Hast du zum Einbau der SSD ins 17″ Macbook auch einen Tipp? Die passt schon an den original Platz, oder brauchen wir da einen Fesplattenadapter anstelle des DVD Laufwerks?
        Letztes Frühjahr wurde das Motherboard + Festplatte ausgewechselt, deshalb die etwas anderen Daten.
        Bin mir jetzt nur unsicher ob ne neue SSD SATA III überhaupt einen Unterschied macht (aufgrund mangelnder Kompatibilität zur restlichen Hardware?).

        Momentan ist eine Western Digital Platte verbaut mit folgenden Stats:

        WDC WD2500BEVT-00A0RT0:

        Kapazität: 250,06 GB (250.059.350.016 Byte)
        Modell: WDC WD2500BEVT-00A0RT0
        Version: 01.01A01
        Seriennummer: WD-WX31A90E6693
        Native Command Queuing: Ja
        Queue Depth: 32
        Wechselmedien: Nein
        Absteckbares Laufwerk: Nein
        BSD-Name: disk0
        Rotationsfrequenz: 5400
        Medienart: Rotierend
        Partitionstabellentyp: GPT (GUID-Partitionstabelle)
        S.M.A.R.T.-Status: Überprüft

        Volumes:
        disk0s1:
        Kapazität: 209,7 MB (209.715.200 Byte)
        BSD-Name: disk0s1
        Inhalt: EFI

        HD:
        Kapazität: 249,2 GB (249.199.591.424 Byte)
        Verfügbar: 121,53 GB (121.534.025.728 Byte)
        Beschreibbar: Ja
        Dateisystem: Journaled HFS+
        BSD-Name: disk0s2
        Mount-Point: /
        Inhalt: Apple_HFS

        Hilft dir das in der Kompatibilitätsfrage?

        Gruß,

        Burkhardt

        • sh sagt:

          Wenn Du nur die Festplatte gegen eine SSD tauschen willst, reicht es die Festplatte raus und die SSD rein zu tun. Willst Du die Festplatte weiter im Gerät nutzen, wirfst Du das Laufwerk raus und baust die Platte in einen Adapter ein (siehe erstes Bild).

          Die neuen SSD sind alle schon SATAIII und Dein MacBook Pro hat nur die erste Generation, das sollte aber egal sein, die sind abwärtskompatibel. Zu der aktuell verbauten Platte wirst Du einen riesigen Unterschied bemerken. :) Sowohl die Datenraten als auch die Zugriffszeiten werden wesentlich besser sein.

          ACHTUNG: wenn Du einen Adapter mit der bisherigen Festplatte statt des optischen Laufwerks einbauen willst, brauchst Du einen Adapter mit ATA bzw. IDE Anschluss – keinen SATA – bei Deinem Modell! Da drauf achten.

          SSD kannst Du alle nehmen, bei den teureren Plextor hast Du zudem fünf Jahre Garantie. http://www.alternate.de/html/listings/Hardware-Komponenten-SSD-SATA-2,5_Zoll/1684/?tk=7&lk=8562

  3. Johannes sagt:

    Hi,

    ich habe mir die USB3-Karte auf ebay angeschaut, hätte sie sofort gekauft, aber bis zu 28 Tage warten argh gibt es keinen Shop in Deutschland der das schneller macht? Gibt es mittlerweile eine Alternative zu dieser Karte? Es kursieren ja weitere USB3-Karten mit Kext-Änderungen, nur der richtige Hammer scheint keiner zu sein – bis heute!

    Lg
    Johannes

    • sh sagt:

      Hi Johannes,

      die Karten sind so günstig, als Zwischenhändler lohnt sich das fast nicht. Die Jungs können zudem programmieren, daher ist das eine ganz gute Lösung. Die 28 sind zudem ein bißchen sehr pessimistisch, normalerweise ist die Karte in ca. einer Woche da. Falls Du basteln willst, kannst Du natürlich auch mal sehen, ob eine andere mit irgendeiner kext-Erweiterung läuft, aber die Lösung ist dann halt etwas nerviger.

      Viele Grüße
      Stephan

  4. Nils sagt:

    Hallo, habe die Seite vor Tagen schon mal angesurft, aber nur überflogen. Heute morgen bei genauerem betrachten hätte ich mir fast die Karte gekauft, allerdings habe ich den Hinweis gesehen mit dem Macbook pro 6.1 2010.
    Hat jemand jetzt Erfahrungen mit der Karte und dem 6.1er Modell gesammelt, sind alle 6.1er aus 2010 betroffen?
    Gibt es die Treiber auch irgendwo zum direkt Download?

    Danke und Grüsse Nils

    • sh sagt:

      Hi Nils,
      das mit dem MacBook Pro 17″ scheint ein Glücksspiel zu sein, anscheinend gibts zwei verschiedene Mainboards. Den Treiber gibt es nicht direkt zum Download.
      Viele Grüße
      Stephan

  5. Nils sagt:

    Hallo Stephan,

    vielen Dank für die Info. Kannst Du die Treiber per Mail senden?

    Danke und Gruß Nils

  6. karl28 sagt:

    Hallo,

    Anfang Januar habe ich die USB 3.0 ExpressCard für mein 2008er Macbook pro bestellt, am 12 Januar ging es in HongKong in die Post und heute am 25. Februar 2014 kam die Karte an, die Software kam per Mail. Blitzschnelle Installation unter OSX 10.9.1, alles problemlos, hat sofort funktioniert.

    Leistungsdaten meiner kleinen externen 500GB USB 3 Platte mit Blackmagic SpeedTest gemessen: USB 2 W27MB/s , R 36MB/s. Jetzt über ExpressCard und USB 3: W52MB/s, R53MB/s. Also eine deutliche Beschleunigung. Eine externe SSD zum Testen habe ich leider nicht. Wer also etwas Zeit für den Postweg mitbringt ist gut bedient!

    Hier noch meine Hardware Details:

    Hardware-Übersicht:

    Modellname: MacBook Pro
    Modell-Identifizierung: MacBookPro4,1
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2,5 GHz
    Anzahl der Prozessoren: 1
    Gesamtanzahl der Kerne: 2
    L2-Cache: 6 MB
    Speicher: 6 GB
    Busgeschwindigkeit: 800 MHz

    ExpressCard:

    Name: pci1912,15
    Typ: USB Superspeed Bus
    Treiber installiert: Ja
    MSI: Ja
    Bus: PCI
    Steckplatz: PCI Slot 3
    Hersteller-ID: 0x1912
    Geräte-ID: 0x0015
    Subsystem-Hersteller-ID: 0xffff
    Subsystem-ID: 0xffff
    Versions-ID: 0x0002
    Link-Breite: x1
    Link-Geschwindigkeit: 2.5 GT/s

    USB 3.0-Hochgeschwindigkeitsbus:

    Ort für Host-Controller: USB (Integriert)
    Treiber für Host-Controller: GenericUSBXHCI
    PCI Geräte-ID: 0x0015
    PCI Revisions-ID: 0x0002
    PCI Hersteller-ID: 0x1912
    Bus-Nummer: 0x2e

  7. Dirk Wagner sagt:

    Hallo zusammen,die Karte gibt nach doch einer ganzen Woche keinen Mucks mehr von sich.
    Schöner Schrott den ich mir da geleistet habe.

    • sh sagt:

      Hi Dirk,
      das ist natürlich ärgerlich, aber kann passieren. Hast Du Dich schonmal an den Verkäufer gewandt? Die beiden Karten, die wir in Verwendung haben laufen seit Monaten einwandfrei.

      Viele Grüße
      Stephan

    • Winni sagt:

      Hallo,

      ich habe exakt das selbe MacBook und habe mir bei CSL die expresscard 3.0/34 bestellt.
      mit dem dskcd-usb3.0-109b1.dmg Treiber von Renases funktioniert die Karte 1a.
      Schreiben 119MB/s Lesen 129MB/s.
      4 fache usb 2.0 Geschwindigkeit.
      Treiber liefert CSL nur für Windows Mac aus Internet geladen!

      Gruss DJ winnni

  8. oliaros sagt:

    ich habe eine ähnliche Karte gekauft und würde gerne euren Treiber versuchen. kann ich ihn downloaden?
    Gruss, oliaros

  9. Nils sagt:

    Hallo Zusammen,

    ich habe die Karte bestellt und auch mittlerweile die Treiber erhalten. Leider noch nicht die Karte.
    Ich habe ein 2007 Macbook 6.1 17Zoll mit I5.
    Ich habe den Treiber installiert und eine Karte von GMYLE von Amazon bestellt. Und die funktioniert auch mit den ebay Treibern.

    Schade, das hier mit den Treibern so “sparsam” umgegangen wird.

    Gruß Nils

    • sh sagt:

      Hi Nils,

      wir haben nicht die Rechte an den Treibern, wir haben nur die Lösung dieses Händlers und Softwareprogrammierers gefunden und getestet. Dass dieser seinen Treiber nicht gratis zum Download bietet dürfte verständlich sein, schließlich gibt es die Karte ja auch nicht umsonst.

      Der Umstand, dass der Treiber mit anderen Karten funktioniert ist zudem nicht immer gegeben. Wir haben auch schon ein paar andere ausprobiert und mal klappt es und mal nicht. Bei dem Angebot geht es einfach um eine günstige und funktionierende Lösung ohne großen Aufwand. Falls Du Dir eine kostenlose Lösung selbst zusammenbasteln möchtest geht das selbstverständlich mit etwas Aufwand auch, Du musst nur nach OpenSource Treibern googlen.

      Viele Grüße
      Stephan

  10. z0rd sagt:

    Wie schauts denn aus, wenn ich eine 2,5 Zoll Festplatte darnhänge, die keine externe Stromversorgung hat? Reicht da die Stromversorgung von einem dieser USB3-Ports? Oder muss ich da beide mit einem Y-Kabel nutzen?

    • sh sagt:

      Wir haben eine 2,5 Platte daran ohne zusätzliche Stromversorgung betreiben können. Kann natürlich mit anderen Modellen ein anderes Ergebnis bringen. Auch zwei Platten gleichzeitig ohne zusätzliche Stromversorgung wird wohl kritisch.

      Viele Grüße
      Stephan

  11. airchrono sagt:

    vor wenigen Tagen kam bei mir die o.g. USB 3.0 Karte für den express34 Slot an – nach über drei Wochen (!!!) um die halbe Welt, per Track nachvollziehbar !
    Bereits zuvor war die Software (der eigentliche Gimmik) verschickt worden, hier meine Erfahrung:
    Funktioniert an meinem MBP, 17 mid 2009, 2.8 Ghz (SSD) auf Anhieb tadellos – plug & play.
    Die Software ist absolut professionell
    => tatsächliche Übertragungsraten read/write im Mittel etwa viermal so schnell wie am USB 2.0 Port daneben …
    => für etwas geduldige absolut empfehlenswert
    – ein starker & fachkundiger Artikel von macandegg danke, weiter so
    / cheers

  12. Michael sagt:

    Hi,
    Danke für den Artikel! Ich habe die Karte über euren Shop bestellt und sie kam auch recht schnell hier an. Aber leider sind keine Treiber mitgeliefert und auch keine Treiber per E-Mail parallel gekommen.
    Könnt ihr mir die Treiber schicken oder zum Download bereit stellen?
    Danke!
    -Michael

    • sh sagt:

      Hi Michael,

      sorry, dafür müsstest Du dem Verkäufer einfach nochmal schnell ne eMail schreiben, ich denke es ist nur untergegangen. Da wir das nicht programmieren, sondern die Jungs, die auch die Karte vertreiben, haben wir nicht die Möglichkeit dazu.

      Viele Grüße
      Stephan

  13. Bernhard sagt:

    Ich habe meinenExpress Card Treiber BC628 wegen Max Neustart verloren.
    Wer kann helfen?

  14. Christian sagt:

    Hi,

    Lieferung, Installation etc hat alles gut geklappt. Das System erkennt auch USB 3.0-SuperSpeed-Bus. Nur leider leider
    meldet sich meine externe 3.0 Platte immer als USB 3.0-Hochgeschwindigkeitsbus.

    “Das ist der Fall, wenn der Stecker nicht schnell genug in die Buchste gesteckt wird. Da die Stecker abwärtskompatibel sind und die USB 2.0 Kontakte zuerst erkannt werden, bleibt die Geschwindigkeit dann auf dem alten Level. Das passiert aber recht selten.”

    Wie ist das den gemeint ;-) (Vielleicht könnte mir das weiterhelfen)
    Der Text des Herstellers (Stecker raus und wieder rein) ist nicht wirklich hilfreich bzw. funktioniert einfach nicht

    Vielen Dank und viele Grüße,
    -C.

    • sh sagt:

      Das dürfte eigentlich nur ein kosmetisches Problem sein. Sofern die Platte mit der entsprechenden Geschwindigkeit läuft, brauchst Du Dir keine Sorgen machen. :)

  15. David sagt:

    Da ich noch ein altes 2007er MBP 15″ habe und dieses gerne als kleinen Homeserver nutzen würde, käme mir eine USB3-ExpressCard natürlich recht, um extern viel Speicher halbwegs flott anbinden zu können. Hat jemand die Karte schon unter OS X 10.10 Yosemite getestet? Funktioniert dort der Treiber? Stichwort kext-Signing (viele haben ja genau deswegen mit dem TRIM-Enabler-Probleme).

    • TOM sagt:

      Glückwunsch zu dem informativen Beitrag. Es klingt alles sehr einleuchtend und leicht zu händeln. Jedoch habe ich einigen Respekt vor Änderungen am OS. Zum Beispiel mit o.g. Kext Wizzard.
      Etwas verunsichert bin ich jetzt auch ob die USB 3.0 Expresscard auf meinem MBP 4.1 mit Snow Leopard OS 10.6.8, wie im Beitrag angegeben läuft? Denn auf der eBay Seite von local338 steht:
      Compatible OSX : OSX Lion 10.7.5 to Mavericks 10.9.5 & Yosemite 10.10 Supported !!
      *OSX Driver included (by email)
      Meine Fragen diesbezüglich direkt in eBay an der Verkäufer wurden bisher nicht beantwortet.
      Hier in den Beiträgen scheint auch niemand die Expresscard unter OS 10.6.8 zu betreiben, oder gibt es positive Nachrichten für mich?

      Eine andere Frage stellte sich noch dem lesen des Beitrag von
      karl28 am 25.Februar14

      er hat annähernd das gleiche MacBookPro Modell jedoch angegeben mit L2-Cache: 6 MB und Speicher: 6 GB.

      Mein MBP
      Modell-Identifizierung: MacBookPro4,1 Mai 2008
      Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
      Prozessorgeschwindigkeit: 2,4 GHz
      Anzahl der Prozessoren: 1
      Gesamtzahl der Kerne: 2
      L2-Cache: 3 MB
      Speicher: 4 GB 2 x 2 GB Typ: DDR2 SDRAM Geschwindigkeit: 667 MHz
      Busgeschwindigkeit: 800 MHz

      Kann ich mein MBP ebenfalls auf 6 GB aufrüsten?
      Wenn ja, mit welchem Riegel? 2 x4 GB oder geht auch 1 x vorhandener 2GB + neuer 4GB?

      Vielen Dank und liebe Grüße
      TOM

      • sh sagt:

        Hi Tom,

        eine gute Frage. Stell doch mal Deine Frage zur Aufrüstung bei uns im Forum.

        Für Yosemite gibts inzwischen einen Treiber, wenn Du die Karte schon gekauft hast, schreib einfach den Verkäufer nochmal an.

  16. Christian sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für den Bericht. Habe ich gleich ausprobieren müssen, Karte bei dem Anbieter bestellt, war nach 1 Woche bereits bei mir. Treiber installiert, Karte eingebaut, läuft! Übertragungsrate ~100 MB/s mit einer externen 2TB Festplatte. System: MacbookPro Early 2011, 17″, 2,2GHz i7, 8 GB RAM, Crucial 240 GB SSD.

  17. steffen sagt:

    Hallo,

    habe die Karte zu OS X 10.9 – Zeiten gekauft und funktionierte gut, nun läuft Yosemite aber die Karte nicht mehr – Treiber alt? Gibt´s da einen für 10.10?

  18. veron sagt:

    bonjour , j’ai commandé vôtre expresscard 34 – 4 port USB3 pour MACBOOK PRO snow léopard 10.6 et je vous remerçie . j’aimerai acheter vôtre expresscard 2 port usb3 que je trouve plus jolie pour mon mac mais le liens ne fonctionne pas .

    pouvez vous m’indiquer un autre moyen de commander .

    dans l’attente , merci

    • sh sagt:

      Hi veron,

      as fas as I understand you’d like to order a 2 port USB 3.0 express card and the links don’t work. I checked all the links in our Shop section and they work fine. You’ll be redirected to our eBay partner where you can buy. Is this what you meant? :)

      Thanks
      Stephan

  19. veron sagt:

    bonjour ,

    non les liens ne fonctionne plus en france ! Voic ce que je vois à vôtre lien :

    Unfortunately, access to this particular item has been blocked due to legal restrictions in some countries. We are blocking your viewing in an effort to prevent restricted items from being displayed. Regrettably, in some cases, we may prevent users from accessing items that are not within the scope of said restrictions because of limitations of existing technology. Please accept our apologies for any inconvenience this may cause, and we hope you may find other items of interest on eBay.

    j’ai eu juste le temps de commander vôtre expresscard USB 3 pour MAC OX 10.6.8 comme c’est écrit sur vôtre site ” macandegg.de ” . j’ai reçu la carte mais elle ne fonctionne pas avec OX 10.8 !!

    je suis trés déçu de cet achat vôtre lien ” ebay ” , j’ai perdu de l’argent pour rien

    modifiez vôtre site internet , c’est de la publicitée mensongère ” http://macandegg.de/deals/

    • sh sagt:

      Hi veron,

      the fact that the eBay offers seem to be blocked in your country leaves us powerless. It is an eBay thing that correlates with the laws in your country. We can do nothing about it. But as it seems you found a way to order.

      The card also should work under 10.8, as it is natively supported there. As for 10.6.8: it can be that newer versions of the card don’t work under that version. At the time we put the links up, the information were correct. That information change during time is a thing in the internet you should be aware of, it has nothing to do with misleading information. Furthermore, we only link to stuff, that we think is interesting. It is a deal between you and the seller, so it is your responsibility that you check before you buy. Even more: how can you give the eBay seller a negative rating based on the description on our site? His description was absolutely correct.

      And about the fact you’re writing in French: We are a German blog and I was friendly enough to answer your first question in English, to which you never responded to. How can you expect that we speak French fluently? Please be so kind to keep your questions in German or English next time.

      Thank you,
      Stephan

  20. Nibbi sagt:

    Hallo,

    wo kann man denn einen Treiber für die USB3.0-Karte für OSX 10.6 herunterladen?

    Danke!

    • sh sagt:

      Hallo Nibbi,

      da müsstest Du dann mal den Verkäufer fragen, ob er noch Unterstützung für 10.6 anbietet.

      Viele Grüße
      Stephan

  21. Nullinga sagt:

    Hallo zusammen hab die Karte schon eine weile hier und hab den Verkäufer auch schon gefragt der will jetzt eine ebay ID vom kauf , hab die Karte von einem Freund geschenkt bekommen .
    kann mir jemand weiterhelfen ?
    wo bekomm ich jetzt Treiber für 10.9.5 und OS X 10.10 Yosemite her ?

    • sh sagt:

      Hi,

      ich kann Dir da leider auch nicht weiterhelfen. Du bekommst den Treiber nur vom Verkäufer. Aber wenn Du die Karte von nem Freund hast, braucht er ja nur in seinen eMails nachsehen.

      Viele Grüße
      Stephan

  22. Toni sagt:

    Klasse Beitrag. Sehr hilfreich. Vielen Dank dafür und Gruß

    Toni

  23. Alexander sagt:

    Hallo,

    passt die Karte in meinen Macbook pro 17″ late 2011?
    Dieser müsste einen Expresscardslot haben.

    Installiert ist Yosemite.

    Vielen Dank für den tollen Artikel hier.
    Wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

    Gruß
    Alexander

    • sh sagt:

      Hi Alexander,

      sie sollte laufen. Allerdings besteht beim 17″ Modell ein kleines Risiko, dass es nicht funktioniert, da Apple hier anscheinend zwei Chipsätze verbaut hat. Da hilft nur Ausprobieren. Aber die Chancen stehen gut.

      Viele Grüße
      Stephan

  24. norri sagt:

    Hi, wie siehts denn mit Yosemite aus? habt ihr da schon Erfahrungen gemacht?

  25. Dbh sagt:

    Ist es wirklich nötig die Treiber so unter Verschluss zu halten? Hätte gern einen funktionierenden 10.10 Treiber. :-/

    • sh sagt:

      Erneut: Nicht unsere Arbeitsleistung, nicht unsere Software, nicht unser Recht.

      Wenn Du nichts bezahlen möchtest, folgender Tipp: es gibt auch einen Open Source Treiber. Der lässt sich über die Kommandozeile installieren. Einfach mal googeln.

      Viele Grüße
      Stephan

  26. Klaus sagt:

    Hallo ich habe mir auch die selbe Expresscard gekauft bekomme das Ding aber nicht zum laufen.
    Kann mir jemand bitte behilflich sein.
    Ich habe auch versucht über den Anbieter der Karte einen geeigneten Treiber zu bekommen – leider bisher ohne Erfolg.
    Er hat mir lediglich zurück geantwortet ich solle den Treiber für nec720201-202 verwenden – leider finde ich keinen.
    Ich komme auch mit der installation zurecht, ich bin eine MAC neuling – bitte um Unterstützung.

    Gruß Klaus

    • sh sagt:

      Hi Klaus,

      wo in unserer Anleitung bleibst Du denn hängen? Oder hast Du die Karte woanders gekauft?

      Viele Grüße
      Stephan

  27. starspread sagt:

    Einfach ein CSL USB3.0 Cardbus-Modul bei eBay für 10.-Euro kaufen, Multibeast bei Tonymacx86.com downloaden, das pkg “GenericUSBXHCI-v1.2.8d9.pkg” aus Multibeast.app/Contents/Resources/ installieren, reboot, fertig!

  28. Antonio sagt:

    Hallo erstmal Danke für den tollen Artikel. Meine Frage lautet, ob das auch bei meinem Macbook Pro Late 2011 möglich ist? Ich habe das Betriebssystem El Capitan installiert.

    Danke im voraus und viele Grüße

    Antonio

  29. Cyman sagt:

    Danke, läuft auf 10.10.5 auf einem 17″ late 2011. Nur: wenn ich die Karte einmal raus gebe, hilft nur in den Standby gehen um die Karte wieder zum Laufen zu bringen. Das ist insofern schlecht, als mir beim Einstecken manchmal ein Eject der ExpressCard/34 passiert. Gibt es da einen Tipp wie man nur den ExpressCard Slot neu started, gern auch von der Command line?
    Gibt es mit El Captain schon Erfahrung? Läuft die Karte dort auch ohne Treiber?

    Toll, dass ihr diese Tipps zu Verfügung stellt!!

  30. andi sagt:

    neuerdings gibt es thunderbolt1 zu usb 3 adapter zu kaufen. nicht ganz billig, aber funktionieren.

    https://www.apple.com/de/shop/product/HGC82ZM/A/kanex-thunderbolt-to-esata-usb-30-adapter

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Alles weitere findet ihr hier: http://macandegg.de/2013/11/macbook-pro-mit-usb-3-0-expresscard-nachruesten/ […]



Leave A Comment