Make Love not War: First Person Lover

Ja, sich abreagieren mit Ego Shootern ist toll, schließlich kriegt es dann in der Realität niemand ab. Aber hebt es die Laune wirklich? Wie wärs denn zur Abwechslung mal, wenn man mit Liebe statt Kugeln um sich wirft?

First Person Lover

Das Spiel First Person Lover hat sich zur Aufgabe gemacht, Gewalt und Tod mit einer Menge Liebe abzulösen. Dass hinter dem Spiel eine Modemarke steht, lassen wir jetzt mal außen vor uns sehen uns nur die Idee an.

Als exemplarisches Beispiel für die übliche Killergewaltstimmung hier mal ein “Hatred” Trailer:

Und zum Vergleich der Spieletrailer von First Person Lover:

Und ganz ehrlich: es macht tatsächlich Spass. Die Farbgebung ist cool, statt auf Aggression gibts ein Gute-Laune-Gefühl, das aber interessanterweise trotzdem nicht die Motivation dämft. Gut gemacht. Probierts einfach mal aus, es ist direkt ohne Anmeldung zu spielen. Vielleicht ticken wir ja doch alle noch ganz nett. :)


Ähnliche Posts:

Launcher: Apps aus dem Notification Center aufrufen
Remote Buddy für die Fernsteuerung sämtlicher Programme
Broken Age - Wunderbares Point-and-Click Abenteuer
Altes iPhone als Webcam/Security Kamera weiterverwenden
Pages, Numbers, Keynote, iMovie und GarageBand ab sofort kostenlos
Eizo Monitortest: Schneller Qualitätscheck im Browser
Leave A Comment