Review: Icy Box IB-230 2,5″ Festplattengehäuse im Test

Ein kleines und stabiles Festplattengehäuse soll es sein? Aus Aluminium und mit so viel dämpfendem Gummi, dass eine herkömmliche Festplatte gut geschützt ist? Dann kommt das Icy Box 2,5″ Festplattengehäuse Icy Box IB-230 in Frage.

IMG_4125

Icy Box Verpackung

Für den Marktpreis von 20 bis 25 Euro kommt es in einer leicht albernen Verpackung, ist jedoch gut dafür geeignet eine Festplatte mobil bei sich zu haben. Die weichen Gummihalterung dämpfen Erschütterung sehr gut. Das Gehäuse selbst wird aufgrund dessen zwar etwas größer und braucht merklich mehr Platz als andere Designs, das ist aber für den gewünschten Zweck nicht unbedingt ein Nachteil.

Icy Box IB-230 Einzelteile

IMG_4134

USB 3.0 wird bis zu 5 Gbit/s unterstützt, so dass entsprechend schnelle Festplatte nicht ausgebremst werden. Etwas schade: möchte man das Gehäuse stationär verwenden würde man erwarten, dass es mit dem Mac einschläft und in den Standby-Modus wechselt. Das tut es nicht, die Platte läuft dauerhaft. Das ist keine schöne Lösung, da es sowohl den Stromverbrauch erhöht als auch der Lebensdauer der Festplatte nicht zuträglich ist. Das Gehäuse taugt somit nur für Anwendungen, bei denen es danach auch vom Rechner getrennt wird.

IMG_4123

Den ab und an wackelingen USB 3.0 Stecker konnten wir nicht nachvollziehen. Er ist genau wie bei anderen Lösungen auch auf die Platine aufgelötet und macht einen ausreichend dimensionierten Eindruck, wenn das Kabel korrekt eingesteckt wird. Wer also ein Gehäuse sucht, dass etwas robuster sein soll als herkömmliche, auf Größe optimierte Gehäuse, kann mir diesem glücklich werden.


Ähnliche Posts:

Donut Lautsprecher aus Pappe
Manfrotto Foto Cases fürs iPhone mit Linse und Tripod
saat Apple Watch Halterung klebt direkt am iMac
Review: inateck Autoladegerät mit Lightningkabel im Test
RØDE Mikrofon fürs iPhone: Guter Sound mit Windschutz
LG 27UD88 27" 4K Monitor mit USB-C Anschluß fürs MacBook
Leave A Comment