mobee Magic Hub: Mehr USB-Ports für den iMac

Euer iMac braucht mehr USB-Anschlüsse, aber Ihr möchtet nicht noch ein Gerät, das auf dem Schreibtisch rumliegt? Dieses Problem löst der Magic Hub von mobee.

mobee Magic Hub Verpackung

mobee Magic Hub iMac

mobee Magic Hub

Er macht intelligente Verwendung von dem Loch im Stand des iMac. Mit Hilfe eines schraubbaren Gegenstücks lässt er sich dort befestigen und reicht mit einem kurzen Kabel die Netzspannung an den iMac weiter. Das eigentliche Stromkabel kommt in den Hub.

Unauffällig USB-Ports nachrüsten.

Vorteil dieser Lösung: Alle USB-Anschlüsse können jederzeit fürs Laden verwendet werden und rücken jeweils bis zu 2,1 Ampère raus. Sehr gut für schnelles Aufladen. Selbstverständlich unterstützt der Magic Hub USB 3.0. Wenn Ihr also eine starke aber dennoch unauffällige Ladequelle haben möchtet, ist der mobee Magic Hub eventuell was für Euch.

Hier kaufen:   Amazon


Ähnliche Posts:

Review: Kanex Thunderbolt USB 3.0 und Gigabit Ethernet Adapter als Dock im Kurztest
WatchDots: Vinyl Sticker für die Apple Watch
bittenfruit MacBook Decals: Gute Ideen zur Individualisierung
Monitormate: Stand mit integriertem Hub und Kartenleser
Lume Cube: Der moderne Blitzwürfel mit Bluetooth
MacBook Pro 2008 mit SSD: Jetzt schon ein Klassiker.
Leave A Comment