SwiftKey: Die viel bessere iPhone Tastatur mit Swype-Funktion

Das Werkzeug ist für viele ein Werkzeug. Und wie alle Arbeitsgeräte muss es einfach funktionieren. Wenn die Texteingabe dabei nicht so professionell ist, wie man sie gerne hätte, bietet iOS die Möglichkeit, eine Tastatur eines anderen Herstellers einzusetzen.

Für Nutzer zweier Sprachen ist die iOS Tastatur suboptimal.

Man also die standardmäßige iOS Tastatur durch etwas besseres ersetzen. Aber wieso und was ist besser? Ich hatte das Problem, dass ich ständig deutsche also auch englische Nachrichten verfasse, logischerweise immer auch mit dem ein oder anderen Smiley dabei. D.h. mit der Standardtastatur von iOS muss ich immer umschalten zwischen diesen dreien. Das ist ärgerlich, weil sich die deutsche und englische Sprache ja soweit unterscheiden, dass das Handy von selbst erkennen sollte, welches Wort gemeint ist.

Zudem nervt für Vieltipper in zwei Sprachen ein Umstand besonders: Man kann zwar die Reihenfolge der verschiedenen Tastaturen in den Einstellungen festlegen (also beispielsweise Deutsch, Englisch, Emojis), allerdings hilft das beim Umschalten über die Weltkugel nicht viel, weil sich das iPhone nicht an die Reihenfolge hält, sondern leider versucht zu optimieren, indem es die am meisten aufgerufenen Tastaturen weiter oben sortiert. Das ist nett gemeint, aber nachteilig, weil man nach einem Tap auf die Weltkugel nicht weiß, ob die gewünschte sortierte Sprache kommt oder doch wieder die Emojis, nur weil man eben einen Smiley eingefügt hat. Und der Umweg über die das längere Drücken der Weltkugel zum direkten Auswählen der gewünschten Sprache wird irgendwann auch müßig.

Außerdem hat iOS 10 bei den Wortvorschlägen die lästige Angewohnheit (die sich leider auch nicht abstellen lässt), dass die Worte die vorausgesagt werden nicht einfach angezeigt sondern animiert eingeblendet werden. Für Schnellschreiber ist das diese leichte Verzögerung störend. Hinzu kommt, dass die weiße Schrift auf grauem Grund nicht wirklich toll zu lesen ist.

Nach dem Ausprobieren einiger Dritthersteller Tastaturen bin ich bei SwiftKey hängengeblieben. Das inzwischen zu Microsoft gehörende Unternehmen erfüllt mit seiner Tastatur genau meine Wünsche: ich kann auf Deutsch und Englisch gleichzeitig tippen, ohne dass ich zwischen den Sprachen umschalten muss. Die Software erkennt von selbst, ob ein deutsches oder englischsprachiges Wort gemeint ist. Das Umschalten der Tastatur beschränkt sich nun auf Buchstaben und Emojis und wieder zurück. Sehr angenehm. Zudem habe ich subjektiv das Gefühl, dass die Vorhersage etwas intelligenter ist. Gut gefallen mir auch die verschiedenen Themes der Tastatur. So kann sich jeder sein gewünschtes Design aussuchen. Ich bin bei der schwarzen hängen geblieben, weils sehr elegant aussieht und gleichzeitig auch die Lesbarkeit verbessert.

SwiftKey macht einen extrem professionellen Eindruck.

Die schwarze Tastatur gibt es auch in einer sehr minimalistischen Ausführung, die ohne angedeutete Tasten auskommt. Das sieht nicht nur noch besser aus, sondern ebnet psychologisch auch den Weg, mal die Swypefunktion der Tastatur zu nutzen: man kann damit ein Wort ohne Absetzen des Fingers einfach zusammenwischen. Das klingt erst komisch und braucht etwas Zeit, danach möchte man diese Funktion aber nicht mehr missen. Wer es noch nie ausprobiert hat, wird überrascht sein, wie gut das funktioniert. Diese Funktion hat den Vorteil, dass man auch nicht so genau hinsehen muss, wie beim Tippen einzelner Buchstaben.

Die Tastatur läuft auch auf älteren iPhone mit iOS 9 noch gut. Zudem sieht ein Smartphone mit einer andern Tastatur(farbe) direkt ein bißchen moderner aus. Wer sich wundert, warum die Tastatur keine Umlaute zeigt: man tippt einfach den entsprechenden Vokal, und die Software korrigiert den Rest. Funktioniert wunderbar. Die Positionen von Z und Y sind schnell zu wechseln. Auch schön: bei Emojis wird eine Reihe weniger gleichzeitig als beim iPhone angezeigt, was sie etwas größer darstellt.

Ich habe jetzt also eine elegante schwarze Tastatur mit super Vorraussage, bei der ich Texte in zwei Sprachen zusammenswypen kann. Und das alles gratis! Ladet Euch die App hier runter und testet selbst:



Hier runterladen:   SwiftKey


Ähnliche Posts:

Google Translate App als ständiger Übersetzungsbegleiter
1010! World: Die fiese Seite von In-App-Käufen
Seil: Feststell/Caps-Lock-Taste mit anderer Funktion belegen
Fürs WLAN: Sony Wireless Auto Import für El Capitan 10.11 verfügbar
Sich Sachen leihen: Funktioniert die Sharing Economy wirklich?
Google Übersetzer im Urlaub offline ohne Internetverbindung benutzen
Leave A Comment