Apple Remote funktioniert nicht mehr, ein neuer Treiber muss her!

An Eurem Mac reagiert die Infrarot Fernbedienung manchmal nicht oder funktioniert gar nicht mehr? Dann hilft eventuell ein neuer Treiber.

Jetzt fragt Ihr: “Ein neuer Treiber? Wo sind wir denn hier? Hab ich plötzlich Windows?” Naja, man könnte es fast annehmen. Das Problem, um das es geht, ist folgendes: ältere Baujahre von iMac und MacBooks als auch noch der aktuelle Mac mini sind mit einem Infrarotempfänger für die Apple Remote ausgestattet. So kann man lauter und leiser machen, Lieder in iTunes abspielen, die Fernbedienung für die Steuerung von eyeTV benutzen oder andere Home Theater Software steuern. Eine Weile nach einem Neustart (so im Schnitt ein zwei Tage) reagiert die Fernbedienung dann auf keinen Tastendruck mehr. Angefangen hat das vor ein paar Betriebssystemversionen. Seit dem ist bei vielen Nutzern keine stabile Nutzung der IR-Fernbedienung mehr möglich.

iospirit-candelair-apple-infrarot-treiber

Dieses geschieht einfach mitten im Betrieb, ein Auslöser ist nicht auszumachen. Dabei handelt es sich wohl auch nicht um einen Hardwarefehler, wie etwa einen defekten Empfänger. Startet man nämlich den Mac neu oder loggt sich aus und wieder ein so geht alles wieder. Der Wurm muss also woanders drinstecken. Bei uns hat es geholfen einen alternativen Treiber zu installieren, den Candelair geannanten von IOSpirit. Mit diesen läuft es in unserem Fall seit Tagen fehlerfrei – ohne Neustart.

Nutzer der Apple Remote brauchen einen besseren Infrarot Treiber.

Anscheinend kümmert sich Apple einfach nicht mehr um die korrekte Implementation des Infrarottreibers und man muss sich schon selbst nach passenden Treibern umsehen, ein ungewohntes Windowsfeeling. Die Umstände weisen zudem darauf hin, dass der Fehler tatsächlich im Treiber liegt: Als die Fernbedienung ausfiel, haben wir keinen Neustart gemacht sondern direkt den Candelair Treiber aufgespielt und sofort funktionierte sie wieder.

Neuer Infrarot-Treiber:     CandelIR

Comments are closed.