Ihr sucht einen 4K, 5K Monitor für Euren Mac – sei es ein Mac mini, ein MacBook oder einen Mac Pro? Vielleicht ist das Budget auch etwas kleiner und es kann ein guter Monitor mit geringerer Auflösung sein? Wir zeigen Euch ein paar Modelle und sagen Euch worauf Ihr achten müsst. Auch listen wir Euch Modelle nach unterschiedlichen Verbindungsstandards (beispielsweise Thunderbolt 2 oder 3).


Welchen 4K, 5K Monitor für Mac mini, MacBook oder Mac Pro kaufen?

Los gehts mit 5K Monitoren. Hier ist der Markt recht übersichtlich. Da die zu übertragende Datenmenge sehr hoch ist, verfügen diese Monitor über einen Thunderbolt 3 Anschluß. Sie lassen sich also an moderne Macs anschließen, die ebenfalls einen Thunderbolt 3 Port haben. Das sind alle iMacs, der 2018er Mac mini und die MacBook Pro und Air. Das kleine 12″ Macbook kann diese Monitore nicht steuern, da es nur einen USB-C Port ohne Thunderbolt hat. Hier könnt Ihr mehr über den Zusammenhang von Steckerform und USB-Bezeichnung lesen.

Achtet darauf, dass die Monitore zwar weitere Schnittstellen bieten können, diese aber nicht mehr Thunderboltgeschwindigkeit bieten können, da die meiste Bandbreite schlicht schon durch die Videoinformationen aufgefressen wird.


5K Monitore für den Mac

Der Mac Pro 2013 hat nur Thunderbolt 2 Ports. Damit lassen sich mit einem Kabel nur 4K Monitore bei voller Auflösung anschließen. Per Adapter lässt sich aber auch der 5K LG Monitor anschließen – nur muss er eben die halbe Auflösung hochrechnen. Ältere 5K Monitore, die mit zwei Kabeln angeschlossen werden, sind nur noch gebraucht erhältlich.


LG 5K Ultrafine Monitor mit Thunderbolt 3 für den Mac

Dieser 5K Monitor von LG wurde in Zusammenarbeit mit Apple entwickelt und wird so auch von Apple vertrieben. Er verwendet das gleiche Panel, das auch im iMac 5K verwendet wird. Nach anfänglichen Kinderkrankheiten ist der Monitor nun stabil und hat ein hervorangendes Bild mit einer hohen Helligkeit und einem großen Farbraum.

  • 500 nits Helligkeit
  • P3 Farbraum
  • lädt ein MacBook mit bis zu 85 Watt
  • höhenverstellbar
  • integrierte Webcam und Lautsprecher

Nachteile sind die eingeschränkten Verbindungsmöglichkeiten: Ein Computer findet nur per Thunderbolt 3 Anschluß, als kleinen Hub gibt drei USB-C Ports. Wer also auch mal was per HDMI oder DisplayPort verbinden will, wird mit diesem Modell nicht glücklich. Für alle, die aber nur ein paar USB-C Geräte mit Ihrem Mac verbinden möchten völlig ausreichend.

Bei Amazon kaufen: LG 5K Ultrafine


iiyama ProLite XB2779QQS-S1 5K Monitor mit Thunderbolt 3 für den Mac

Dieser 5K Monitor kostet ungefähr die Hälfte des LG Modells und kommt für alle in Fragen, die gerne ein hochauflösendes Display nutzen möchten. Allerdings gibt es einige Details beim Anschluß zu beachten: Per HDMI nimmt der Monitor nur maximal 4K (3840×2160 Pixel) entgegen. Ein volles 5K Signal ist nur per DisplayPort 1.4 möglich. Und das ergibt einige Probleme für Apple Nutzer: Alle Macs mit Thunderbolt 3 Port unterstützen die DisplayPort Ausgabe nur bis Version 1.2 – und das sind 4K. Dass es beim schon genannten LG 5K Modell funktioniert liegt daran, dass es unbedingt einen Thunderbolt 3 Port voraussetzt: in diesem sind nämlich zwei 1.2 Verbindungen gleichzeitig möglich, und damit auch die volle Auflösung. So lange also ein Mac nicht DisplayPort auf Version 1.4 ausgeben kann, könnt Ihr diesen Monitor nicht in der vollen Auflösung betreiben.

  • günstigster 5K Monitor
  • HDMI und DisplayPort Eingänge
  • 440 nits Helligkeit
  • höhenverstellbar
  • integrierte Lautsprecher

Update: Aktuell sind anscheinend das 2018er MacBook Pro (nur das 15″ Modell) und der Mac mini 2018 in der Lage DisplayPort 1.4 Verbindungen herzustellen (Theoretisch, nicht selbst getestet. Lasst uns im Forum wissen, wenn Ihr diese Kombination laufen habt).

Bei Amazon kaufen: iiyama ProLite


LG Electronics 34WK95U-W 34Zoll 5K Monitor mit Thunderbolt 3 für den Mac

Wer sich von den üblichen Monitorformaten etwas entfernen will und von der 5K Auflösung richtig profitieren will, der kann sich mal den neuen LG 34WK95U-W Monitor in 34 Zoll ansehen. LG verteilt hier 5120×2160 auf einen sehr breiten Bildschirm. Zum Vergleich: es ist im Prinzip ein Thunderbolt Display, dass 32 Prozent breiter ist und zudem hochauflösend. Eine fantastisches Format.

  • P3 Farbraum zu 98% abgedeckt
  • Thunderbolt 3, DisplayPort und HDMI Ports
  • eingebauter USB-Hub
  • Lautsprecher
  • höhenverstellbar

Bei Amazon kaufen: LG Electronics 34WK95U-W


EIZO EV3285 32Zoll 4K Monitore mit USB-C und DisplayPort für den Mac

Wer nicht auf die höchste Auflösung wert legt, sondern auf beste Bildqualität, für den kommen traditionell Eizo Monitore in Frage. Seit Ende 2018 ist der EV3285 auf dem Markt, ein Monitor mit 4K Auflösung bei 31,5″ Diagonale. Dieser ist auch für Mac Pro Nutzer eine gute Wahl, da es aktuell keinen 5K Monitor mehr gibt, der sich am Mac Pro betreiben ließe.

  • USB-C Port mit 60 Watt Ladeleistung
  • DisplayPort und 2x HDMI
  • 350 nits Helligkeit
  • 5 Jahre Garantie
  • mattes Display

Der Eizo bringt nicht nur mehrere Eingänge mit, diese lassen sich per Picture-in-Picture Funktion auch gleichzeitig wiedergeben. Damit lässt sich zum Beispiel ein stationärer Mac per DisplayPort und ein MacBook über USB-C anschließen.

Nachteile sind der beschränkte Farbraum auf sRGB. Allerdings fällt das IPS so gut aus, dass es auch Fotografen zumindest mal probieren sollten, wenn sie einen sehr guten Eizo möchten und der sRGB Farbraum ausreicht.

Bei Amazon kaufen: Eizo 4K 32″ Monitor


Dell U3219Q 32Zoll 4K Monitor mit USB-C und DisplayPort für den Mac

Wer sich mit dem Gedanken für einen 4K Monitor bei 31,5″ Diagonale anfreunden kann aber nicht gleich zu einem Premiumprodukt wie dem Eizo greifen will. Dell bietet hier eine Alternative an, die einige hundert Euro günstiger ist, aber technisch ebenfalls auf der Höhe der Zeit, zudem leuchtet der Dell sogar noch etwas heller.

  • 400 nits Helligkeit
  • USB-C, DisplayPort und HDMI Eingang
  • KVM Switch
  • 3 Jahre Garantie

Der Monitor schafft 99% vom sRGB und 95% vom P3 Farbraum und bringt auch die Möglichkeit mit mehrere Signalquellen (drei bietet der Dell) gleichzeitig darzustellen. Auch kann man mit einem integrierten KVM-Switch Tastatur und und Maus an zwei angeschlossenen Rechnern gleichzeitig betreiben.

Bei Amazon kaufen: Dell 4K 32″ Monitor


LG 32UD89-W 32Zoll 4K Monitor mit USB-C und DisplayPort für den Mac

Noch etwas günstiger ist der LG 32UD89-W. Auch dieser verfügt noch über ein gutes IPS Panel und 99% sRGB Farbraum, zudem gibt es integrierte Lautsprecher.

  • USB-C, DisplayPort und 2x HDMI Eingang
  • 60 Watt Ladeleistung über USB-C
  • Pivot-Funktion (Hochkantstellen des Displays)

Weitere hundert Euro Abstand zum Dell müssen nicht negativ sein, es kann aber vereinzelt Backlight Bleeding auftreten – die Serienstreuung ist etwas höher. Wenn das Budget aber begrenzt ist und dennoch ein Hochkantmonitor vonnöten ist, solltet Ihr dieses Modell mal ausprobieren.

Bei Amazon kaufen: LG 4K 32″ Monitor


BenQ EW3270U 32 Zoll 4K Monitor mit USB-C und DisplayPort für den Mac

Ein relativ günstiger 4K Monitor ist der BenQ EW3270U. Auch dieser hat verschiendene Eingänge und die Bildqualität ist ok. Auch gibt es zwei Jahre Garantie.

  • USB-C, 2x HDMI, DisplayPort
  • 2 Jahre Garantie
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • Die HDR Angabe braucht Ihr nicht zu ernst nehmen: dafür ist das Panel nicht hell genug. Es ist eher der Umstand gemeint, dass der Monitor entsprechende Signale verarbeiten kann, für eine korrekte Anzeige wie bei einem leuchtstarken Fernseher beispielsweise, ist das Panel aber nicht gut genug.

    Bei Amazon kaufen: Benq 4K 32″ Monitor


    LG 43UD79-B 43 Zoll 4K Monitor mit USB-C und DisplayPort für den Mac

    Bevor wir zu kleineren Monitorformaten kommen, wird es hier nochmal ganz groß: Mit dem LG 43UD79-B in 43 Zoll. Das ist der richtige Monitor, wenn Ihr ihn auch als Fernsehersatz benutzen möchtet oder Ihr ihn beruflich nutzt um vier Videoquellen gleichzeitg anzuzeigen. In der größe sind dann nämlich alle vier Quellen angenehm anzusehen (vier Mal 21,5 Zoll).

    • 4x 4K HDMI (2x 60 Hz, 2x 30 Hz)
    • DisplayPort und USB-C Eingang
    • 10 Watt Harman Kardon Lautsprecher
    • Für die Computernutzung auch praktisch: Das Gerät ist so groß, dass sich zwei Bilder nebeneinander anzeigen lassen, ohne das man die Vermutung hätte beides läuft auf einem Monitor. Aber Vorsicht :) das Gerät ist wirklich groß und hat Fernseher Abmessungen. Zudem kommt es sogar mit einer Fernbedienung.

      Es macht also durch die vielseitige Einsetzbarkeit fast eine neue Kategorie Monitor/Fernsehr auf. Die Kosten liegen dabei überraschenderweise im Rahmen: für unter 600 Euro ist der riesige Monitor zu haben.

      Bei Amazon kaufen: LG 4K 43″ Monitor


      DELL U3818DW (38 Zoll) Widescreen Monitor mit USB-C für den Mac

      Wer einen Monitor in wirklich großem Format sucht, diesen aber nicht in 5K ansteuern kann oder will, für den wird der 38″ Dell auf der Liste stehen. Mit 3.840 x 1.600 bietet er sehr viel Darstellungsfläche, zudem sind Lautsprecher und ein USB-Hub eingebaut. Die Grafik findet mit folgenden Ports Anschluß:

      • 2 HDMI Ports
      • 1 DisplayPort Eingang
      • 1 USB-C Port

      Letztgenannter ist interessant, da er das MacBook mit bis zu 100 Watt versorgen kann. Nachteilig bei dem Modell ist, dass nicht jedes MacBook sich anständig benimmt (beispielsweise wenn es um den Standby geht). Ob das nun an Apple oder Dell liegt, ist schwierig festzustellen, in jedem Fall solltet Ihr aber am Betrieb am Mac prüfen, ob alles so läuft wie Ihr Euch das denkt. Über ältere Anschlüsse (also Thunderbolt 2 auf DisplayPort) sollte es aber weniger Probleme geben.

      Bei Amazon kaufen: Dell 38″ Monitor


      LG 34UC99-W 34″ Curved Monitor

      Nur die Hälfte des großen Dell Monitors kostet der mit 34″ Bilddiagonale etwas kleinere LG 34UC99-W. Auch dieser kommt mit einem gekrümmten Display und der Möglichkeit per USB-C das MacBook laden zu können. Zwar nur mit 60 Watt, aber das reicht sogar dem 15″ Modell, wenn es nicht dauerhaft unter Volllast läuft. Weitere Features sind:

      • 2 HDMI Ports
      • 1 eingebauter USB Hub
      • Stereo Lautsprecher mit jeweils sieben Watt

      Die Auflösung beträgt 3.440 x 1440 Pixel. Ein schöner Monitor wenn Ihr viel Platz braucht und ein Curved-Display möchtet, dabei aber nicht Euer Budget überstrapazieren wollt.

      Bei Amazon kaufen: LG 34″ Curved Monitor


      LG 34UC98-W 86,4 cm (34 Zoll) Curved Monitor mit Thunderbolt 2 für den Mac

      An der ähnlichen Produktbezeichnung zum vorangegangen Monitor könnt Ihr feststellen, dass die beiden 21:9 Monitore verwandt sind. Dieses Modell kommt statt mit einem USB-C mit einem Thunderbolt 2 Anschluß. Es passt also an alle MacBook Pros bis 2015 und auch an den Mac Pro beispielsweise. Die anderen Daten sind weitestgehend identisch:

      • 3440 x 1440 Pixel Auflösung
      • eingebauter USB-Hub
      • Stereolautsprecher

      Dieser Monitor kommt also in Frage, wenn Ihr noch einen Mac mit Thundebolt 2 Port betreibt – und wir wissen, das sind noch sehr viele. Dieses Modell könnte dann genau das sein, was Ihr gesucht habt.

      Bei Amazon kaufen: LG 34UC98-W 34″ Monitor


      Dell U3415W 86,5 cm (34 Zoll) Monitor

      Ihr habt weder einen Rechner mit USB-C noch wollt Ihr Thunderbolt-Modell kaufen? Dann haben wir den Dell U3415W vorzuschlagen. Das Modell hat 3400 x 1400 Pixel Auflösung und ist preislich angemessen.

      • 1 DisplayPort Eingang
      • 2 HDMI Eingänge
      • Stereolautsprecher

      Anschluß findet der entsprechende Mac dann einfach per DisplayPort Kabel (also Mini-DisplayPort auf DisplayPort). Damit lässt sich auch an einem kleinen 12″ MacBook betreiben, das keinen Thunderbolt Port besitzt.

      Bei Amazon kaufen: Dell 34″ Monitor


      LG 34UM88-P 86,36 cm (34 Zoll) Monitor mit Thunderbolt 2 für den Mac

      Ihr möchtet einen breiten 34″ Monitor aber könnt mit den Curved-Displays nicht anfangen und hängt an der althergebrachten flachen Monitorgestaltung? Da kommt der LG 34UM88-P ins Spiel: 21:9 Format, folgende Ports:

      • HDMI
      • DisplayPort
      • Thunderbolt 2

      Wie Ihr seht, könnt Ihr an dieses Modell auch wieder Macs mit Thunderbolt 2 anschließen, auch jede andere des Anschlusses geht mit einem adaptierenden Kabel. Was nicht dabei ist USB-C. Wenn Ihr also auf den modernsten Verbindungsstandard setzen möchtet, so ist dieser Monitor nicht dabei.

      Bei Amazon kaufen: LG 34″ Zoll Monitor


      Eizo EV2785-BK 27″ Monitor mit USB-C für den Mac

      Sucht Ihr einen 4K Monitor, bei dem sehr viel Wert auf präzise Anzeige gelegt wird, kommt ein Eizo ins Spiel. Der EV2785 bietet Euch auf 27 Zoll 2.840 x 2.160 Pixel Auflösung und einen internen USB Hub.

      • 60 Watt Ladeleistung über USB-C
      • mattes Display
      • umfangreiche Einstellungmöglichkeiten

      Der Monitor hat einen USB-C Eingang, der auch das MacBook läd, zwei Mal HDMI und einmal DisplayPort. Das IPS Panel ist sehr blickwinkelstabil und leuchtet mit bis zu 350 cd/qm. Das ist ausreichend hell, aber nicht super hell. Der Monitor legt eher Wert auf ein ausgewogenes denn extrem leuchtendes Bild.

      Die mechanischen Einstellungsmöglichkeiten sind hervorragend, das Display kann sehr weit herunter und hoch gefahren werden. Ein Lautsprecher ist auch integriert, der taugt aber nur für Systemtöne.

      Bei Amazon kaufen: Eizo 27″ Monitor


      DELL U2718Q 68,6 cm (27 Zoll) DisplayPort Monitor für den Mac


      Etwas günstiger als der Eizo ist der Dell U2718Q. Bei den technischen Daten liegen die beiden sehr nah beieinander: 4K Auflösung, 350 cd Helligkeit, HDMI und DisplayPort Eingänge.

      • HDMI-Port
      • DisplayPort
      • mini DisplayPort
      • Das Design des 27″ ist etwas zurückhaltender und erinnert mit der silbernen Rückseite etwas an den iMac, wo bei der Standfuß Dell-typisch etwas absteht. Im Gegensatz zum teureren Eizo bietet der Dell HDR10 Unterstützung, hat jedoch keinen USB-C Eingang. Der Eizo mag das Bild etwas perfekter ausleuchten; wer aber auf das Buget achten muss bekommt mit dem Dell auch ein hervorragendes Panel.

        Bei Amazon kaufen: Dell 27″ Monitor


        HP Z27 27″ 4K Monitor mit USB-C für den Mac

        Eizo und Dell waren Euch bekannt, aber wie wäre es im 27″ Format den mit einem Monitor von HP? In seinem eckigen Design verfolgt er seinen eigenen Stil und sieht dabei noch sehr gut aus. Das Display ist günstiger als die beiden bereits oben vorgestellen bietet aber dennoch einen USB-C Anschluß, der das MacBook mit bis zu 65 Watt aufläd.

        • eigenständiges Design
        • USB-C mit bis zu 65 Watt
        • DisplayPort, mini DisplayPort, HDMI
        • Wer sich mit dem Design anfreunden kann, bekommt das Modell auch im 32″ Format. Für alle, die gute Qualität suchen in jedem Fall ein Preistipp mit IPS Panel, den Ihr auf der Liste haben solltet.

          Bei Amazon kaufen: HP Z27 27″ 4K Monitor


          HP Envy 27s 27″ 4K Displayport Monitor für den Mac

          Braucht Ihr keine USB-C Verbindungsmöglichkeit, die gleichzeitig Euer MacBook läd sondern kommt mit herkömmlichen Anschlüssen wie HDMI und DisplayPort aus, dann reicht auch der HP Envy 27s. Ein 4K Monitor, der über hundert Euro günstiger ist als das Exemplar mit USB-C.

          • eigenständiges Design
          • 2x HDMI, 1x DisplayPort
          • 4K IPS Panel
          • Der Monitor kommt mit einem guten IPS Panel und passt durch das zurückhaltende aber nicht langweilige Design sehr gut zu Macs. Eingebaute Lautsprecher hat der Monitor nicht, dafür ein gerne gesehenes Feature: eine matte Displayoberfläche.

            Bei Amazon kaufen: HP 27s 27″ 4K Monitor


            Samsung U28E590D 71,12 cm (28 Zoll) Monitor


            Der Samsung ist preiswerter als die vorigen Modelle, und damit geht auch die Umstellung von IPS auf VA Panels einher. Diese sind etwas blickwinkelabhängiger und teil weniger farbkräftig.

        • 2x HDMI, 1x DisplayPort
        • durchschnittliches Bild
        • Preis/Leistung gut
        • Der Samsung bietet für den aufgerufenen Preis eine ordentliche Leistung, kann aber mit Fiepen nerven sowie nicht so knackiger Farbwiedergabe wie bei besseren Panels. Wer sich also der Bildbearbeitung verschrieben hat, sollte höher ins Regal greifen. Wer beschränktes Budget hat und einen Monitor für Büroaufgaben sucht, kann mit diesem günstigen Modell und der gebotenen 4K Darstellung glücklich werden.

          Bei Amazon kaufen: Samsung (28 Zoll) Monitor


          Dell 34″ P3418HW curved widescreen Monitor mit mini Display Port für den Mac


          Wenn Ihr auf die höchste Auflösung verzichten könnt und dafür lieber ein Widescreen-Format nutzt, dann ist der Dell P3418HW etwas für die engere Auswahl. Dieser Monitor ist der kleine Bruder des oben schon gezeigten U3415W. Entweder beschränkt das Budget die Auswahl oder Euer Mac kann keine 4K Auflösung ausgeben, dann sind die 2560 x 1080 Pixel im 21:9 Format ein guter Kompromiss.

          • DisplayPort
          • mini DisplayPort
          • 2x HDMI
          • Zudem bringt das breite Display einen integrierten USB-Hub mit sowie brauchbare integrierte Lautsprecher. Eine gute Wahl also, wenn Format und Darstellungsfläche wichtiger ist als die Auflösung.

            Bei Amazon kaufen: Dell 34″ Monitor


            LG 34″ 34UB67-B widescreen Monitor für den Mac

            Etwas günstiger als der bereits erwähnte Dell Monitor ist die Variante von LG. Auch dieses tritt im 21:9 Format mit 2560 x 1080 Pixeln auf. Die maximale Helligkeit liegt bei 300 cd/qm.

            • HDMI Anschluß
            • DVI Anschluß
            • integrierte Lautsprecher

            Der günstigere Preis kommt auch durch die eingeschränkteren Verbindungsmöglichkeiten zustande. Wem das aber reicht, der kann hier ein paar Euro sparen.

            Bei Amazon kaufen: LG 34″ Monitor


            DELL S2719DC 68,6 cm (27 Zoll) Monitor mit USB-C für den Mac

            Der Dell S2719D ist die moderne Interpretation des alten Thunderbolt Display, wie wir hier schon in unserer Review festgestellt haben. In der Zwischenzeit kostet er nur noch knapp über 350 Euro und dürfte für viele in Frage kommen, denen die 2.560 x 1.440er Auflösung reicht. Es ist ein schön anzusehender Monitor, dessen Bild gut genug ist für die tägliche Officearbeit und das Filmeschauen.

            • USB-C mit Ladefunktion
            • USB-Hub
            • HDMI mit HDR Support

            Der Monitor bietet elegantes Design, USB-Ports, einen Audioausgang (keine eigenen Boxen) und einen HDMI-Eingang an. Die Frontansicht wirkt durch die dünnen schwarzen Ränder sehr leicht, etwas, das wir auch gerne bei Apple sehen würden.

            Der Anschluß erfolgt per USB-C an den Mac und funktioniert gut. Beachtet, dass das MacBook nur läd, wenn der Monitor im Standby ist, nicht wenn er über die Taste am Monitor ausgeschaltet wurde. Laut Dell ist das so gewollt.

            Bei Amazon kaufen: Dell 27″ Monitor


            Dell U2719D 68,6 cm (27 Zoll) Monitor


            Einen sehr sachlichen Monitor findet man im Dell U2719D. Dieser kommt mit den üblichen 2.560 x 1.440 Pixeln und ist ein schöner Büromonitor. Der Vorteil dieses Modells ist, dass er sich hochkant drehen lässt. Wer also Layoutbearbeitung macht oder seinen Code durchscrollen will, kann das mit diesem Modell bequem tun.

            • HDMI Port
            • DisplayPort Eingang und Ausgang
            • Audioausgang aber keine Lautsprecher

            Das hier aufgezählte Modell kommt mit den oben genannten Verbindungsmöglichkeiten. Eine Variante mit USB-C Ports gibt es aber auch, damit spart man sich bei neueren MacBooks Adapterkabel. Das Modell hört dann auf den Namen U2719DC (C für USB-C) und kostet etwas mehr. Es ist dann sozusagen der sachliche Bruder vom S2719DC, den wir oben schon gelistet haben.

            Bei Amazon kaufen: Dell 27″ Monitor


            Lenovo ThinkVision P27H 27 Zoll Monitor mit USB-C für den Mac

            Der Lenovo ThinkVision kommt in Frage, wenn Ihr den absoluten Preis/Leistungstipp in der 27″ Klasse sucht. Der Monitor hat ein gutes Bild, einen integrierten USB-Hub und verbindet sich per USB-C mit dem MacBook.

            • USB-C
            • 2 HDMI Ports
            • DisplayPort Eingang und Ausgang

            Es ist also ein moderner Monitor wie man sich Ihn vorstellt. Dabei sieht er gut aus und ist preislich ausgewogen. Die Ausstattung geht sogar so weit, dass man durch den angebotenen DisplayPort Ausgang einfach mehrere Bildschirme hintereinander hängen kann.

            Viele werden das Lenovo Modell nicht auf dem Schirm haben, aber wer einen großen Bildschirm sucht um einfach mehr Bildschirmfläche am MacBook zu haben, der sollte sich für diesen Preis das Modell in jedem Fall einmal ansehen.

            Bei Amazon kaufen: Lenovo 27″ Monitor


            BenQ EW2770QZ (27 Zoll) HDMI Monitor für den Mac

            In einer ähnlichen Preisklasse wie der genannte Lenovo spielt auch der Benq EW2770QZ. Dieser kommt zwar mit eingebauten Lautsprechern und gutem Bild, ist aber bei den Anschlüssen eher altmodisch und etwas eingeschränkt unterwegs.

            • 2x HDMI Anschlüsse
            • 1x SubD VGA Port
            • eingebaute Lautsprecher

            Das Design mag für viele mit der silbernen Rückseite etwas gefälliger erscheinen. Solltet Ihr ein USB-C oder Mini DisplayPort auf HDMI Kabel schon besitzen oder Euch die Gestaltung besser gefallen, so könnt Ihr auch den Benq in die engere Wahl ziehen. Sind moderne Verbindungsmethoden wichtiger, so greift zum Lenovo.

            Bei Amazon kaufen: Benq 27″ Monitor


            DELL P2418D 60,5 cm (23,8 Zoll) HDMI Monitor für den Mac

            Ihr braucht was kleines für den Schreibtisch, wollt aber trotzdem eine relativ gute Auflösung haben? Dann kommen 24″ Modelle in Betracht, die kompakter ausfallen als die bekannten 27″ Geschwister aber mit 2.560 x 1.440 Pixeln die gleiche Auflösung mitbringen – damit wird das Bild etwas schärfer und Ihr bekommt genauso viele Informationen unter.

            • HDMI Port
            • DisplayPort
            • USB-Hub

            Durch das kleinere Format sinkt auch der Preis: unter 250 Euro sind für das gute Modell P2418D von Dell hinzulegen. Dafür bekommt man ein blickwinkelstabiles IPS Panel.

            Bei Amazon kaufen: Dell 24″ Monitor


            BenQ GW2470ML 24″ HDMI Monitor für den Mac

            Ist das Budget knapp, oder es kommt einfach nur darauf an ein paar Pixel zum Leuchten zu bringen, kommt der BenQ GW2470ML ins Spiel. Für den günstigeren Preis bekommt man eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und sogar integrierte Lautsprecher.

            • HDMI Port
            • DVI Port
            • VGA Port

            Das VA Panel ist ok und für einfache Anwendungen ausreichend. Für kleine Rechner, die nur dazu im Internet zu surfen oder Officearbeiten durchzuführen ein durchaus erwägenswertes Modell.

            Bei Amazon kaufen: BenQ GW2470ML 24″ Monitor

Comments are closed.