Updates der Woche 5

Hier findet ihr die Updates, die diese Woche erschienen sind.

Sicherheitsupdates Snow Leopard 2012-001, Lion 10.7.3 und Remote Desktop Client 3.5.2 aus dem Jahre 2010
Die Updates beseitigen eine Vielzahl von Sicherheitslücken und daher ist es jedem Benutzer anzuraten, die Updates sofort zu installieren.

Final Cut Pro 10.0.3 erschienen
Nach der starken Kritik an der neuen Version von Final Cut Pro, rüstet Apple jetzt wichtige Funktionen in der Software nach. Besonders der Multicam-Support ist zu erwähnen. Laut Apple gibt es folgende Verbesserungen:

• Multicam-Schnitt mit autom. Sync und Unterstützung für gemischte Formate und Bildraten und up für bis zu 64 Kamerawinkel
• Verbessertes Chroma-Keying mit Einstellungen für Farbanalyse and Kantenqualität
• Medien von Projekten und Ereignissen können manuell erneut mit neuen Medien verknüpft werden
• Photoshop-Grafiken mit Ebenen können importiert und bearbeitet werden
• XML 1.1 mit Unterstützung für primäre Farbkorrektur, Effekteinstellungen und Audio-Keyframes
• Beta-Version von Monitoring in Broadcast-Qualität mit PCIe- und Thunderbolt I/O-Geräten von Drittanbietern

AirPort Updates
Es gibt eine neue Firmware für die AirPort Base Station und die Time Capsule aud die Version 7.6.1. Dabei wird die Stabilität der Geräte und das Zusammenspiel mit der iCloud verbesssert.

Auch die AirPort Utilities liegen in einer neuen Version vor: entweder als Version 6.0 für aktuelle Hardware oder als Version 5.6, falls noch ältere AirPort Geräte zu konfigurieren sind.


Ähnliche Posts:

Apple Mail versteht sich nicht mit Gmail: Anmeldeversuch blockiert. Lösung: keine.
Zeittotschlagvideos: iPhone im Schnee, gekocht und angebohrt
Lucidream eXo-Skeleton Case fürs iPhone auf Kickstarter
15" MacBook mit Force Touch, günstigerer Retina iMac
PowerCliq: iPhone Power Case mit Bluetooth Headset
Gearbest Herbst Deals: bis zu 70% auf Elektronik
Comments
One Response to “Updates der Woche 5”
  1. applopp sagt:

    Das Final Cut Update wurde auch mal Zeit. Dieser Weg weg vom professionellen User ist falsch meiner Meinung nach.