Apple Design und Goldener Schnitt

Apples Design ist für viele ein Hauptargument zum Kauf. Kaum jemand fragt sich aber, was hinter dem Design steckt und warum es begeistert.

Apples Design ist zum einen sehr geometrisch und zum zweiten verwendet es häufig den “Goldenen Schnitt“. Teilt man eine Strecke und hat danach eine größere und kleinere, die im Verhältnis 1:1,618 zueinander stehen, spricht man vom Goldenen Schnitt. Diese als psychologisch angenehm anzusehende Kombinationsweise ist aus dem Alltag bekannt, obwohl es viele nicht wissen.

So sind viele ältere Gebäude nach diesem Muster gebaut, beispielsweise das Leipziger Rathaus, dessen Turm das Gebäude in einen kleineren linken und einen größeren Rechten teilt.

Der Tumblr-Blog GOLD3N RATIO analysiert Apple Logos und Geräte und findet immer Hinweise auf die Verwendung des Goldenen Schnittes und der Goldenen Spirale, die ähnliche Eigenschaften aufweist.

Betrachtet man die Apple Produkte kann man schnell erkennen, dass Apple regen Gebrauch von diesen beiden Konzepten macht. Neben den sehr einfach gehaltenen Formen und dem geometrischen Ansatz werden die wenigen Designelemente häufig mit Hilfe des Goldenen Schnittes in Position gebracht.


Ähnliche Posts:

MacBook Retina Display: Die Entspiegelung geht ab
Apple Watch ist doch ziemlich wasserdicht
Riesiges iPhone mit 30" Cinema Display aus der Werbung
Kein Scherz: Apple stellt Akkuhülle für iPhone 6 und 6s vor
Apple tauscht Festplattenkabel bei 2012er MacBook
Einige 2016er MacBook Pros mit Grafikproblemen. Sierra Schuld?
Leave A Comment