MacBook Retina unterstützt 3 externe Bildschirme, MacBook Air 2

Der Vorteil von neuer Hardware ist, dass sie immer mächtiger wird. Besonders die Grafikunterstützung im neuen MacBook Retina und MacBook Air haben kräftig zugelegt.

So kann man jetzt ans Retina drei externe Bildschirme anschließen und das MacBook Air unterstützt endlich zwei zusätzliche Displays wie HardMac schreibt.

Alles, ohne dabei zu ruckeln. Die hohe Belastung des Grafikchips dürfte allerdings zu steigenden Temperaturen und damit zu Lüftergeräuschen führen. Ein tolles Setup mit unfassbar viel Displayfläche ist es aber auf jeden Fall.


Ähnliche Posts:

Cuberox: Programmierbarer Pixelwürfel mit sechs Displays
Für ein schöneres Frühstück: Der Apfel Schwan
Neues 12 Zoll MacBook ab sofort bestellbar
Zeittotschlagvideo: Versuch, eine Apple Watch rund zu fräsen
Neue MacBooks mit Touchleiste und Thunderbolt 3
SSDs für 1000 Euro. Welche solls denn sein?
Leave A Comment