iPad mini im Teardown: schwierig zu reparieren

ifixit hat sich des neuen iPad mini angenommen und die Folgenden der Miniaturisierung entdeckt: viele verklebte Komponenten, die das Reparieren schwierig machen.

So sind fast alle Bauteile wie Mainboard, Glas, Akku, Kameras und viele Kabel mit Klebstoff befestigt. Vorteilhaft dagegen ist, dass die wahrscheinlich am häufigsten beschädigten Teile relativ einfach austauschbar sind: das Frontglas und der Akku. Somit sind zumindest bei Beschädigungen dieser Einzelteile keine horrenden Kosten zu erwarten.

Die ganze Fotoshow gibt es bei ifixit.


Ähnliche Posts:

Zeittotschlagvideos: iPhone im Schnee, gekocht und angebohrt
Electrolux: Per Kamera sehen was im Ofen brutzelt
Apple Watch heute ab 9.01 Uhr vorzubestellen
Iconosquare Preise und Alternativen für Instagram-Statistik
Der Mond für den Nachttisch: vaarz Nachtlicht Indiegogoprojekt
Remote Buddy, Byword und weitere Apps im Angebot
Leave A Comment