iPad mini im Teardown: schwierig zu reparieren

ifixit hat sich des neuen iPad mini angenommen und die Folgenden der Miniaturisierung entdeckt: viele verklebte Komponenten, die das Reparieren schwierig machen.

So sind fast alle Bauteile wie Mainboard, Glas, Akku, Kameras und viele Kabel mit Klebstoff befestigt. Vorteilhaft dagegen ist, dass die wahrscheinlich am häufigsten beschädigten Teile relativ einfach austauschbar sind: das Frontglas und der Akku. Somit sind zumindest bei Beschädigungen dieser Einzelteile keine horrenden Kosten zu erwarten.

Die ganze Fotoshow gibt es bei ifixit.


Ähnliche Posts:

Neue Firmware fürs Thunderbolt Display
WD My Passport 1 TB Festplatte in gold bei Amazon im Angebot
Iconosquare rudert zurück: Alles ist wie voher
Clip: iPhone 7 Parodie
Indiegogo: "Strom" Akkupack mit Anschluss für Apple Lader
ExoHub - mehr USB-Ports für den iMac
Leave A Comment