Einige 2016er MacBook Pros mit Grafikproblemen. Sierra Schuld?

Es gibt einige Nutzer der neuen MacBook Pros aus 2016, die von Grafikproblemen bei Apples 15″ Modell berichten.

Es gibt ja den Satz “Never buy a first generation apple product.” aber daran kann man sich nicht immer halten. Irgendjemand muss die erste Generation kaufen, sonst hätten wir auch kein iPhone. ;) Allerdings geht man als Early Adaptor, also Käufer der ersten Stunde, auch immer das Risiko ein, dass sich vielleicht noch die ein oder andere Kinderkrankheit im Produkt befindet.

Aktueller Fehler der neuen MacBook Pro Baureihe betrifft die Grafikdarstellung: zu sehen sind entweder bunte Muster, Streifen, Flackern oder der Hintergrund durch ein Anwendungsfenster, das eigentlich nicht transparent sein sollte. Besonders häufig scheint das einem Bericht auf 9to5mac bei der Nutzung von Adobe Software aufzutreten.

Hard- oder Softwareproblem?

Stellt sich natürlich die Frage, ob es sich dabei um einen Hard- oder Softwarefehler handelt. Letzterer wäre natürlich sympathischer, da sich dieser mit einem Update beheben ließe. Und darauf deutet aktuelle auch vieles hin: so scheint es egal zu sein ob man die CPU-interne Grafikkarte nutzt oder die separate. Zudem berichten auch einige Nutzer älterer Modelle von ähnlichen Fehlern, die nach der Installation von macOS Sierra aufgetreten sind. Wahrscheinlich hat Apple die Sierra Treiber noch nicht perfekt im Griff.

Wer jetzt sofort umsteigen möchte und ein neues MacBook Pro als seine Produktivmaschine nutzen möchte, sollte sich bei 9to5mac mal im Forum umsehen, ob der angedachte Nutzungszweck aktuell auch ohne Einschränkungen zu nutzen ist.

Leave A Comment