Asuswrt-Merlin: Alternative Firmware für Asus Router

Es gibt eine aufgebohrte Version von Asus Routerbetriebssystem Asuswrt: Asuswrt-Merlin. Wir sagen Euch, was das kann und für wen das etwas ist.

Asus eigenes Asuswrt Betriebssystem basiert auf einer Version von Tomato und wird beständig weiterentwickelt. Da es damit auf GPL Code basiert, müssen alle Elemente freigegeben werden und können so natürlich wiederverwendet werden (eine Ausnahme bilden die geschlossenen Treiber fürs WLAN von Broadcom/Ralink).

Dieser Umstand führt dazu, dass die Firmware erweitert werden kann, während sie dennoch von Asus selbst aktualisiert wird. Eric Sauvageau, der Entwickler des Projektes, fährt also einen anderen Ansatz als beispielsweise DD-WRT oder Tomato: beide haben Ihre eigene Philosophie und ersetzen die vom Werk mitgelieferte Software komplett. Asuswrt-Merlin hingegen will gerade das nicht: Da die Basis gut ist, sollen nur ein paar Verbesserungen eingepflegt werden, was durchaus sinnvoll ist. Das kombiniert nämlich nicht nur die Entwicklugsresscourcen eines großen Unternehmens und die eines schlauen Entwicklers sondern hält die Firmware auch für die User einfach: schließlich sieht alles so aus wie immer und lässt sich auch auf dem Asus üblichen Wege installieren.

Damit werden natürlich auch viele Asus Routermodelle unterstützt: RT-AC66U und -68U sind dabei, RT-AC3200, 3100, 5300 und RT-AC87 (die komplette Liste findet Ihr hier). Das macht es für Besitzer von Asus Routern natürlich extrem einfach, die neue Firmware mal zu installieren (hier lässt sie sich herunterladen).

Die Liste von hinzugefügten Features, von denen es einige auch in Asus eigene Version geschafft haben, ist lang. Aber wie wir immer sagen: es ist schön, wenn etwas tausend Einstellmöglichkeiten hat. Man nutzt sie nie alle, aber man braucht häufig eine ganz bestimmte und freut sich sehr, wenn gerade die gewünschte vorhanden ist. So lassen sich mit Merlin z.B. um den DHCP-Bereich feste IPs vergeben und man kann einstellen wann sich die per USB angeschlossene Festplatte in den Ruhezustand begeben soll. Die Übersicht der Clients wurde verbessert und fürs Quality of Service gibt es eine schöne grafische Übersicht.

Simple Installation, mehr Features.

Daher lässt sich für Besitzer von Asus Routern nur ein Schluß ziehen: probiert Merlin einfach mal aus. Die Stabilität leidet nicht, im Gegenteil, und auch die grafische Benutzeroberfläche bleibt gleich. Dennoch gibt es bißchen mehr Performance und viele neue Funktionen.

Comments are closed.