Lösung: macOS 10.14 Mojave SMB funktioniert nicht, Finder stürzt ab

Wer mit macOS 10.14 Mojave SMB als Filesharing Protokoll nutzen möchte hat vielleicht das Problem, dass sich der Finder aufhängt.

Wir hatten das Problem in unserem kleinen Netzwerk mit zwei Mojave 10.14.5 Macs und einem älteren mit High Sierra 10.13.6. Das reproduzierbare Problem (Dateifreigabe Mac ist einer mit Mojave): wenn nur SMB fürs File Sharing aktiviert wird, schmiert in schöner Regelmäßigkeit der Finder ab, egal ob auf 10.14.5 oder 10.13.6. Der Finder crasht so unwiederbringlich, dass er auch mit einem Force Quit über “cmd + alt + esc” nicht wieder zum Leben zu bekommen ist. Der ganze Mac muss neu gestartet werden.

Wir haben bis heute keine Ahnung woran das liegen soll. Ein Anruf bei Apple brachte nur zum Vorschein, dass das Problem seit 10.13.6 bekannt ist. Dass das natürlich keine wirkliche Lösung ist ist klar.

Nutzt für Dateifreigabe im Mac Netz AFP.

Hier also unser Tipp: nehmt einfach AFP als Sharing Protokoll. Thema erledigt. Alles läuft. Alles wird sauber gelistet, Ihr könnt Euch so viel und so oft an- und abmelden am Server es gibt keine Probleme. Wichtig hierbei: wenn Ihr Euch von den Netzlaufwerken Shortcuts in die Seitenleiste des Finders gelegt habt, zieht sie aus dem Finderfenster um sie zu löschen. Sie verweisen noch auf die SMB-Verbindung. Verbindet Euch also unter AFP erneut und legt diese Verknüpfungen neu an. Thema erledigt.

Erst AFP einschalten, dann SMB.

Jetzt mag es aber Geräte geben, die SMB doch brauchen, wie beispielsweise die Documents App, weil Apple das iPhone ja nicht mehr auf Macs zugreifen lässt (mit 10.15 Catalina aber wahrscheinlich wieder – per SMB). Dafür schaltet Ihr, nachdem am Mac alles neu verknüpft habt, am Server das SMB Protokoll einfach wieder ein. Und siehe da: die Mac nutzen AFP, andere Geräte können von SMB Gebrauch machen. Und das fehlerfrei, die Ursache scheint irgendwie im Gastrechner und dessen Finder zu liegen, nicht im Server.

Wer nun die gleichen Probleme hat mit seinem Mac auf SMB-Shares beispielsweise in einer Windowsumgebung zugreifen zu müssen hat schlechte Karten. Wer dort eine Lösung weiß, kann sich ja gerne melden. Vielleicht ist das Problem aber auch nur von macOS auf macOS vorhanden.

Comments are closed.