macOS: Dock mit zwei Monitoren verwenden

macOS two monitors dock

Unter macOS kann das Dock bei zwei Monitoren zwischen den Displays springen.

Ihr nutzt zwei Monitore am Mac und das macOS Dock springt hin und her? Wir erklären Euch kurz wie sich Apple die Funktionsweise gedacht hat.

In den Systemeinstellungen kann man ja festlegen welches der erste und der zweite Monitor sein soll. So wird beispielsweise das Einlogfenster immer auf dem ersten Monitor angezeigt. Wer sich beim Arbeiten mit zwei Monitoren nun gefragt hat, warum das Dock immer lustig zwischen zwei Monitoren hin und her springt: Das ist so gewollt.


macOS Big Sur: Zwei Monitore, ein Dock.

Und zwar wechselt das Dock immer dann auf den aktuellen Bildschirm, wenn ihr mit Eurer Maus den unteren Rad berührt (angenommen, das Dock ist unten). Dann kommt das Dock sozusagen der Maus hinterher. Meist klappt das auch ganz gut. Manchmal müsst ihr allerdings mehrfach den Rand berühren damit es klappt. Auch wenn Ihr den Mauszeiger mit einer App übers iPhone fernsteuert hängt diese Funktion manchmal.

Das geplante des Dock Springens wird aber standardmäßig durch das Berühren des Bildschirmrandes ausgelöst, bei dem sich beim anderen Monitor das Dock gerade befindet. Jetzt müsst Ihr Euch nicht mehr wundern, warum Euch das Dock immer heimlich folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close