Welches iPad Air kaufen? Eine Entscheidungshilfe

iPads

Apples iPad misst knapp 10 Zoll in der Diagonale und ist der Begründer der Tablet-Produktgattung. In der aktuellsten Version kommt es sogar mit 2 GB Arbeitsspeicher, was es sogar als Arbeitstier nutzbar macht, wenn man beispielsweise viele Applikationen gleichzeitig öffnet oder mit großen pdf-Dokumenten umgehen muss.



Wo soll ich das iPad Air kaufen?

Zum iPad Kauf bieten sich verschiedene Händler an. Neben Apple haben wir Euch noch weitere zuverlässige Händler aufgelistet.

Hier kaufen:     Alternate    Amazon     Apple     Cyberport



Wann soll ich das iPad Air kaufen? Der beste Kaufzeitpunkt.

iPad mini

Das iPad Air 2 wurde am 16. Oktober 2014 vorgestellt. Inwischen gibt es auch das iPad Pro. Das iPad Air ist nicht mehr im Angebot.



grün heißt: aktuell
orange: nähert sich dem Ende des Produktzyklus
rot: Aktualisierung steht kurz bevor – besser warten





Entscheidungshilfe und -kriterien für das iPad Air und iPad Air 2

Das iPad Air 2 bringt gegenüber dem original iPad Air einige technische Weiterentwicklungen mit, deren Nutzen allerdings nur in bestimmten Anwendnungsfällen sinnvoll ist.

Fortschritt im Millimeterbereich

Der erste Unterschied ist der Fakt, dass Apple das Display komplett laminiert hat und sowohl Panel als auch Touchscreen aus einem Teil bestehen. Zudem gibt es eine Anti-Reflexionsbeschichtung. Diese Bauweise führt dazu, dass das iPad Air 2 nicht mal einen Millimeter dünner ist und etwas leichter. Leider wurde dafür auch die Akkukapazität etwas geringer, was sich bei rechenlastigen Aufgaben tatsächlich in einer geringen Laufzeit ausdrückt. Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Faktoren nicht dafür geeignet sind, einen Umstieg vom ersten iPad Air zu rechtfertigen.

Veränderung hin zum leistungsfähigen Arbeitsgerät

Wesentlich interessanter ist da schon die Unterstützung des ac-WLAN-Standards des neuen iPad Air 2, der Netzwerkzugriffe deutlich beschleunigt. Ebenso ist der A8X Prozessor gegenüber dem A7 im ersten Air um ca. 50% schneller. Gerade für Spielefans eine tolle Sache. Häufig übersehen, aber für das alltägliche Arbeiten mit großen Dokumenten sehr angenehm: Apple stattet das iPad Air 2 als erstes seiner Tablets mit 2 GB Arbeitsspeicher aus. Wer also sein iPad als Arbeitstier nutzt, wird sich über diesen technischen Fortschritt besonders freuen, macht er doch das Handling mit großen Datenmengen wesentlich angenehmer.

Luxusänderungen beim iPad Air 2 betreffe die etwas bessere Kamera, ein eingebautes Barometer und den Touch ID Sensor.



Technische Daten

iPad mini iPad Air

iPad Air (nicht mehr im Programm)

  • 16 GB oder 32 GB Speicher
  • A7 Prozessor mit M7 Coprozessor
  • 5 Megapixel-Kamera mit Autofokus
  • n WLAN


iPad Air 2

  • 16 GB, 64 GB oder 128 GB Speicher
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • A8X Prozessor mit M8 Coprozessor
  • 8 Megapixel-Kamera mit Autofokus
  • Touch ID Sensor
  • ac WLAN


Bei allen Modellen gleich:

  • 9,7″ Display mit 2048 x 1536 Pixeln
  • eingebauter Lautsprecher
  • n WLAN, 2,4 und 5 GHz
  • Bluetooth 4.0
  • Mobilfunkversionen UMTS und LTE tauglich
  • FaceTime HD Kamera



iPad Air vs. iPad mini

Wer das leistungsfähigste iPad als Ersatz für ein MacBook haben möchte, damit es das einzige Arbeitsmittel sein kann, dem bleibt nur der Griff zum iPad Air 2 mit 2 GB Arbeitsspeicher. Damit spielt das iPad schon fast in der Liga der mobilen Macs und ist schnell genug für aktuelle Anforderungen.

Für alle anderen ist das iPad Air mit seinem großen Display nach wie vor eine gute Wahl. In technischer Hinsicht für die meisten Aufgaben potent genug, wird es von Apple leider nur mit maximal 32 GB Speicher angeboten. Zudem gibt es das originale iPad Air nicht mit Touch ID Sensor. Wer also auf viel Speicher und den Fingerabdrucksensor haben möchte, aber nicht das teuerste iPad kaufen will, kann auch zum kleineren iPad mini greifen, dass zudem noch kompakter und leichter ist.



Nach wie vor das Standard-iPad

iPad Hand

Das iPad Air stellt – egal in welcher Version – die Essenz eines über die Zeit perfektionierten Tablets dar. Das zeigen auch die rückläufigen iPad Verkäufe in letzter Zeit: wer ein iPad besitzt, kann es über lange Zeit nutzen, da der technische Fortschritt bei der täglichen Nutzung keinen großen Einfluss mehr hat. Die Modelle sind im Prinzip für sämtliche an sie gerichteten Ansprüche ausreichend ausgestattet.

Wer dennoch höhere Ansprüche wie beispielsweise 128 GB Speicher, 4K Video und einen schnelleren Prozessor hat, kann sich mal das iPad Pro ansehen.



Wo soll ich das iPad Air kaufen?

Zum iPad Kauf bieten sich verschiedene Händler an. Neben Apple haben wir Euch noch weitere zuverlässige Händler aufgelistet.

Hier kaufen:     Alternate    Amazon     Apple     Cyberport



Comments are closed.