Schmutzflecken auf iMac Display

Eigentlich müsste es heißen Schmutz *im* iMac Display: In jüngster Zeit hört man häufiger von iMacs (alle der Alu-Serie), bei denen das Display zu verschmutzen scheint. Als Resultat hat man dann unschöne Flecken im Bild.

Hardmac ist der Sache auf den Grund gegangen und hat festgestellt, dass das meist nach 12 bis 18 Monaten Nutzungsdauer auftritt. Sie haben zudem ein solch verschmutztes Display zerlegt um festzustellen, woran es liegen könnte. Der Grund scheint zu sein, dass das Display im eng gebauten iMac von hinten im Lüfterstrom liegt. Da der iMac heiße Luft nach oben aus dem Gehäuse befördert, sind die Displays auch im oberen Bereich verschmutzt. Anscheinend dringt Staub ins Display ein, weil es nicht ganz dicht ist. Der Staub sammelt sich dann zwischen den drei Lagen Diffusionsfolie, die dafür zuständig ist das Licht der Hintergrundbeleuchtung gleichmäßig zu verteilen.

Was Apple zu dem Umstand sagt ist noch nicht bekannt. Gibt es unter Euch jemanden, dessen iMac die gleichen Probleme hat? Wer sich ein genaueres Bild verschaffen möchte – hier ist der Originalartikel mit mehr Bildern auf Hardmac: klick.

Hier gehts zum Thread im Forum, wo Ihr Eure Bilder posten könnt.


Ähnliche Posts:

Apple verteilt Apple Pay Aufkleber an Einzelhändler
Display-Kratz-Test mit Apple Watch und Apple Watch Sport
Iconosquare rudert zurück: Alles ist wie voher
Extrem wichtiges iOS Update 9.3.5 verfügbar
Woran man ein Original Apple Netzteil erkennt.
Magic Keyboard mit Ziffernblock
Comments
25 Responses to “Schmutzflecken auf iMac Display”
  1. Gerd sagt:

    Hallo,

    ich habe genau das gleiche Problem. Mein iMac 27 Zoll ist von Ende 2009 und etwa vor 3 Monaten trat das Problem auf. Wird schlimmer. Und in der Tat, der Schmutz ist im Display und leider nicht auf dem Display. Werde mal Apple kontaktieren. Sehr ärgerlich…

    Gibt es schon weitere Infos deinerseits?
    Gerd

  2. sh sagt:

    Hallo Gerd,

    um dieses Problem scheint es eher ruhig zu sein, also scheinen tatsächlich wenige Geräte dieses Verhalten zu zeigen. Vielleicht ist das eingebaute Panel nicht ganz staubdicht.

    Wenn Du Dich an Apple wendest, würde mich mal die Reaktion interessieren – normalerweise zeigen sie sich bei solchen Fällen einigermaßen kulant. Wünsche auf jeden Fall viel Erfolg dabei!

    Viele Grüße
    Stephan

  3. Thomas sagt:

    Hallo an alle,

    leider ist es nicht ganz so ruhig sh und so wie ich das lesen konnte ist Apple nicht kulant.

    Das lustig oder traurige ist, ich habe jetzt das Gleiche Problem.
    (gekauft 19.05.2010 iMac 27 Zoll, i7 2,8 GHZ, ATI Readon HD 4850 512 MB, knapp 2700€)

    Ich für mich möchte behaupten, sollte Apple nicht kulant sein, werden sich viel von meinen Bekannten und dessen Bekannten niemals für ein Apple Produkt entscheiden, dazu ist ihnen meine Meinung viel zu wichtig.
    (Ich bin da leider in einer Art und weise ein Rudelführer.)

    Anbei die links und die wahren nicht unbedingt leicht zu finden!

    (google: display+monitor+imac+flecken+wolken+schmutz+usw.)

    http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,676083,00.html

    http://www.mac-tv.de/forum/showthread.php?t=12860

    http://www.sozialprojekte.com/info/xbuuoxn-uxmtxo

    Viele Grüße
    Thomas

    • sh sagt:

      Hallo Thomas,
      danke für die Links. So ganz unter den Tisch gekehrt findet das Problem wohl nicht statt.

      Es wäre schön zu erfahren, wie Apple auf Deine Anfrage reagiert. Vielleicht könntest Du uns ja an Deiner Erfahrung teilhaben lassen.

      Viele Grüße
      Stephan

  4. Thomas sagt:

    Hallo sh, am Montag sollte ich einen Anruf von Apple AT bekommen.

    Anbei die Mail an Apple.

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Antrag für die Reparatur oder Tausch meines Display, auf kostenloser Kulanzbasis!

    Guten Tag,

    anbei mein Anliegen mit ausführlicher Mangelbeschreibung.

    iMac 27 Zoll, Kaufdatum 19.05.2010, Preis knapp 2700€

    Lt. Arbeiterkammer Konsumentenschutz Oberösterreich sollte ich 3 Jahre Gewährleistung haben und mich über meinen ARAG Rechtsschutz mit ihnen in Verbindung setzen.
    Erstmals versuche ich es mit diesem Schreiben ohne Rechtsbeistand!

    Zu dem fehlerhaften Display.

    Vor etwas mehr als einem Jahr bemerkte ich beidseitig oben kleine Flecken am Display, die haben mich nicht weiter gestört.
    Ich habe damals (innerhalb der Garantie) mit einem Mitarbeiter des Apple Supportteam telefoniert, dieser vergab mir einen Fall oder Reparaturnummer mit der ich in Linz zu Mac World gehen kann um mein Display reinigen zu lassen.
    Dieser Händler vertröstete mich dass er keine Reparaturen oder Reinigungen durchführt.
    Ich habe Die Sache dann ruhen lassen, da ich damals nicht davon ausgehen konnte dass die Verunreinigung sich derart ausbreitet!

    Die besagten Flecken die aussehen wie Randlinien von einen Quadrart bzw. Rechteck oder Umrandungen von Fingerkuppen (im Internet eher als Wolkengebilde beschrieben) vermehrten sich vor kurzem dramatisch (mehr als Handflächengröße, oben links L 17,5 cm x H 16,5 cm= F 288.75, oben rechts L 18,5 cm x H 20 cm= F 370), wonach ich die Glasfront mit geeigneten Technischen Hilfsmitteln entfernte und lt. Anweisung das Display reinigte.
    (Vorweg: Nichtraucher, kein Zimmerbrunnen, Diffuser odg.!!!)

    Nach der Reinigung stellte sich heraus, dass die Flecken im Display sind, und nicht oberflächlich.

    Im Internet erkundigte ich mich, ob es Leute gibt die das gleiche Problem wie ich haben und siehe da es sind eine menge, speziell wird darüber berichtet dass das Problem ca. nach 18 Monaten auftritt und mit dem Displayfolien die für die Gleichmäßige Ausleuchtung verantwortlich ist zu tun hat, ebenso wird über die Dichtheit des Displays berichtet wonach die Lüfter bauartbedingt die optisch wahrnehmbare Verunreinigung verursachen (Prinzip Staubsauger wonach die Lüfter Luft in die besagten Folien rein drücken und diese eine Art Filter darstellen, dazu mussten die Verunreinigungen schon da sein jedoch anfangs nicht optisch erkennbar man spricht von unsaubere Verarbeitung, die Formen der Verunreinigungen teils maschinell teils von Handschuhträgern und Tüchern sind optisch leicht erkennbar und nicht anders auszulegen), hier zu der link wo weitere links zu anderen Foren führen die das gleiche Problem behandeln, bei einem davon sind sogar Namen von Apple Angestellten zu lesen.: http://macandegg.de/blog/2011/04/schmutzflecken-auf-imac-display/#comment-248

    Ich bin zuversichtlich dass meine Beschreibung für Apple sehr hilfreich ist und freue mich auf eine positive Antwort, diese wird mein Kaufverhalten und das Kaufverhalten meiner Bekannten im Apple Store maßgeblich beeinflussen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas …

    • sh sagt:

      Hi Thomas,

      vielen Dank erstmal, dass Du uns an Deinem Fall teilhaben läßt. Wie es aussieht scheinst Du Dein Gerät ja pfleglich behandelt zu haben, deswegen bin ich umso gespannter auf die Reaktion von Apple.

      Meine Unterstützung hast Du jedenfalls! :)

      Viele Grüße
      Stephan

  5. Thomas sagt:

    Danke Stephan!

  6. Thomas sagt:

    Jackpottttttt!

    Der Thomas … von Apple Care hat mir eine einmalige Kulanz gewährt!
    Ich bin überglücklich!!!!
    Hätte Apple mir nicht eine Kulanz gewährt, währen meine 3 Kinder mit WinDof aufgewachsen. *schluchts*
    Heute ist es schon zu spät, ich werde darüber später berichten!

    • sh sagt:

      Haha, da können wir ja von Glück sagen, dass sie mit dem richtigen System aufwachsen. :D

      Ist schön zu hören, dass Dir Kulanz gewährt wird. In welchem Umfang kommt Apple Dir denn entgegen? Bekommst Du das Display ersetzt? Und haben sie etwas zu dem Fehler gesagt?

  7. Pluto sagt:

    Hi,
    ich habe seit letztem Jahr das gleiche Problem. (Wolken im Display)
    Der Imac 27″ wurde am 28.02.2010 gekauft.
    Am 02.05.2011 ist mir der Fehler erstmals aufgefallen.
    Natürlich war die Garantie schon rum und CareProtectionPlan habe ich auch nicht.
    Ich habe dann bei Support angerufen und die sageten mir da wäre nix mit Kulanz zu machen.
    Da das jetzt aber Thomas wohl doch über kulanz geregelt werden kann würde ich es gerne nochmal bei Apple eintüten.
    Deshalb würde ich gerne wissen an welche Mailadresse du die Mail geschickt hast.

    Danke schonmal….

    • sh sagt:

      Hi Pluto,

      wenn Du möchtest, kannst Du ja in der Zwischenzeit Bilder von Deinem iMac Display im Forum posten. Ich bin gespannt, wie es aussieht.

      Das gilt natürlich auch für Thomas (wenn er seinen neuen noch nicht hat :))

      • Pluto sagt:

        Hi sh,

        ich werde die Tage mal ein paar Bilder hochladen.

        Wäre super wenn ich ne E-Mail Adresse hätte wo ich mein Schreiben
        hinschicken könnte. Ich möchte nicht unbedingt einen Supportfall für 49€ kaufen wenn die mir die Reparatur auf kulanz dann doch ablehnen.

      • sh sagt:

        Die eMail-Adressen kriegste meines Wissens nach nur, wenn Apple Dich kontaktiert. Wenn Du aber Deinen Fall sachlich an der Hotline oder im Laden schilderst, sollte das klappen.

        Auf die Fotos bin ich gespannt, danke schonmal dafür. :)

  8. Thomas sagt:

    Ein schönes HALLO!

    Hy Stephan, hy Pluto,

    ja stimmt Stephan, im Ramen des Express Lane wird man von einem Mitarbeiter des Technischen Supportteam kontaktiert.
    Wenn alles passt wird man aufgefordert Bilder die alles belegen können (Fehler wahr schon innerhalb der Garantie etc.) bereit zu stellen…
    Dieser Mitarbeiter schickt Dir dann eine E- Mail wo Du antworten kannst!
    In meinen Fall hatte ich Glück (vorige Mail), und das Foto (.cr2) dass ich gesendet habe war auf den ersten Blick eher unscharf, jedoch wenn man zoomte konnte man sogar die Pixelverläufe sehen. ;

    Ich ging wie folgt vor:

    Mail an contactus.at@euro.apple.com

    Danach bekam ich:

    In der Mitte der Supportseite finden Sie den Menüpunkt „Kontakt“. Bitte klicken Sie dort auf „Starten“. Wählen sie danach in der Spalte „Express Lane“ Ihren Produkt aus.

    Auf der nächste Seite werden Sie nach den folgenden Angaben gefragt:
    Produktauswahl
    Problembeschreibung
    Kontaktoptionen
    Bei der Kontaktoption wählen Sie bitte „Rufen Sie mich später an“.

    ICH HABE GESCHUMMELT, ICH GAB AN, EINE SOFTWARE VOR KURZEM GEKAUFT ZU HABEN ;-)

    SO HABE ICH EINE FALLNUMMER BEKOMMEN! ;-)
    ____________________________________________________________

    Heute habe ich für mein Macbook Pro ne AppleCare gekauft *schluchts* macht aber Sinn denn 249€ für die Garantie zu zahlen ist besser als eine teure (600€ bis……..) Reperatur!

    LG.

    Thomas

  9. Pluto sagt:

    So ich habe jetzt auch eine Fallnummer ;-)

    Um 18:30 heute Abend bekomme ich einen Rückruf von Apple.
    Mal gespannt wie es bei mir läuft….

  10. sh sagt:

    Dann Dir auch viel Erfolg, Pluto. Thomas hat ja auch schon einige gute Tipps gegeben. Ich kann nur noch ergänzen, dass es sehr hilfreich ist, immer nett an der Hotline zu sein und zu betonen, dass Du Apple Fan bist und bleiben willst und ein bißchen enttäuscht von Deinem Produkt ist. Das ist entschieden besser als die „Beschwerde-Nummer“.

  11. Thomas sagt:

    Ps. Mein Display würde kostenlos erneuert!

    • Pluto sagt:

      Hallo,
      nach einem langen Telefonat mit dem Support und einer langen E-Mail mit Fotos vom Display und dem kompleten Arbeitsplatz.
      Bekam ich gestern einen Anruf vom AppleSupport.
      Mein Display wird einmalig auf Kulanz getauscht, es wurde betont das es eine absolute Ausnahme sei.

      Morgen bekomme ich das neue Display vom Authorisierten Apple Service getauscht.

      Vielen Dank noch mal an Alle für die guten Tips!

    • sh sagt:

      Das klingt doch gut bei Euch beiden. Anscheinend hat Apple ein Einsehen.

      Wärt ihr bereit Bilder von Eurem Display im Thread im Forum hochzuladen? Bin sehr neugierig, wie sehr sich der Fehler bemerkbar macht.

      Auf jeden Fall gutes Arbeiten mit dem neuen Display!

  12. Dejan sagt:

    Hallo
    habe das gleiche Problem wie Thomas und Pluto leider will der nette mann vom Support nichts wissen von Kulanz nur solange es unter die Garantie fällt wir das Dispaly ausgetauscht sonst nicht. Könnt ihr beiden den mal erzählen wie das telefonat von statten ging.

  13. Me sagt:

    Habe das gleiche Problem.
    Display wurde bereits nach 1 1/2 Jahren getauscht, doch jetzt (6 Monate später) wieder das Gleiche.
    Aussage des Apple Beraters: „Das ist bei Apple so“ – Keine Kulanz, kein Entgegenkommen und dumme Aussagen!

    Windows wird wieder sympathischer…

  14. Walter sagt:

    In meinen Apfel ist auch der Wurm drin, ich versuch heute das Display zu öffnen und zu säubern

    wenn mir dies gelingt werde ich es Euch wissen lassen.

    Dan mach ich mich als Display-cleaner selbstständig.

    Gruß Walter Frohe Ostern Ohne Wolken auf den Schirm

  15. yawho sagt:

    Bei mir haben sich nach zweijähriger Nutzung diesselben Schutzspuren auf dem Panel eingestellt.
    Ist zwar bei weitem nicht so gravierend wie auf dem oben abgebildeten Foto, aber bei grafischen Arbeiten doch störend.

    Nachdem ich mit dem Kauf beim Händler eine 3-Jahres-Vollschutz-Garantie (euronics) abgeschlossen habe, würde ich es mit Reparatur/Panel-Ersatz versuchen.

    Für mich stellt sich jedoch die Frage, ob die beschriebene Verschlechterung grundsätzlich als Herstellungsfehler oder als normale Abnutzung zu deuten ist. Im letzteren Fall springt die Versicherung dann nämlich nicht ein.

    Nachdem sich auch Apple in einigen Fällen kulant gezeigt hat, wäre das für mich ein Indiz, dass der Fehler bauartbedingt ist und damit auch im Versicherungsschutz eingeschlossen.

    Habt ihr noch begründete Hinweise (Abnutzung/Herstellungsfehler)?
    Ich hoffe, es bleibt nicht bei einer Auslegungssache … denn dann wird’s schwieriger …
    Ansonsten werd‘ ich’s einfach mal versuchen und euch bei Interesse wieder informieren.

  16. Katja sagt:

    Auch ich habe dieses Problem bei meinem iMac11,3 (27 Zoll). Gekauft wurde das Gerät im August 2010 und bereits nach ca. 8 Monaten traten die ersten Verfärbungen des Displays auf. Da das Gerät damals für mein Gewerbe genutzt wurde und auch kein Ersatzgerät zur Verfügung stand, hatte ich mich entschlossen, mit den leichten Verfärbungen zu leben (da diese sowieso nur am Rand auftraten). Inzwischen ist jedoch der komplette Monitor übersät von diesen Flecken und seit 2 Tagen ist zudem das optische Laufwerk defekt. Aus diesem Grund habe ich mich nun entschlossen, der Sache auf den Grund zu gehen und bin auf dieses Forum gestoßen.

    Nachdem Apple scheinbar partiell kulant reagiert, habe auch ich nun den Kundenservice kontaktiert und das Problem beschrieben. Man gab sich jedoch eher unkooperativ und berief sich permanent auf die bereits abgelaufene Herstellergarantie, die Apple scheinbar von jeglicher Verantwortung für minderwertige Verarbeitung entbindet.
    Nachdem mich der Servicemitarbeiter auf die Nutzung eines lokalen Reparaturanbieters zum Selbstkostenpreis verwies, ließ ich mich mit dessen Vorgesetztem verbinden. Hier wurde ich zunächst dreist mit „Da ham´se Pech gehabt“ abgefertigt, was mich wirklich verärgerte. Nach weiterem Drängen riet man mir dann, mich an einen Servicepartner zu wenden und das Gerät begutachten zu lassen. Für „einige wenige Ausnahmen“ gäbe es wohl Kulanzprogramme – das müsse man jedoch vor Ort klären. Das Angebot, aussagekräftige Bilder des Displays per Mail durchzuschicken, um eine Vorabprognose zu erhalten, wurde abgelehnt (obwohl der Mangel ja bekannt ist).

    Nun werde ich mich an einen Partner vor Ort wenden und hier auf eine Lösung hoffen. Obwohl ich bisher wirklich sehr zufrieden mit Apple war, finde ich einen solchen „Kundenservice“ absolut alarmierend und werde mir zukünftig überlegen, ob ich weiter auf Apple setze.

  17. sh sagt:

    Das Thema scheint ja sehr umfangreich zu werden. Anscheinend sind die Geräte gerade in dem Alter, in dem das Problem auftritt.

    Daher setzen wir die Diskussion im entsprechenden Thread im Forum fort, dort habt ihr auch die Möglichkeit Fotos von den betroffenen Geräten zu posten.

    Da Apple auf die Reparatur- und Kulanzanfragen sehr unterschiedlich reagiert, können wir auch versuchen das bestmögliche Vorgehen bei einem defekten Display herauszufinden.