Häme über iOS 6 Maps, Apple äußert sich, Google bringt Alternative

Über die Nachteile von den Maps in iOS 6, die von Google Maps auf die Apple Lösung umgestellt wurden, berichteten wir bereits.

In der Zwischenzeit gibt es einen unterhaltsamen Blog, der die schlimmsten Screenshots von Apples Map Anwendung sammelt – und es sind einige dabei.

Apple selbst hat sich gegenüber AllThingsD inzwischen zu der schlechten Presse geäußert:

Customers around the world are upgrading to iOS 6 with over 200 new features including Apple Maps, our first map service. We are excited to offer this service with innovative new features like Flyover and Siri integration, and free turn by turn navigation. We launched this new map service knowing that it is a major initiative and we are just getting started with it. We are continuously improving it, and as Maps is a cloud-based solution, the more people use it, the better it will get. We’re also working with developers to integrate some of the amazing transit apps in the App Store into iOS Maps. We appreciate all of the customer feedback and are working hard to make the customer experience even better.

Frei interpretiert möchte ich mal sagen, dass sie wussten, worauf sie sich einließen. Die zukünftige stetige Verbesserung ist eingeplant und soll, da es ein cloudbasierter Dienst ist, mit laufender Nutzung erfolgen. Selbst neue Developer wurden angeblich schon von Apple eingestellt.

Ich würde mal sagen, Apple hat sich einigermaßen überschätzt hinsichtlich der Qualität der eigenen Maps-Lösung. Eine Beta-Version anzubieten ist vielleicht möglich, wenn es sich um eine neue Funktion wie etwa Siri handelt. Hat man aber einen Vergleich mit einer tollen Anwendung wie Google Maps hätte man sich die schlechte Presse denken können.

Google hat in der Zwischenzeit laut 9to5Mac eine Maps App erstellt und wartet nur noch auf die Freigabe von Apple. Mal sehen, wann das geschieht…


Ähnliche Posts:

Die ersten Apps werden Apple Watch tauglich
Zeittotschlagvideo: iPhone 6 und Galaxy S6 gekocht
JBL stellt Bluetooth Lautsprecher Charge 2+ vor
COVR iPhone Cover zum heimlichen Fotografieren
Indiegogo: "Strom" Akkupack mit Anschluss für Apple Lader
Macrolinse: iMicroscope R macht das iPhone zum Mikroskop
Comments
One Response to “Häme über iOS 6 Maps, Apple äußert sich, Google bringt Alternative”
  1. benson sagt:

    Man muss halt bedenken, dass Google schon seit einigen Jahren an Maps arbeitet, wer geglaubt hat, dass hier Apple mit einem Fingerschnippen einfach gleich- bzw. vorbeizieht, ist wohl jetzt in der Wirklichkeit angekommen.

Leave A Comment