Henge Docks Horizontal Dock für MacBook Pro Retina und Air: Ein bisschen Overkill?

Der Hersteller Henge Docks, bekannt durch die MacBook Docks, in denen die Apple Laptops hochkant eingeführt werden, hat jetzt ein Dock vorgestellt, bei dem das Gerät auch in geöffnetem Zustand genutzt werden kann.

Henge Docks Horizontal Dock

Das Horizontal Dock nimmt ein MacBook auf und stellt auf der rechten und linken Seite die Portverbindungen auf Knopfdruck her. Dieses erfolgt dann wahrscheinlich automatisch. Das MacBook selbst steht etwas schräg, so dass der hintere Teil etwas angehoben wird und der Bildschirm an Höhe gewinnt. Auch das Design passt gut zu Apples MacBooks.

Die Anschlüsse sind umfangreich: zwei Audioanschlüsse sind dabei, mehrere Thunderbolt, sechs USB 3.0 Ports, Ethernet, HDMI etc. Alles in allem technisch auf der Höhe der Zeit.

MacBook Dock für 400 Dollar

Allerdings gibt zwei große Nachteile: das Dock ist sehr groß und nimmt auch ungenutzt auf dem Schreibtisch sehr viel Platz weg. Zudem ist es unglaublich teuer: fast 400 US-Dollar soll das Dock kosten wenn es im Juli erhältlich ist. Wer es im April haben möchte, zahlt noch einmal 50 Dollar drauf! Das ist fast die Hälfte des Preises eines MacBook Air und schon fast absurd.

Was haltet ihr davon? Bringt Euch das Dock so viel Mehrwert, dass ihr bereit seid, den aufgerufenen Preis zu bezahlen?


Ähnliche Posts:

Zeittotschlagvideos: iPhone im Schnee, gekocht und angebohrt
WD My Passport 1 TB Festplatte in gold bei Amazon im Angebot
Schnäppchenalarm: Apple Reise Adapter Kit incl. Netzteil noch schnell kaufen
Zeittotschlagvideos: Killing the iPhone
nonda Hub+, der mobile Hub fürs MacBook mit USB-C
Es funkt wieder: Jamiroquais neues Album Automaton
Leave A Comment