Ihr möchtet einen Film in der ARD oder ZDF Mediathek ansehen, aber er unterliegt der Zeitsperre? Oder Ihr habt morgens zur Arbeit in der Bahn immer schlechtes Netz und würdet ihn lieber direkt auf dem iPhone haben? Wir zeigen Euch hier wie es geht.

Abrufbar in Deuschland nur von 22 bis 6 Uhr

Wenn Ihr Fans vom Tatort seid oder auch mal ausländischen Produktionen wie aktuell „Hard Sun“ oder Dokumentationen von arte mögt (der Tipp hier gilt für alle öffentlich-rechtlichen Mediatheken), dann seid Ihr schon auf den Hinweis gestoßen, dass einige Filme erst am 22 Uhr abrufbar sind. Einerseits verständlich aufgrund des Jugendschutzes, andererseits ärgerlich wenn man schon groß ist und selbst entscheiden darf wann man was guckt.

Die Sendung ist für Jugendliche unter 16 Jahren nicht geeignet.

Glücklicherweise ist die Zeitbeschränkung sehr leicht zu umgehen, denn technisch ist sie sehr simpel gelöst: Die jeweilige Mediathekseite ist einfach dem Direktlink des CDN (Content Delivery Network – die Serverfarm, auf der die ganzen Filme liegen) vorgeschaltet. Wenn man also die Adresse weiß, unter der der Film auf dem Server liegt, braucht man die Mediathekseite gar nicht mehr.


Genau so ein Verzeichnis bietet https://mediathekviewweb.de/ an. Die Webseite (auch als Programm) listet Euch einfach alle aktuell zugänglichen Medien in allen Mediatheken mit dem direkten Link zum entsprechenden Server an. Damit umgeht Ihr die Zeitsperre und könnt auch die mit einem Klick auf den Runterlad-Button den Film auf der Festplatte sichern, um ihn so auch mal ohne Internet anszusehen.



Update Ende 2020
Die Mediatheken scheinen dazu überzugehen dieses Schlupfloch zu schließen. Bei einigen Videos ist es so auch über Mediathekview nicht mehr möglich die Filme außerhalb der genannten Zeit runterladen zu können. Einige sind noch nicht von der Änderung betroffen. Zudem scheinen viele Inhalte, die ab 16 Jahren sind komplett und ohne Einschränkung zugänglich zu sein. Die Umstände ändern sich immer – allerdings ist Mediathekview immer noch sehr praktisch um sich die Inhalte runterzuladen (wenn denn auch zu den vorgegebenen Zeiten).

Nach wie vor unverändert ist hingegen die Situation, dass sich gesperrte öffentlich-rechtliche Livestreams problemlos über private Anbieter schauen lassen – und das kostenlos. Nutzt das aus bis diese Lücke auch geschlossen wird.

Filme aus ARD, ZDF und anderen Mediatheken aufs iPhone herunterladen

Das geht sogar auf dem iPhone, wobei hier ein zusätzliches Programm nötig ist. Um Filme auf iOS direkt aus dem Netz auf den internen Gerätespeicher herunterladen zu können benötigt die kostenlose und dabei sehr mächtige App Documents. Sichern könnt Ihr die Videos aus den Mediatheken dann folgendermaßen:

Im Browser ruft Ihr einfach wieder https://mediathekviewweb.de/ auf und kopiert den gewünschten Link (langen Tap > Kopieren). Dann öffnet Ihr Documents und geht unten in der Navigationsleiste auf den Browserbutton ganz rechts. Dort hat die App den kopierten Link bereits übernommen und Ihr könnt in anklicken und den Film speichern. Das Abspielen könnt Ihr auch in Documents vornehmen oder in der iOS eigenen Dateien App. In jedem Fall seid Ihr jetzt sowohl von Uhrzeit als auch vom Internet unabhängig.



Filme aus Mediatheken sichern:     Mediathek View     Documents App

Close