iOS 11.4 Restricted Mode: Lightning Port wird abgeschaltet

iOS wird eine neues Sicherheitsfeature mitbringen: den Restricted Mode. Dieser kann den Lightning Port abschalten.

Wie Elcom in einem Blogpost berichtet, ist diese Funktion in der aktuellen Beta enthalten. Apple hat diesen neuen Sicherheitsmechanismus eingeführt, um das Hacken von iPhone mit externen Geräten wieder zu verhindern.

To improve security, for a locked iOS device to communicate with USB accessories you must connect an accessory via lightning connector to the device while unlocked – or enter your device passcode while connected – at least once a week.”

Die Maßnahme funktioniert wie folgt: wird das iPhone an 7 aufeinanderfolgenden Tagen nicht entsperrt, so schaltet es die Datenübertragungsmöglichkeit für den Lightningport einfach ab. Laden geht natürlich nach wie vor, aber kein angeschlossenes Gerät kann mehr mit dem iPhone kommunizieren, auch nicht bekannte Computer, mit denen Ihr beispielsweise das iPhone vorher immer abgeglichen habt. Das soll verhindern, dass über den Lightningport die iOS Verschlüsselung geknackt werden kann.

Ein simpler wir auch interessanter Ansatz, den Apple da ausgewählt hat. Es ist schön zu sehen, dass der Konzern die Sicherheit von iOS ganz oben anstellt. Der Kampf von sicherer Verschlüsselung gegen freien Zugriff von Behörden geht also weiter.

Comments are closed.