Mehr Details zum Reparaturprogramm für MacBook Tastaturen

Habt Ihr ein MacBook mit einer defekten Tastatur, so tauscht Apple diese bis zu vier Jahre nach dem Kauf aus. Inwischen gibt es etwas mehr Informationen über das Austauschprogramm.

Dieses wurde kürzlich von Apple für die Modelle von 2015 bis 2017 ins Leben gerufen und soll den Kunden weiterhelfen, deren Tastatur defekte oder gar nicht mehr reagierende Tasten aufweist.

macrumors hat ein paar Details zusammengetragen, nach denen die Apple den Austausch vornehmen möchte.

  • Sofern eine Taste fehlt oder nicht funktioniert, so soll erst versucht werden diese zu reparieren. Einzelne Tasten scheinen vorhanden zu sein.
  • Tastaturen und MacBooks, die einen Wasserschaden erlitten haben, sind von dem kostenlosen Reparaturprogramm ausgenommen.
  • Beim Tausch wird nicht nur die Tastatur selbst, sondern das ganze Top Case getauscht.
  • Die Reparaturdauer beträgt zwischen ein paar Tagen und einer Woche.

Klingt also alles mehr oder weniger erwartbar. Interessanter ist die Frage, ob bessere Tastaturen verbaut werden, damit der Fehler nicht wieder auftritt. Anscheinend ist dem aber nicht so: verschiedene Meinungen gehen davon aus, dass es aktuell kein verbessertes Modell gibt, sondern einfach ein neues Exemplar des Modells eingebaut wird, das den Geist aufgegeben hat.

Unterm Stich ist es zwar schön, dass man innerhalb von vier Jahren jederzeit Anspruch auf eine neue Tastatur samt Top Case hat, auf der anderen Seite stellt sich die Frage was nach den vier Jahren ist und ob die Mechanik der Tastatur vielleicht doch nicht so ganz ausgereift ist.

Comments are closed.