Fehlerhafte Grafikkarte im 2011 MacBook Pro 15″ dauerhaft deaktivieren

Die in den 15″ MacBook Pro verbauten dedizierten Grafikchips haben einen Serienfehler und fallen früher oder später aus. Jetzt gibt es eine Möglichkeit sie einfach stillzulegen.

Das Problem mit den verbauten AMD GPUs ist, dass diese einfach nicht sehr haltbar sind. Selbst wenn man sie austauscht, kommt der Fehler nach absehbarer Zeit wieder, da es keinen Grafikchip gibt, bei dem der Fehler ausgemerzt wurde. Die schlauste Lösung ist also, da das MacBook Pro ja noch eine integrierte Grafik besitzt, einfach diese zu nutzen und den separaten Grafikteil zu deaktivieren.

Permanently Disabling 2011 MacBook Pro 15" Dedicated GPU – Custom gMux Firmware Flashing Overview

Mit dem defekten Grafikchip muss man sich nämlich herumschlagen, solange er noch vom System erkannt, obwohl ja die interne problemlos funktioniert. dosdude1 (der uns auch den tollen Mojave Patcher beschert hat) nutzt nun einen simplen wie effektiven Umstand: Auf dem Mainboard des MacBook Pro gibt es einen kleinen Chip, gMux genannt, der zwischen beiden Grafikchips umschalten kann. Und dieser wird einfach so umprogrammiert, dass er die defekte separate Grafikkarte einfach nicht mehr kennt! Damit wird immer auf die funktionierende interne Grafik genutzt und das Thema ist für alle Zeiten erledigt.

Für das Umprogrammieren es Chips muss man ein paar Leitungen aufs Board löten und dann mit dem neuen Code (wird bald von ihm veröffentlicht) füttern. Thema erledigt. Für versierte Bastler sollte das möglich sein und für alle, die sich das nicht trauen (den Autor eingeschlossen), gibt es ja noch genügen versierte Löter bei Euch um die Ecke. Falls Ihr also Euer 2011 MacBook Pro am Leben erhalten möchtet: es gibt es jetzt eine sinnvolle und kostengünstige Option.

Comments are closed.